stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 00:19

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 02.04.2003, 07:36   #31
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Zitat:
Original erstellt von germanasti
Eine nette Spekulation könnten heute Aktien der Münchner Rück werden, welche bekanntermassen nach diversen Abstufungen und vor allem neuer Anleihenausgabe in den letzten Tagen massiv an Wert verloren haben.



Drei blutrote Tage in Folge bei heavy Volumen könnte heute den Dreh für eine nette Gegenbewegung bringen.

SK am Freitag auf Xetra war € 59,12.
Ein erster Dreh könnte heute im Bereich 57,20 erfolgen, insofern der Gesamtmarkt recht positiv ist.
Schöner (und zum spekulieren auch sicherer) wäre ein neuer Kollaps in den Bereich 52,20 – 52,60. Ab dort könnte eine nette Gegenbewegung auf rund 63 oder 68 bis 70 Euro anlaufen.

Ganz so todsicher wie z.B. Bayer vor einigen Wochen ist dieser Trade aber nicht, da vor allem der Bruder Allianz blockiert. Dort läuft bereits eine Anleihenemittierung mit Minimum-Ausgabepreis 35 Euro, d.h. Institutionelle haben grosses Interesse den Kurs so nahe wie möglich an diese Marke zu pressen. Dementsprechend negativ beeinflusst wird auch die Münchner Rück.

& auf Mehrjahressicht bleibt es wie gehabt beim Kursziel €14,50 und später Insolvenzverfahren, insofern keine Übernahme bzw. Fusion erfolgt.



Heute ein gap up und die Insel ist da :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:39   #32
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 53.310
Standard

guten morgen @all+@germa

Szenario II ist goldrichtig.... im wahrsten Sinn des Wortes
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:43   #33
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Weiss jemand wann ALCOA Q1-Zahlen liefert?
Hab den Link nicht hier auf dem LAptop
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:44   #34
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 53.310
Standard

Zitat:
Original erstellt von Aktienbaer
Guten Morgen Bären



ob das so eintrifft ??:


Diese Zählung wäre für unsere Goldies fatal. Würde nämlich ein großes Korrekturwelle bedeuten, d.h. über 400 würde das nicht mehr gehen.
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:54   #35
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Cherry:

Bei Gold, Öl, Währungen und anderem Zeugs irgendwelche Charttechniken (egal ob die lachhafte EW oder Alternative) ist doch im mittel- und langfristigen Bereich wirklich nicht tragbar.:

Gold ist von Inflation und Kapitalentwertung abhängig.
Währungen politisch bedingt.
& Öl von zahllosen Faktoren.

Darüber auf Jahressicht eine Prognose abzugeben ist ja schon fast unseriös.:o
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:55   #36
Aktienbaer
Bruderschaft der Freimaurer
 
Benutzerbild von Aktienbaer
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Ort: LA
Beiträge: 2.515
Standard

Heute sollte alcoa die zahlen bringen.
__________________
Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse, der ungenügend informiert ist.
Aktienbaer ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Aktienbaer die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:55   #37
boardleser
stock-channel.net senior member
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 774
Standard

Germa:
ALCOA kommenden Freitag
boardleser ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser boardleser die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:56   #38
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Gründung ohne Meisterbrief möglich

BERLIN (dpa). Der Meisterbrief soll für Gründer von Handwerksbetrieben künftig nicht mehr zwingend vorgeschrieben sein. Sie müssen aber einen Meister beschäftigen. Auch für Personenunternehmen müsse möglich sein, was Kapitalgesellschaften und GmbHs schon erlaubt sei, sagte eine Sprecherin des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) in Berlin. Danach sei das Handwerk bereit, auf das "Inhaberprinzip" bei Handwerksbetrieben zu verzichten. Bisher muss außer in GmbHs der Inhaber eines Betriebes selbst den Meisterbrief besitzen. Künftig soll es genügen, wenn der Eigentümer einen Meister beschäftigt. Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) strebt eine Lockerung der Handwerksordnung an, um Existenzgründungen zu erleichtern.

Aktualisiert: 02.04.2003, 05:06 Uhr


http://www.stuttgarter-zeitung.de/s...tail.php/397072

-----------

Nun geht auch das letzte bisschen deutsche Qualität verloren.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:57   #39
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Zitat:
Original erstellt von boardleser
Germa:
ALCOA kommenden Freitag


Übermorgen?:
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:57   #40
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

02/04/2003 07:25
Guten Morgen von Reuters am Mittwoch, den 2. April~

TOP AKTUELL I
Die Allianz und Münchener Rück haben ihre
Überkreuzbeteiligungen gesenkt, um die negativen Auswirkungen
der schwächelnden Aktienmärkte zu verringern. Die Allianz habe
ihren Anteil an dem weltgrößten Rückversicherer im ersten
Quartal auf knapp unter 20 Prozent von 22,4 Prozent reduziert,
teilte der Münchener Allfinanzkonzern am Dienstagabend mit.
Weitere Verkäufe seien derzeit aber nicht beabsichtigt. Der
weltgrößte Rückversicherer habe seine Beteiligung an der Allianz
auf knapp unter 20 Prozent von knapp 21 Prozent
heruntergefahren, sagte ein Münchener-Rück-Sprecher auf Anfrage.
Über den Verkaufserlös machte er ebenfalls keine Angaben. Die
Aktien seien im März am Markt veräußert worden.
Zusatzinfo unter: [nL01347626]

TOP AKTUELL II
Der luxemburgische Ministerpräsident und Finanzminister
Jean-Claude Juncker geht nach eigenen Angaben davon aus, dass
die griechische EU-Ratspräsidentschaft dem Präsident der
Europäischen Zentralbank (EZB), Wim Duisenberg, eine
Verlängerung seiner Amtszeit anbieten wird. "Ich bin für eine
Verlängerung von Duisenbergs Mandat und ich gehe davon aus, dass
die griechische Präsidentschaft einen derartigen Vorschlag
machen wird", sagte Juncker am späten Dienstagabend der
Nachrichtenagentur Reuters am Rande einer Pressekonferenz über
die Reform der Institutionen der EU.
Zusatzinfo unter: [ECB]

BLICKPUNKT DEUTSCHE AKTIEN:
* Beiersdorf [BEI.GER] legt im Rahmen einer
Bilanzpressekonferenz Geschäftszahlen vor.
Zusatzinfo unter: Doppelklick [.FDE][.NMDE][GER-HOT][GER/TOP]

FINANZNACHRICHTEN AUS DER PRESSE
* Die Europäische Kommission rechnet einem Zeitungsbericht
zufolge für Deutschland in diesem Jahr mit einer Neuverschuldung
von 3,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Das deutsche
Defizit werde nach Schätzung der Kommission damit im laufenden
Jahr erneut deutlich über der europäischen Defizit-Obergrenze
von drei Prozent des BIP liegen, berichtete die "Börsen-Zeitung"
in ihrer Mittwochausgabe. Erst 2004 werde Deutschland mit einer
Neuverschuldung von 2,9 Prozent wieder unter die Obergrenze
kommen.
* Die Europäische Kommission will einem Zeitungsbericht
zufolge die externe Bilanzprüfung von Aktiengesellschaften
staatlich regulieren. "Eine staatliche Aufsicht für
Wirtschaftsprüfer ist in Europa notwendig", sagte Alexander
Schaub, Generaldirektor Binnenmarkt bei der EU-Kommission, dem
"Handelsblatt" (Mittwochausgabe).

BLICKPUNKT DEVISEN:
Wegen der Erwartung eines langen Irak-Krieges ist der Dollar
am Mittwoch in Fernost gegenüber dem Euro unter Druck
geraten. Die europäische Gemeinschaftswährung notierte zum
Dollar bei 1,0908/11. Nach Gerüchten über den Inhalt einer
kurzfristig anberaumte Pressekonferenz des US-Militärs war der
Wert des Euro kurzzeitig auf 1,0960 Dollar gestiegen. Er fiel
aber wieder zurück, nachdem klar wurde, dass es bei der
Pressekonferenz um eine aus irakischer Kriegsgefangenschaft
befreite US-Soldatin gehen würde. Im US-Handel hatte der Euro
bei 1,0905/15 Dollar geschlossen. Händler erwarteten, dass der
Euro sich im Tagesverlauf einem Drei-Wochen-Hoch von 1,1 Dollar
nähern könnte.
Zusatzinfo unter: [GER-FRX] [USD/LDE]

BLICKPUNKT FERNOST:
Die Märkte in Fernost haben am Mittwoch nach anfänglichen
Gewinnen wieder schwächer tendiert. Zunächst hatten Gerüchte die
Runde gemacht, der irakische Präsident Saddam Hussein sei
getötet worden und damit sei nun doch ein schnelles Ende des
Irak-Kriegs zu erwarten. Insgesamt schienen die Märkte jedoch
weniger empfindlich auf den Verlauf des Krieges zu reagieren als
in den vergangenen Wochen. Die asiatische Leitbörse in Tokio
setzte im Anschluss an ein Plus an der Wall Street von fast
einem Prozent mit positiven Vorzeichen ein. Der
Nikkei-Index, der 225 Werte umfasst, lag zu Beginn des
Handels um 0,8 Prozent über dem Vortagesschluss, geriet bis
Mittag aber wieder ins Minus und notierte bei 7921, 65 Punkten
um 0,8 Prozent schwächer. Am Vortag hatte der Index um magere
0,18 Prozent zugelegt. Die Börse in Hongkong gab weiter
nach, allerdings mit begrenzten Verlusten.
Zusatzinfo unter: [.TDE][JP-STX][HK-STX]

BLICKPUNKT WALL STREET:
Die US-Börsen haben sich am Dienstag von den Kursverlusten
der vergangenen Tage etwas erholt. Die Investoren warteten
weiterhin auf richtungweisende Nachrichten zum Irak-Krieg,
sagten Händler. Die im irakischen Fernsehen verlesene Erklärung
von Iraks Präsident Saddam Hussein habe - da nicht von ihm
selbst abgegeben - am Markt wieder Spekulationen über das
Schicksal Saddams aufleben lassen und sei positiv für die USA
gewertet worden. Neue Konjunkturdaten spielten dagegen kaum eine
Rolle. Der Standardwerte-Index Dow Jones schloss rund 0,97
Prozent höher bei 8069 Punkten. Der technologielastige
Nasdaq-Index gewann bis Handelsschluss rund 0,53 Prozent
auf 1348 Zähler. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte
rund 1,21 Prozent zu auf 858 Punkte. An den US-Kreditmärkten
fielen die zehnjährigen Staatsanleihen um 4/32 auf 100-14/32.
Sie rentierten mit 3,821 Prozent. Die 30-jährigen Bonds
schlossen unverändert bei 108-08/32 und hatten eine Rendite von
4,833 Prozent.
Zusatzinfo unter: [.NDE][US-STX][US-DBT]

SNAPSHOT MÄRKTE:
Dax-Indikation:
Bund-Future:
Euro
Dow Jones
Nikkei-Index


INDIKATOREN DES TAGES:

Prognose Vorp.

1200 E12 Einzelhandelsumsätze JAN 1,5 vH -1,1
1200 E12 -----J/J JAN 0,6 vH -1,9
1700 US Auftragseingänge FEB -0,6 vH 2,1

Die Prognose-Werte sind Konsensus-Schätzungen einer
Reuters-Umfrage.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:57   #41
boardleser
stock-channel.net senior member
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 774
Standard

Jens Korte & Yahoo meinen Freitag
http://biz.yahoo.com/research/earncal/a/aa.html
boardleser ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser boardleser die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:58   #42
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Dieses Mal ist die Gewinnwarnungsaison so gut wie gänzlich ausgeblieben, insofern keine Mega-Bomben in den kommenden beiden Tagen folgen.

Waren Prognosen im Januar tatsächlich soweit unten?
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 07:58   #43
Aktienbaer
Bruderschaft der Freimaurer
 
Benutzerbild von Aktienbaer
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Ort: LA
Beiträge: 2.515
Standard

sorry...freitag ist richtig !!

Am Freitag wird mit Alcoa einer der größten Aluminium-Konzerne der Welt die Zahlen für das vergangene Quartal bekannt geben. Analysten erwarten einen Gewinn von 21 Cents je Aktie und Erlöse von 5,3 Mrd. Dollar.

Im Vorjahreszeitraum erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 22 Cents je Aktie bei Erlösen von 5 Mrd. Dollar.
__________________
Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse, der ungenügend informiert ist.
Aktienbaer ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Aktienbaer die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 08:00   #44
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Ups, dann beginnt ja übermorgen schon die earning-saison.
Habe ich völlig vergessen.


d.h. wie der Börsenverlauf am Freitag, so die Grundtendenz der kommenden 2-3 Wochen.
Bis auf Oktober letzten Jahres hat diese Regel während der Baisse bislang sehr gut geklappt.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2003, 08:02   #45
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Nikkei schliesst mit +81 P. auf 8067 P.

Mussten die shortenden US-Banken zum Schluss doch noch nachgeben.

Trotzdem traurig das Ganze.
Ein schwacher Weltbörsentag und 7850 P. sind wieder da.:
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 00:19
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net