stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 08:05

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 23.07.2002, 07:32   #31
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Fisch

Zitat:
Für mich heisst das: Idiotenrally und dann Riesenbreakdown, u. zw. lang vor Oktober.
Aber dann wirds wohl wieder ein Jahr gemächlich raufdudeln. Nix grosses, nix Wichtiges. Grad so, dass die Menscheit nicht jeden Tag eine Panikmessage von den Börsen als Dessert zum Nachtmahl bekommt.
Frag mich nur, was die Germa-Gemeinde dann frühstückt?
Wieder Marmeladesemmeln, anstatt der gewohnten morgendlichen Blutwurst?



Das könnte so kommen. Die Puts verbrennen und die Calls bringen durch den Abbau der Volatilität kaum was.

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 07:36   #32
carlo
SCN Pensionär
 
Registrierungsdatum: Jun 2002
Beiträge: 4.075
Posting Re: 23.07.02: Verhindert Totengräber Greenspan mit der Pumperei die Rallye?

@ germa

die "Manipuliererei" von Opi sollte man nicht überbewerten,
außerdem macht er doch ´nen schönen Schnitt:
an roten Tagen kaufen, an grünen alles verkloppen, schön antizyklisch...

Auslandsinvestoren, meinst Du, da sind noch welche...?

Vielleicht landet LU oder AMZN heute ´nen "Knaller",
früher waren die ja für sowas immer gut. Das trägt dann zwar keinen Fundamental-
charakter, aber der Ausverkauf in dieser Dimension verträgt mal ein UP.
Außerdem haben wir crash doch erst im Herbst auf dem Zettel...
__________________
Grüße an alle!
Carlo
carlo ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser carlo die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 07:37   #33
MX 150
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Beiträge: 1.122
Posting

Markteinschätzung für den 23. Juli 2002
DAX, Dow Jones, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und Neuer Markt

--------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren!


Belastet von der Insolvenz des Telekommunikationskonzerns WorldCom knickten zum Wochenbeginn die Kurse nochmals ein.

Mittlerweile kann man eindeutig von Panikverkäufen sprechen, wie man auch am V-DAX ablesen kann. Dieser hat die Marke von 48 Punkten erreicht! Das Septemberhoch lag bei 52 Punkten! Und auch in USA steigt die Volatilität bereits bis auf 48 Punkte (Septemberhoch ca. 58 Punkte).



Auch heute kommen nach unserem Wissen keine Konjunkturdaten aus USA. Allerdings gibt es Zahlen, u. a. von Amazon.com, AT&T und Gillette.





Zu den Indizes:


Zur parallelen Betrachtung der aktuellen Indizes mit Indikatoren entsprechend aufbereitet bitte hier klicken für USA und hier für Deutschland und gewünschten Betrachtungszeitraum auswählen!





Der DAX hat nochmals massiv verloren.

Der RSI ist leicht überverkauft.

Die Fast-Stochastik ist ebenfalls überverkauft und zeigt ein Verkaufssignal.

MACD und Momentum sind negativ.

Der Index notiert mittlerweile wieder unter dem seit 09.07.2002 bestandenen Abwärtstrend (3800 Punkte).

Der 20jährige Aufwärtstrend ist nach Unten verlassen!

Heute ist angesichts der Vorgaben aus USA und der technischen Indikatoren nochmals mit schwächeren Kursen zurechnen. Das Septembertief von 3539 Punkten lässt grüßen… Wenn der Index diese Marke bis auf 3500 Punkte unterschreitet, sollte es zumindest intraday zu einer technischen Gegenreaktion kommen. Solange die US-Indizes aber keinen Boden gefunden haben, bzw. eine kurzfristige Trendwende signalisieren, ist ein Trade im DAX nicht zu empfehlen.





Das Sterben von Dow Jones und S+P500 geht weiter.

Der RSI ist klar überverkauft.

Die Fast-Stochastik ist ebenfalls überverkauft und wäre im Grunde reif für ein Kaufsignal. Man sollte allerdings die anhaltende Panik bezüglich des Bruchs der langfristigen Aufwärtstrends nicht verkennen!

MACD und Momentum sind negativ.

Zeichnet man seit 20.05.2002 bei Dow Jones einen Abwärtstrend ein, so verläuft dieser bei 9115 Punkten.

Der seit 24.05.2002 bestehende Abwärtstrend des S+P500 liegt bei 965 Punkten. Beide Indizes notieren unterhalb dieser Marken.

Wir belassen die Stopp-Buy´s über den Abwärtstrends und reduzieren diese auf 9305 bzw. 982 Punkten. Stopp 1,5% unterhalb der Einstiegsmarken!

Reif für eine Bodenbildung sind beide Indizes anhand der Indikatoren zwar schon, betrachtet man aber speziell die Zwischentiefs letzten 2 ½ Jahre, so sollte der Dow Jones das Zwischentief erst im Bereich von 7200 Punkten finden, der S+P500 wird sich dieser Marke im Verhältnis anschließen.

Seit 08.07.2002 hat sich bei beiden Indizes ein noch steilerer Abwärtstrend ausgebildet, welcher aktuell bei 8335 bzw. 895 Punkten verläuft.

Wir belassen es vorerst bei spekulativen Stopp-Buy´s von 8630 bzw. 910 Punkten.
Stopp 1,5% unterhalb dieser Marken und warten auf ein Trendwendesignal.





Nasdaq und Internet-Index haben mit dem Dow Jones gleichgezogen.

Der RSI ist leicht überverkauft.

Die Fast-Stochastik ist überverkauft und zeigt ein Verkaufssignal, auch wenn jene sich an einer Bodenbildung versucht.

Der MACD bleibt beim Internet-Index positiv, bei der Nasdaq ist dieser allerdings jetzt negativ. Das Momentum ist negativ.

Nasdaq und Internet-Index notiert über den alten, seit 17.05.2002 bestehenden Abwärtstrends, welche aktuell bei 1230 bzw. 70 Punkten verlaufen.

Es lässt sich noch ein Zweiter, seit 17.05.2002 bestehende Abwärtstrends einzeichnen, wenn man lediglich die Hochpunkte vom 17.05.2002 und vom 18.06.2002 verbindet. Diese Abwärtstrends befinden sich aktuell bei 1360 Punkten, bzw. bei 79,50 Punkten. Beide Indizes notieren unterhalb dieser Marken.

Genannte Marken bei 1230 bzw. 70 Punkte bieten eine schwache Unterstützung. Interessant ist die Marke von 1200 Punkten der Nasdaq, denn hier verläuft der seit 1975 bestehende Aufwärtstrend! Sollten 1200 Punkte erreicht, bzw. kurzzeitig unterschritten werden, ist mit einer technischen Gegenbewegung zurechnen. Allerdings ist es auch hier vernünftiger, ein Trendwendesignal abzuwarten, denn aktuell ziehen die Standartwerte die Hightechs nach Unten und bei Dow Jones und S+P500 bleibt die Lage bescheiden!





Der Biotech-Index hat zwar ebenfalls verloren, im Verhältnis zu den übrigen Indizes hielten sich die Verluste aber in Grenzen.

Der RSI liegt ist beinahe wieder neutral.

Die Fast-Stochastik befindet sich im unteren Drittel und zeigt ein Verkaufssignal.

Der MACD ist positiv, das Momentum negativ.

Zeichnet man seit 24.05.2002 einen Abwärtstrend ein, so verläuft dieser bei rund 314 Punkten und der Index notiert damit aktuell an dieser Marke.

Es lässt sich ein noch längerer, seit 19.04.2002 bestehender Abwärtstrend einzeichnen, an welchem der Index bei der Aufwärtsbewegung in der vergangenen Woche gescheitert war. Dieser liegt aktuell bei 335 Punkten und bildet zusammen mit dem am Freitag verlassenen kurzfristigen Aufwärtstrend, einen Kreuzwiderstand.

Wir rechnen mit einer weiteren Seitwärtsbewegung bzw. leicht fallenden Notierungen und sehen bis zum überwinden des seit 19.04.2002 bestehenden Abwärtstrends, vorerst noch keinen Handlungsbedarf.



Der Neue Markt (Nemax 50) hat ebenfalls nachgegeben, konnte sich aber von seinen Tagestiefstkursen erholen.

Der RSI ist fast wieder neutral.

Die Fast-Stochastik liegt im Mittelfeld und zeigt ein Verkaufssignal.

Der MACD ist positiv, das Momentum negativ.

Der seit 17.05.2002 bestehende Abwärtstrend verläuft bei 550 Punkten.

Die Vorgaben aus USA sind alles andere als positiv, daher muss mit fallenden Notierungen gerechnet werden.

Das Jahrestief von 512 Punkten gibt dem Index eine schwache Unterstützung, wird aber wohl unterschritten werden.

Solange die US-Indizes sich nicht beruhigen, macht ein Trade wenig Sinn, abwarten.





Fazit:


Dow Jones, S+P500 und nun auch der DAX, entfernen sich immer weiter von Ihren 20jährigen Aufwärtstrends! Damit wird die mittel- und langfristige Situation immer bescheidener!

Wenn man dieses Horrorszenario weiterspinnt und sich den seit 1932 bestehenden Aufwärtstrend des Dow betrachtet, so läuft dieser Gefahr sich vom aktuellen Niveau aus zu halbieren und wird damit auch die Nasdaq weiter in die Tiefe reisen, welche sich in der Folge ähnlich wie der Dow entwickeln wird. Das Ergebnis wäre eine Zielmarke für den Dow Jones von ca. 3500-4000 Punkten und für die Nasdaq von 800-650 Punkten.

Ein Szenario wie 1929 schließen wir für den Dow Jones aus, denn dieser verlor damals 90% vom Top, wurde aber durch irrsinnige Spekulationen (ähnlich wie März 2000 bei den Hightechs) entsprechend in die Höhe getrieben. (90% Kursverlust der Nasdaq vom Top entspräche 513 Punkten als Zielmarke). –Wir hoffen inständig, dass wir

Kurzfristig sollten die Indizes bald zu einer technischen Gegenbewegung starten. Wie schon erwähnt vermuten wir den Start dieser, wenn der Dow Jones die Marke von ca. 7200 Punkten erreicht.

Bei der aktuellen Panik sollte man aber, bevor man sich an einer Tradingposition versucht, zunächst ein Trendwendesignal abwarten.
MX 150 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser MX 150 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 07:42   #34
delphin
Und noch nen schönen Tag
 
Benutzerbild von delphin
 
Registrierungsdatum: May 2002
Beiträge: 2.275
Posting

Sind Callliiiis vielleicht jetzt schon zu teuer ?????
__________________
Und noch nen schönen Tag
delphin ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser delphin die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 07:48   #35
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Kaum steht der Future 10 P. im plus & der Nikkei legt berechtigterweise kein Crash hin, herrscht hier bereits vorbörslich eine bombastische Bullenstimmung. :
In diesem Crash scheint es offensichtlich keine Schmerzgrenze zu geben. Dutzende Bullenfallen seit Mai und immer noch das gleiche. :




Carlo:

Fast ganz Amerika ist Ausland & die bringen all ihr Kapital eh nicht mehr ausser Landes.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 07:50   #36
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

FOKUS 2-Dollar-Erholung drückt Euro unter die Parität
Reuters, 23.07.02 07:41


Tokio, 23. Jul (Reuters) - Der Euro ist am Dienstag in Fernost erstmals seit rund einer Woche wieder unter die Parität zum Dollar gerutscht. Händler sahen in der überraschenden Erholung der US-Währung trotz des erneuten Kurssturzes an der Wall Street eine natürliche Kurskorrektur nach dem Abrutschen des Dollars. Angesichts der schwächeren Aktienmärkte auch in Europa würden Anleger zudem beim Euro Gewinne mitnehmen, sagten Händler.

Der Euro fiel zeitweise bis auf 0,9958 Dollar, nachdem er im US-Handel am Vorabend noch knapp 1,01 Dollar gekostet hatte. In der Vorwoche hatte die Gemeinschaftswährung erstmals seit rund zweieinhalb Jahren die Parität zum Dollar erreicht. Der Dollar zog auch zur japanischen Währung auf Kurse über 117 Yen an. Der Euro verbilligte sich indes auch zum Yen und kostete noch rund 116,90 Yen.

Händler äußerten sich uneinheitlich zur vergleichsweise robusten Entwicklung des Dollar. Während einige in der Erholung des Dollarkurses erste Anzeichen für eine Trendwende sahen, blieben andere skeptisch. "Der Dollar ist in den vergangenen Tagen trotz der Verluste an den Aktienmärkten nicht gefallen. Ich persönlich habe den Eindruck, dass der Kursverfall des Dollar zu Ende sein könnte", sagte ein Händler in Tokio. Ein anderer Händler verwies auf die Devisenentwicklung nach dem Kurssturz an den Aktienmärkten im Jahr 1987. Der Dollar habe sich damals auch kurz erholt und verlor dann wieder.

kes/rkr

----------

Überraschende Dollarstärke?
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 07:51   #37
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

B Ö R S E N - N E W S
Finanzexperten besorgt über Argentiniens Währungsemissionen


http://finanzen.focus.de/D/DS/DSF/d...id%3d1027402445

---------

In 5-7 Jahren werden wir solche Berichte aus Amerika lesen.

& das einst so mächtige Land Amerika musste sich erneut mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen und einer Abwertung des IWF auseinandersetzen...
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 07:52   #38
delphin
Und noch nen schönen Tag
 
Benutzerbild von delphin
 
Registrierungsdatum: May 2002
Beiträge: 2.275
Posting

Zitat:
Original erstellt von MX 150
Bei Dax 3250 nehm ich den 562462.


Für Dich hätten wir da den 667909/ 09.02


Bähhhhhhh, Citi,
ist den 681743 so schlecht.
__________________
Und noch nen schönen Tag
delphin ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser delphin die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 08:01   #39
MX 150
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Beiträge: 1.122
Posting

Natürlich nicht Delphin,


ich gehe jetzt den Rasen mähen.

Last Euch nicht über den Tisch ziehn! Viel Erfolg und gute Geschäfte wünscht Euch


MX 150 .
MX 150 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser MX 150 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 08:05   #40
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Nikkei schliesst mit + 26 P. auf 10.215 P.

Vom US-Crash abgekoppelt, doch die 10.250 P halten wie eine Mauer :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 08:12   #41
delphin
Und noch nen schönen Tag
 
Benutzerbild von delphin
 
Registrierungsdatum: May 2002
Beiträge: 2.275
Posting

Gestern Abend standen DB, L&S und Citi bei 3630,
jetzt schon bei 3690. :
__________________
Und noch nen schönen Tag
delphin ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser delphin die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 08:15   #42
delphin
Und noch nen schönen Tag
 
Benutzerbild von delphin
 
Registrierungsdatum: May 2002
Beiträge: 2.275
Posting

@Germa

Szenario 2 oder 3,
könnte statt 2 auch 3 werden.
Kann mir nicht vorstellen, das wir nach dem Start
sofort steil nach oben rennen.
__________________
Und noch nen schönen Tag
delphin ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser delphin die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 08:16   #43
delphin
Und noch nen schönen Tag
 
Benutzerbild von delphin
 
Registrierungsdatum: May 2002
Beiträge: 2.275
Posting

Zitat:
Original erstellt von cloneshare


das ist doch mal ein Zockerteil
autsch

-----------------------------------------

Nikkei runter mit dir


Verkloppe in und steck die Knete ein.
__________________
Und noch nen schönen Tag
delphin ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser delphin die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 08:17   #44
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Ich habe mir eben ein paar DAX-Calls angeschaut.
Dat ist doch nicht mehr normal wie teuer die sind :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.07.2002, 08:23   #45
delphin
Und noch nen schönen Tag
 
Benutzerbild von delphin
 
Registrierungsdatum: May 2002
Beiträge: 2.275
Posting

Zitat:
Original erstellt von germanasti
Ich habe mir eben ein paar DAX-Calls angeschaut.
Dat ist doch nicht mehr normal wie teuer die sind :


Alles spekuliert auf die 2-4 Tage Rally,
hab mir deshalb auch keinen Callliiii gekauft.
Entweder bei einem Start-Rücksetzter oder dann eben nicht.

@Germa
Denkst du, Ami-Land wird heute nochmal rot.
Konnte es gestern Abend ja nicht mehr verfolgen,
aber hat Greni den Dow wirklich alleine ins Plus gedrückt.

Vielleicht müßen nochmal -5% her, und dann gibts die
von allen erwartete kleine Rally, aber seid wann passiert das,
was alle erwarten.
__________________
Und noch nen schönen Tag
delphin ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser delphin die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 08:05
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net