stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 13:52

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2003, 12:15   #136
MichaelFKr
Official SCN User
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 2.322
Standard



Ein bischen pummelig der Kleine.
MichaelFKr ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser MichaelFKr die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 12:15   #137
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Zitat:
Original erstellt von Ibykus
die Aldi-Ganoven lassen damit weitere Tankstelle sterben :


Gierbrüder, die




Du hast es doch genauso geglaubt.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 12:17   #138
Ibykus
SCN-Ehrenmitglied
 
Benutzerbild von Ibykus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 13.065
Standard

Zitat:
Original erstellt von germanasti
Du hast es doch genauso geglaubt.


na und
Ibykus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Ibykus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 12:17   #139
schloss
Großmeister und Erzmagier
 
Benutzerbild von schloss
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: Planet Erde
Beiträge: 18.701
Standard

Der Euro wird es nicht ganz so leicht haben..

Ein Diamant kündigt sich da an...und selbst wenn es bis zum alten top rennt, ist das alles andere als ein solide Formation zur Trendbestätigung...
abwarten :
__________________
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
-Goethe

schloss ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser schloss die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 12:22   #140
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Zitat:
Original erstellt von Ibykus
na und


germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 12:28   #141
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Aus der FTD vom 1.4.2003

Modekonzern Benetton macht ersten Verlust seiner Geschichte
Von Thomas Fromm, Mailand

Der italienische Modekonzern Benetton hat 2002 zum ersten Mal in seiner 38-jährigen Geschichte einen Jahresverlust hinnehmen müssen. Als Konsequenz leitet der Konzern weitreichende Maßnahmen ein.


http://www.ftd.de/ub/in/10489315309...l?nv=cd-divnews


germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 12:30   #142
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

"Illusorischer Sprung in den Bereich 2460-2480 P. und zurück ins minus läutet unter 2380 P. die nächste Crashrunde ein. "


Noch hält sie :




Schöne Doppelkerze auf dem heutigen Top.

Doch ein W ist weiterhin im Bereich des möglichen.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 12:48   #143
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Am Dollar wird nun gerüttelt.

Mal schaun ob Allan heute erfolgreicher ist.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 12:53   #144
Ibykus
SCN-Ehrenmitglied
 
Benutzerbild von Ibykus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 13.065
Standard

RTL II: «Grandioser Erfolg» für neue «Big Brother»-Staffel

Hamburg (dpa) - Äußerst zufrieden mit dem Start der neuen Staffel von «Big Brother» zeigte sich der Privatsender RTL II. Die zweistündige Live-Sendung «The Battle - Der Einzug» sahen nach Senderangaben am Montagabend ab 20.15 Uhr durchschnittlich 3,05 Millionen Zuschauer. Das entsprach einem Marktanteil von 9,3 Prozent und bei den für die Werbung wichtigen jüngeren Zuschauern sogar deutlich mehr: In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen waren es 28,7 Prozent und bei den 14- bis 49-Jährigen 17,0 Prozent.

Der Sender sprach von einem «grandiosen Erfolg», der den Kultcharakter der Sendung vor allem bei den jüngeren Zuschauern belege. Der Rückblick «Big Brother - Der Countdown» ab 19.00 Uhr kam auf 1,01 Millionen Zuschauer (4,3 Prozent insgesamt, 15,6 Prozent bei den 14- bis 29-Jährigen).

In der neuen Staffel von «Big Brother» leben die acht Kandidaten zusammen in einem Haus, aber unterteilt in zwei Gruppen: die einen reich, die anderen arm. Nach 99 Tagen ist das Finale vorgesehen.

© WELT.de
Ibykus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Ibykus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 13:01   #145
neuling1002
Gastleser
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 2.785
Standard

Mahlzeit Zusammen
neuling1002 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser neuling1002 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 13:02   #146
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Tag Neuling



Big Brother bald das MEGA-Event?




& im DAX baut sich nun eine Euphorieblase auf.
Rennt einer zuerst rein, bzw. pumpt Allan etwas im Future, wird es sofort zum unkontrollierten Kaufgemetzel.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 13:12   #147
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Nun kriegt der Dollar aber mächtig Aufwind.

Es scheint so als will die FED bereits vorbörslich die Mrd. künstlicher Dollarnoten voll machen.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 13:14   #148
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Februar 2003: Nächtigungsminus von 4,8%
01.04.2003 (12:39)


Bisherige Wintersaison : +1,1% bei den Ankünften, -0,8% bei den Nächtigungen

Nach Berechnungen der Statistik Austria wurden im Februar 2003 rund 14,3 Mio. Übernachtungen gemeldet, um 4,8% weniger als im Februar 2002. Das schlechte Abschneiden ist, nach zwei positiven Vorjahresergebnissen (Februar 2001: +5,7%, Februar 2002: +5,3%), vor allem auf Ferienverschiebungen in Deutschland (Bayern) und den Niederlanden - von Februar auf März – zurückzuführen (Ausländer: -7,4%). Das Nächtigungsaufkommen in Hotelbetrieben aller Kategorien nahm durchwegs ab (5/4 Stern-Betriebe: -1,9%, 3-Stern-Betriebe: -3,7%, 2-/1-Stern-Betriebe: -9,6%). Auch bei den Privatquartieren (-13,2%) und den privaten Ferienhäusern/-wohnungen (-6,1%) war die Nächtigungsbilanz negativ. Die Zahl der Gäste (Ankünfte) nahm um insgesamt 2,2% ab, wobei die Ausländerankünfte um 4,6% zurückgingen, jene der Inländer aber um 4,3% anstiegen (Tabellen 1 und 2).

Unter den wichtigsten Herkunftsländern gingen die Nächtigungen, mit Ausnahme von Frankreich (+0,4%) und dem Vereinigten Königreich (+14,7%) durchwegs zurück. Am stärksten bei den Belgiern (-57,9%; Ankünfte: -49,7%), gefolgt von Deutschland (-10,5%; Ankünfte: -6,5%) und den Niederlanden (-9,4%; Ankünfte: -9,7%).

Sieht man vom Burgenland (+0,8%), Niederösterreich (+4,6%) und Wien (+0,6%) ab, so waren in allen anderen Bundesländern Nächtigungseinbußen zwischen -0,7% (Steiermark) und -8,3% (Vorarlberg) im Vergleich zu Februar 2002 festzustellen. Die relativ höchsten Zuwächse bei den Inländernächtigungen gab es in Vorarlberg mit +13,2% (Ankünfte: +11,7%), bei den Ausländernächtigungen im Burgenland mit +21,6% (Ankünfte:+2,8%).

In der bisherigen Wintersaison 2002/2003 (November 2002 bis Februar 2003) wurden insgesamt 38,42 Mio. Übernachtungen gemeldet, das entspricht einem Minus von 0,8% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Bei den Ausländernächtigungen liegt ein Minus von 1,5% vor, bei den Inländernächtigungen konnte hingegen ein Plus von 1,7% im Vergleich zu den ersten vier Monaten des Winterhalbjahres 2001/2002 verzeichnet werden. Die Zunahme der Gästezahl betrug in diesem Zeitraum +1,1%, wobei die Ankünfte der Inländer um 2,1%, jene der Ausländer um 0,7% zulegten.

Die höchsten Nächtigungszunahme bei den Inländern verzeichnete Vorarlberg mit +13,7%, jene der Ausländer erreichte in Niederösterreich ein Plus von 11,1%. Das Nächtigungsaufkommen in Hotels der gehobenen Kategorie (5-/4-Stern) nahm um 1,8% zu, in 3-Stern bzw. 2-/1-Stern-Hotels hingegen um 0,2% bzw. 6,0% ab (Tabellen 3 und 4).

Unter den wichtigsten Herkunftsländern nahmen die Gästenächtigungen aus Deutschland um 4,5%, aus den Niederlanden um 2,8% ab. Bei den Gästen aus den USA und dem Vereinigten Königreich konnte ein Zuwachs von 12,7% bzw. 13,4% festgestellt werden.

Mit Ausnahme von Oberösterreich (-3,4%), Salzburg (-2,1%), Vorarlberg (-2,9%) und Tirol (-0,8%) waren in allen Bundesländern im Vergleich zu den ersten vier Monaten der Wintersaison 2001/2002 Nächtigungszuwächse festzustellen, die relativ höchsten in Wien (+4,7%) und in Kärnten (+1,7%), die geringsten in Niederösterreich und der Steiermark mit jeweils 0,6%. In Vorarlberg erreichten die Inländernächtigungen die höchsten Zuwächse mit +13,7%, bei den Ausländernächtigungen Niederösterreich mit +11,1%


http://www.financial.de/newsroom/fn...news_at&ID=2703

:
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 13:15   #149
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Betreff: test
Datum: Tue, 1 Apr 2003 13:14:15 +0200




Gestern war's nur ein Trade, 4 Kontrakte mit 2.450 Euro Gewinn.
Aber viel mehr war auch nicht los gestern, nachdem der
Eröffnungskurs des DAX bereits mehr als 90 Punkte unter dem
Vortagesschlusskurs lag.

Aber jetzt geht's nach meiner Ansicht wieder etwas aufwärts.

BOT 4 daxf 2.430,50 sellstop 2.400,50 risiko euro 3.000

M.f.G.

K.Schupfer

germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2003, 13:18   #150
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

DAX im Plus

Man spürt die Gier der Micheles bereits deutlichst
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 13:52
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net