stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Zeitgeschehen
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 07:57

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 18.05.2006, 15:05   #31
schloss
Großmeister und Erzmagier
 
Benutzerbild von schloss
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: Planet Erde
Beiträge: 18.921
Standard

@syr

Was "Zeugenaussagen" wert sind, müsstest Du seit den irakischen Überläufern und ihren Aussagen zu Saddams WMDs eigentlich wissen.

Ich schätze 80% der o.g. Zeugen arbeiten direkt im oder indirekt für das Pentagon. ... unabhängige Spaziergänger hat's da in der Nähe eher selten.

Zweitens, auch Du dürftest inzwischen wissen, wie "genau" Massenmedien arbeiten, nur wahr haben, willst Du es in diesem Fall nicht. Wenn ich nun alle abweichenden Zeugenaussagen, die es auch gibt!, einfach auslasse....habe ich ein schönes Bild, so wie mir das gefällt.

Drittens, wer weiß wie das menschliche Gehirn funktioniert, und wie es bei extrem-reaktionen assoziiert...und das anhand von Zeugenaussagen zu Verkehrsunfällen mal genauer studiert, der weiß, dass Aussagen (spontan, innerhalb ganz kurzer Zeit) vom Gehirn gebildet werden, obwohl der tatsächliche Hergang gar nicht (komplett) visuell wahrgenommen wurde.... Ok tieffliegendes Flugzeug war, da....großer Feuerball mit viel Rauch auch....und ein lauter Knall...ein leichtes fürr unser Gehirn, da ne "richtige" Verbindung herzustellen, zumal die meisten Zeugen die neusten Nachrichten aus New York kannten....Dass die Boeing abgredreht ist, und evtl. ne Rakete ins Fümfeckhaus gefeuert hat...da kommt ja ein normales Gehirn in dem Moment gar nicht drauf....die paar Aussagen die dann was anderes sagen als gewünscht, kann man ausserdem unter den Tisch fallen lassen.
Frag mal Polizisten, die Unfallprotokolle aufnehmen oder Richter und Staatsanwälte die sich mit Verkehrsunfällen und Zeugenaussagen beschäftigen. Erst ne eindeutige Aussage, am Ende war der Zeuge noch ne Haussecke davor und konnte das Geschehen gar nicht selbst sehen, sondern nur hören, die Aussage entstand als er um die Ecke bog und sich das Gehirn seinen Reim machte....

dazu brauchts keine Drogen
__________________
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
-Goethe

schloss ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser schloss die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.05.2006, 17:42   #32
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

zumal aufs Fünfeck mehr als nur eine Kamera gerichtet ist. von dem
Laden hats täglich Unmengen von DVD Videomaterial.... aber was
bekommen wir zu Gesicht? 5 lustige frames.....
__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.05.2006, 20:09   #33
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.107
Standard

Zitat:
Was "Zeugenaussagen" wert sind, müsstest Du seit den irakischen Überläufern und ihren Aussagen zu Saddams WMDs eigentlich wissen.

..... komm auf den Boden, aber wirklich... da sind Aussagen drin die live keine 5 Minuten nach dem Anschlag über die Sender sind. Und nur mal so am Rande: eine B575 ist fast 50m lang, ein Tomahawk knappe 12m...... Daher: klar doch, die waren alle platziert, gefakt und auf Droge

Zitat:
Dass die Boeing abgredreht ist,

Antimaterie, Copperfield, in Luft aufgelöst, spurlos im Himmel verschwunden, UFO's? Warum hat keiner eine abdrehende Maschine gesehen, über einer Millionenstadt ?

Nö, so hat's auch keinen Sinn, da ist Hollywood besser

Geändert von syracus (18.05.2006 um 20:12 Uhr).
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.05.2006, 20:16   #34
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.107
Standard

und noch besser: wo sind die Passagiere hin, wie kamen Knochenreste mit menschlichen Überresten deren DNA mit den Proben der Zahnbürsten von zu Hause übereinstimmten in die Pentagon-Trümmer?

Fragen über Fragen ........ Copperfield, das muss es gewesen sein
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.05.2006, 23:15   #35
schloss
Großmeister und Erzmagier
 
Benutzerbild von schloss
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: Planet Erde
Beiträge: 18.921
Standard

@syr

Der Ronald Reagan Airport ist keine 2 Meilen (ca. 3km) weg vom Pentagon
und gegenüber vom Potomac gibts auch noch ne US-Airforce-Base (5km) (wie lange braucht ein Flugzeug da wohl, um zu verschwinden??)

...Wenn irgendwo nen großer Feuerball ist mit viel Rauch, wo guckste da hin? auf ein Flugzeug was sich von diesem Ort entfernt, ein tief fliegendes Flugzeug, dass in Richtung Flughafen fliegt, sehr verdächtig??

Der DNA-Beweis ist allerdings unschlagbar...immerhin arbeiten da Experten! Und auch die Unfallstelle wurde ja von Experten untersucht, gelegte Beweise, sowas kanns nicht geben, gabs noch nie .

Zitat:
Daher: klar doch, die waren alle platziert, gefakt und auf Droge
sachliche Behauptungsunterstellung hat Bild-Niveau


Zitat:
Antimaterie, Copperfield, in Luft aufgelöst, spurlos im Himmel verschwunden, UFO's?
und noch ein sachliches Argument



Wer sagt eigentlich, dass KEINER eine abdrehende Maschine gesehen hat?? Woher willst Du das wissen? Weil diese Aussage nicht von den Medien gebracht wurde? Weil diese Aussage nicht von den Untersuchungsbehörden veröffentlicht wurden?? Komm auf den Boden, du solltest besser wissen, was auf dieser Welt inzwischen abgeht!
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif dcmetro_beltway.gif (70,5 KB, 35x aufgerufen)
__________________
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
-Goethe

schloss ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser schloss die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.05.2006, 01:02   #36
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.05.2006, 10:58   #37
Perry27
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Perry27
 
Registrierungsdatum: Mar 2001
Ort: N/A
Beiträge: 4.367
Standard

Habt ihr eigentlich schon einmal die rein theoretische Möglichkeit in Betracht gezogen, daß das, was ihr da offensichtlich fest glaubt und behauptet nicht stimmen könnte , nur rein theoretisch, versteht sich ?
Würdet ihr dann anders denken und reden ? Würdet ihr sagen : Oh Verzeihung, liebe Amis, da haben wir euch ganz schön Unrecht getan ? Würdet ihr das, oder würdet ihr zum nächten Punkt übergehen und sich an etwas Anderem in dieser Richtung probieren ?
Immerhin mache ich mir Gedanken darüber, was wäre, wenn das , was ihr sagt , stimmte. Für mich käme es einem politisch-weltanschaulichen Erdrutsch und Super-Gau gleich. Wie wäre es umgekehrt ? Reue , Scham und schlechtes Gewissen, oder ab zum nächsten Objekt der Begierde ? Das würde mich wirklich interessieren.

Gruss Perry
Perry27 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Perry27 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.05.2006, 11:19   #38
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

gegen die Neue Weltordnung war das Nazi-Deutschland ein Fliegenschiss, lieber Perry.
also, schön weiterschlafen und den Amis jeden Abend eine Kerze anzünden
__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.05.2006, 11:38   #39
Sit
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Sit
 
Registrierungsdatum: Jul 2003
Ort:
Beiträge: 9.510
Standard

Preisfrage: Was ist das?




Es ist offensichtlich ein Stahlträger, der in einem 45° Winkel durchtrennt worden ist.
Man kann Schlackereste des Stahls zu beiden Seiten der Schnittstelle erkennen.
Die durchtrennte Fläche ist relativ glatt, mit nur wenigen erkennbaren Einkerbungen.

Was für den Laien bis hierher nicht weiter verwunderlich klingt, wundert den Fachmann dann aber doch.

Fragen Sie doch mal einen Schweißfachingenieur oder jemand, der sich mit Schweißen / Trennen von Stahl auskennt, ob er so etwas schon mal gesehen hat.

Die Merkwürdigkeiten mal zusammengefasst: Beim „normalen“ Schweißen mit autogenen Schweißgeräten, die mit Sauerstoff oder Acetylen auf Temperatur gebracht werden, wird ein sog. Brenngeschirr mit Flamme mit diesen Gasen versorgt. Dabei entsteht ein Druck, der dafür sorgt, dass die Vorderseite des durchtrennten Stahls regelrecht sauber geblasen wird und nur auf der Rückseite geringe Schlackereste entstehen.

Schlackereste will man nicht. Zu viel davon würden bedeuten, dass man unnötig den Stahl erhitzt hätte, mehr als zum eigentlichen Trennen notwendig. Der Energieaufwand würde sich deutlich erhöhen.
Genauso verhält es sich mit dem Winkel. Niemand würde freiwillig einen Träger dieser Größe (dürfte ca. 0,60X1,00m sein) in einem 45° Winkel trennen. Der Weg wird tatsächlich 1 ½ Mal so lang, das bedeutet auch 1 ½ Mal längere Arbeitszeit, und ebenso höherer Gas- und Sauerstoffverbrauch.




Was bedeutet das alles nun konkret?


Wie manche vielleicht schon geahnt oder sogar erkannt haben, handelt es sich um einen Bildausschnitt der Trümmer vom WTC, kurz nach dem Einsturz der Türme, die Trümmer rauchen noch, wie man auf folgendem Gesamtbild erkennen kann:





Dieses Bild wurde erst vor kurzem veröffentlicht. Und zwar von Militärfotografen, ich habe keine Zweifel an der Authenzität.


Fassen wir schnell zusammen:

Beidseitige Schlackereste dieser Größenordnung entstehen bei keinem herkömmlichen Trennverfahren, weder durch autogenes Schweißen / Brennen noch Plasmabrennen noch bei anderen bekannten Methoden zum Trennen von Stahl
Es spricht dafür, dass der Träger nur an dieser Stelle sehr stark erhitzt wurde, vermutlich auf über 2000° C.


Der Winkel von 45° spricht gegen eine gewollte Trennung im Rahmen der Aufräumarbeiten, weil dies die Arbeitszeit, den Geräteeinsatz und den Materialverbrauch unnötig vergrößern würde.

Und er spricht auch gegen eine zufällige Durchtrennung beim Einsturz, bei der möglicherweise genug Energie erzeugt worden wäre, um diese Temperatur zu erreichen. Dafür ist er einfach zu perfekt, der Schnitt.



Was hat dann diesen Träger so zugerichtet?

Nun, darüber kann man nur spekulieren, weil die meisten Träger unter größten Sicherheitsvorkehrungen nach China verschifft und dort eingeschmolzen wurden
und die offiziellen Ergebnisse der Untersuchungen des NIST eine Farce sind, siehe dazu mehr unter den u.g. Links und dem Text.

(es geht ein Gerücht herum, wonach ein Truckfahrer mit WTC-Trägern, der von der vorgeschriebenen Route abwich, mittels GPS überwacht wurde, ausfindig gemacht wurde und anschließend entlassen wurde)





Doch eine Sprengung?

So bringt man professionell Träger bei Sprengungen oder auf englisch „controlled demolitions“ zu Fall.
Mit sogenannten „Cutter Charges“,
Sprengladungen, die wie Butter durch den Stahl schneiden. Man beachte den Winkel, den man benutzt, um den Träger wegrutschen zu lassen, damit die Vertikalkraft des auf ihm lastenden Gewichts
zu einem Versagen des Trägers beiträgt:


http://img351.imageshack.us/my.php?image=sc17sv.jpg

http://img351.imageshack.us/my.php?image=sc28op.jpg



Ausschnitte aus einer Dokumentation über Sprengungen auf dem US-amerikanischen History Channel


Sieht das ähnlich aus? Vermutlich nur ein Zufall.


Für alle, die sich weitergehend mit diesen Theorien beschäftigen möchten:



Wissenschaftlicher Abriß auf englisch: Why indeed the Twin Towers collapse? Prof. Steven E. Jones, BYU Brigham Young University, Orem, Utah

http://www.physics.byu.edu/research/energy/htm7.html

Hier gibt es einen Film auf englisch mit gleichnamigem Titel:

http://www.911podcasts.com/display.php?vid=95











Zum NIST:



The NIST had found themselves in quite a pickle after the NIST's Metallurgical Results had attested to temps of less than 250c in Oct of 2004. The reason: the findings had contradicted their initial findings that the steel was adequate (representative) for the needs of the investigation (whole technical investigation), and more importantly, at the same time the findings had contradicted their "Fire Weakening" hypothesis.

So what did the NIST do? Magic.

They, with a slight of hand, had changed their "adequate steel sample" from being adequate for the investigation (whole), to it only being adequate in determining the quality of the steel (final report).

The NIST did this even though in June 2004, before the "Steel temperature results" the NIST had clearly stipulated..

http://wtc.nist.gov/progress_rep...04/ chapter2.pdf

The collection of steel from the WTC towers is adequate for purposes of NIST’s investigation (i.e., chemical, metallurgical, and mechanical property analyses as well as a substantial damage assessment and failure mode examination) to examine why and how WTC 1 and WTC 2 collapsed following the impact of the aircraft and ensuing fires.


As you can clearly see above, the NIST clearly states, the collection of steel was adequate for the needs of the investigation (whole) - Chemical, Metallurgical,and Mechanical property analyses as well as a substantial damage assessment and failure mode examination.

Moreover, the NIST details exactly what the Metallurgical Investigation consists of in other papers describing their investigation..

http://www.nist.gov/testimony/20...02/ wtcplan.html

Collection and Analysis of Forensic Evidence: structural steel, material specimens and other forensic evidence to the extent they have been collected or are otherwise available; metallurgical and mechanical analysis of steel to evaluate quality and estimate maximum temperatures; analysis of fire and elevator control panels.
Hence, "The collection of steel is considered adequate for the needs of the investigation above"

Just in case more evidence is needed to ascertain the details of the investigation...

http://www.aws.org/conferences/a...004/papers/ 2A...

NIST is implementing its technical plan to address these issues (see http://wtc.nist.gov /). A primary objective of the investigation is to determine why and how the towers collapsed after the initial impact of the aircraft. As part of this investigation, the Materials Reliability and Metallurgy Divisions in MSEL are studying more than 200 structural steel pieces from the WTC site. Progress in this study is outlined here..............

.......Task 3: Property data to support studies of structure performance and airplane impact modeling. Fourteen grades of steel were specified in the design of the WTC towers. All grades have been characterized for room-temperature mechanical properties, and initial high-temperature test results are complete. Testing at high strain rate is underway to determine the effects of strain rate on the mechanical properties of the outer columns, the inner columns and the spandrels. Chemical composition and metallographic examinations have been completed on the majority of the steels. Creep, or time-temperature-dependent behavior of some steels will be studied after the high temperature properties are developed.........

Task 5: Metallographic analysis of steel to estimate temperature extremes. Microscopic, macroscopic and metallographic analyses are under way to determine the maximum temperature excursions seen by the steel.

Hence as was stated before regarding task's 3 and 5...

---The collection of steel is considered adequate for the needs of the investigation above"---

So, as you can clearly see, the Metallurgical aspect of the investigation which the steel was adequate for, had consisted both of determining quality, and determining steel temperatures.

Last but not least, lets turn to the NAIL in the coffin.
The "Nail in the coffin" is evidence of the fact that the NIST had actually discussed changing their initial findings from the steel being adequate for the investigation to it being adequate to only part of the investigation (determining quality).

Note, this discussion had taken place on the very same day the results of the steel being less than 250c had been presented - Oct 19th 2004.

http://www.nist.gov/public_affai...in_oct19- 20.htm

C: As John Barsom said, the statement is not accurate. The validity of the model question from yesterday speaks to this issue. I do not believe that we have enough forensic evidence. It may be okay to establish steel quality. There was no effort by the Building Performance Study team to systematically look at the steel.

C: The use of the term “adequate” needs to be revisited. There is no core column test to support the hypothesis. The floors came down, the slabs were pulverized. This was unprecedented. Exterior columns and core remained. The floors group will attack this finding.

In summary, the NIST had only focused on one, and only one conclusion throughout its entire investigation, and that one conclusion being the assumption that fires were the cause of the two buildings collapsing.

That is the sole reason the NIST had ignored the metallurgical analysis results of the WTC structural steel . Over and over again, the wtc steel indicated temps of less than 250c, which inturn naturally indicated fires not being the cause for the collapses, yet the NIST kept on with their assumptions and computer generated simulations via their assumptions, that the steel had attained temps of 550c, even though there was not one piece of metallurgical evidence in support thereof..even going so far as tweaking their initial findings of the steel being adequate to it being inadequate in the final report, thus bolstering their POS, lying computer generated garbage.
__________________
"Viele Wirtschaftswissenschaftler glauben an ihre Theorien, wie andere Menschen an ihre Religion glauben." John Mauldin
Sit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Sit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.05.2006, 11:39   #40
Sit
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Sit
 
Registrierungsdatum: Jul 2003
Ort:
Beiträge: 9.510
Standard

Zitat:
National Commission on terrorists attacks upon the United States. Appendix A, page 144,

Origin of the Funds


To date, the U.S. government has not been able to determine the origin of the money used for the 9/11 attacks



Ultimately the question of the origin of the funds is of little practical significance.




***

Und dann Sibel Edmonds, vormals FBI, zu den konkreten Berichten, es seien Gelder vom Chef des pakistanischen Geheimdienst ISI, Mahmud Ahmed, der zufälligerweise am 11.9.2001 auch noch in Washington weilte und mit Bob Graham und Porter Goss frühstückte. *
an Mohammed Atta überwiesen worden.

***

Zitat:
I cannot comment on that. But I can tell that once, and if, and when this issue gets to be, under real terms, investigated, you will be seeing certain people that we know from this country standing trial; and they will be prosecuted criminally.

http://baltimorechronicle.com/050704SibelEdmonds.shtml

mittig



* Der eine ist heute CIA-Chef, der andere war im Parlamentsausschuss ein "limited hangout". Siehe Buch "Intelligence Matters"

Zitat:



Der Ausschuss zum 11. September entschloss sich ebenso wie der Parlamentsausschuss, dem Graham vorsaß, die Rolle nicht zu untersuchen, die General Ahmed - und die anderen hohen Vertreter des pakistanischen Militärs - als Förderer und Patrone von Al Qaida gespielt hatten.

...

[es gibt eine]"vernichtende und weitaus schlimmere Möglichkeit", die das Eingreifen der Regierung erklären kann: "Vielleicht wusste der Informant etwas über die Verschwörung, das noch mehr Schaden anrichten würde, wenn es ans Licht käme, und das ist der Grund, warum das FBI versucht, es zu verbergen."




http://www.wsws.org/de/2004/sep2004/11se-s21.shtml





Zitat:
I was in Pakistan two weeks ago, met with the President and other leading officials of that nation.

Sen. Bob Graham, 14.09.2001

http://www.pbs.org/newshour/bb/terr...gress_9-14.html





Und da paßt doch dieser Bericht wie die Faust aufs Auge:

Zitat:
The report quoted an officer as saying that dramatic changes were made in the final draft of the inquiry commission after the lobbyists got to work. The panel was formed to probe the September 11 terror attack and make suggestions to fight terrorism.

After the commission tipped the lobbyists about the damaging revelations on Pakistan’s role in 9/11, they contacted the panel members and asked them to go soft on the country. The Friday Times claimed that a lot of money was used to silence these members.



http://www.telegraphindia.com/10603...ory_5962372.asp



Fragen:

Wieso ist auf einmal "Follow the money" nicht mehr wichtig, sondern im Falle des 11.9 nur von geringer Signifikanz?

Was machte General Mahmut Ahmed in Washington? Warum traf er sich mit den Geheimdienstbeauftragten beider Parteien? Hat es etwas mit den Geheimverhandlungen mit den Talban über Unocoals Ölpipeline zu tun? Oder wurden die letzten Aspekte der Operation besprochen?

Warum wurde er entlassen? Weil er nicht den Willen Washingtons durchsetzen konnte, oder weil er nun eine Gefahr war, die Geldspur zu Atta aufzudecken?

Was ist dran an den diversen Berichten, er hätte Geld an Atta überwiesen?

Warum hat die Kommission dies nie untersucht?

Sind wirklich massive Gelder geflossen, um die Rolle Pakistans aus dem Abschlußbericht herauszuhalten?

Warum?

Warum wurde und wird Sibel Edmonds unter Schweidegelübde gestellt, mit der Auflage sie sonst lange in Haft zu bringen? Mit solch einem Aufsehen, wie es noch nie in der US-Geschichte vorkam?

Sind es Gründe der nationalen Sicherheit oder doch die Gründe einzelner Individuen ihre Verbrechen zu vertuschen?

Was machte Gross 2 Wochen vor den Anschlägen in Pakistan?

Welche Konsequenzen meint er mit vernichtendere und weitaus schlimmere Möglichkeiten, die die Vertuschung seitens des FBI implizieren?

Welche 10 US-Amerikaner meint Sibel Edmonds mit den Beteiligten an der Operation in den USA?
__________________
"Viele Wirtschaftswissenschaftler glauben an ihre Theorien, wie andere Menschen an ihre Religion glauben." John Mauldin
Sit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Sit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.05.2006, 11:43   #41
Sit
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Sit
 
Registrierungsdatum: Jul 2003
Ort:
Beiträge: 9.510
Standard

"Before Edmonds left, Dickerson had time to sidle over to her desk. According to Edmonds, she made what sounded like a threat; "Why are you doing this, Sibel? Why don't you just drop it? You know there could be serious consequences. Why put your family in Turkey in danger over this?"

The only discrepancy I saw was this...

In August 2004, the 9/11 Commission released an addendum regarding the financing... again, it did not cover ALL of the financing...

http://www.cnn.com/2004/ALLPOLITICS...911.commission/

The origin of 9/11 funds is unknown but no money for the attacks was raised in the United States. The hijackers did not self-finance or have jobs.

The monograph reveals in detail how the hijackers received money from wire transfers, cash and traveler's checks, and credit or debit cards for overseas bank accounts. The report says most of the funds were sent by Ali Abdul Aziz Ali, a nephew of Khalid Sheikh Mohammed.

Interesting that they would point out none of the money originated within the United States, and that the origin of the funds was "unknown".

Also, in regards to the bribery story...

Pakistan denied it. However, as you pointed out, nothing appeared within the 9/11 Report regarding the funding from Pakistan. It makes sense that the bribery allegations have a ring of truth in them. At the very least, the allegations should be investigated.

http://www.dawn.com/2006/04/10/top4.htm

***************************************************

The origin of 9/11 funds is unknown but no money for the attacks was raised in the United States. The hijackers did not self-finance or have jobs.


***


As far as I understand this it means: No money was raised in the USA by self-financing or payments for jobs.

If they were paid via ISI, how could the origin remains unknown? ISI and CIA have good connections, so it's only a little step to assume the rogue elements have raised the money - in the USA, as Sibel suggests.

***

Pakistan denied it.

Yeah, and that could be right. The same circle that raise the money for the coup could raise money for the alleged bribery as well. They have to make sure that nobody stumple about the real money trail, and this probably without the knowlegde of the official pakistani government.


For me it makes sense. Only this point is enough stuff to demand a new investigation...
__________________
"Viele Wirtschaftswissenschaftler glauben an ihre Theorien, wie andere Menschen an ihre Religion glauben." John Mauldin
Sit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Sit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.05.2006, 11:58   #42
Sit
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Sit
 
Registrierungsdatum: Jul 2003
Ort:
Beiträge: 9.510
Standard

Bücher und Filme zum Thema:

„The 911 attack- the new Pearl Harbor- disturbing questions about the Bush administration and 911“; „The 911 commission report; omissions and distortions“, beide von David Ray Griffin, „Crossing the Rubicon“, Mike Ruppert, „Painful Questions“, „Painful Deceptions“, beide Eric Hufschmid,
„911 The Wedding“ von Sander Hicks, „Welcome to terrorland“, Daniel Hopsicker,
“911 synthetic terror made in USA”, Webster Tarpley, “The Terror Timeline”, Paul Thompson, Elseviers brandneue Veröffentlichung: The Hidden History of 9-11-2001
Edited by: Paul Zarembka ,ISBN: 0-7623-1305-6
“Towers of Deception: The Media Cover-Up of 9/11”, Barry Zwicker

auf deutsch erschienen: „Fakten, Fälschungen und Verschwörungstheorien zum 11.9.“, Mathias Bröckers . „Fakten, Fälschungen und die unterdrückten Beweise des 11.9.“ Bröckers/Hauß
„Die CIA und der 11. September“, Andreas von Bülow, „Operation 9/11“, „Mythos 9/11“, beide Gerhard Wisnewski, „119 Fragen zum 11.9“, „Der zensierte Tag“, beide von Christian C. Walther, „Chefsache 9/11“, „Geheimsache 9/11“ beide Nafeez M. Ahmed,

Filme: „11.9. Aktenzeichen ungelöst“, Gerhard Wisnewski,: „Painful deceptions“, Eric Hufschmid, „911 eyewitness“, Rick Siegel, „Loose Change 1 und 2. edition“, Dylan Avery, „In plane sight“, Dave von Kleist, „Martial Law“, Alex Jones
„Everbody’s gotta lern sometime”, John Albanese, “Press for truth” von Ray Nowosielski
“Takeback 911”, Brian Michels
“How indeed the Twin Tower collapsed”, Dem Bruce Lee Styles


***

syr, wann beantwortest du endlich mal die hier gestellten Fragen, anstatt sich auf irgendwelche bezahlten Studien zu berufen, die ganz offensichtlich nur das bestätigen sollen, was wir schon seit 14.40 Uhr des 11.9. wissen- dass es Osama war?

http://www.outragedmoderates.org/20...1-obtained.html




Warum stürzte WTC 7 in annähernd Fallgeschwindigkeit am nachmittag des 11.9. zusammen, ohne von einem Flugzeug getroffen worden zu sein? Warum gibt es Dutzende Kriterien die eine kontrollierte Sprengung nahelegen, aber nur unzureichende offizielle Erklärungen zu den Einsturzursachen? Komm mir nicht mit es wäre alles längst bewiesen, ist es nämlich nicht, das NIST gab selbst zu, das Modelling so zu manipuliert zu haben, bis das Ergebnis paßte, und hat seine Variablen nie öffentlich gemacht, Wissenschaft ist das jedenfalls nicht. Für das WTC 7 haben sie jetzt sogar einen externen Kontraktor gefunden, der ihnen für viel Geld erklären soll, was genau passiert sein könnte.

http://www.physics.byu.edu/research/energy/htm7.html

http://www.911review.com/articles/griffin/nyc1.html


Warum gab es keine US-Flugabwehr?

http://www.wanttoknow.info/991026dallasmorningnews

Warum wurde Norman Minetas Aussage einer vermutlichen Stand-Down-Order aus dem Kommssionsreport ausgelassen?

http://www.911truthmovement.org/video/hamilton_win.wmv

Welche Verbindung hat Pakistan zu all dem?

Wieso ist die Spur des Geldes hier nicht wichtig?

Wer ermordete Daniel Pearl?

http://freedom4um.com/cgi-bin/readart.cgi?ArtNum=15771

http://911review.org/Wget/www.globa...es/KUP209A.html

Warum wurden Dutzende Warnungen von FBI-Agenten von oben gestoppt?

Coleen Rowley, http://www.time.com/time/covers/1101020603/memo.html

Phoenix Memos http://www.thesmokinggun.com/archiv...42phoenix1.html

Able Danger
http://www.foxnews.com/story/0,2933,165414,00.html

John O'Neill
http://www.pbs.org/wgbh/pages/frontline/shows/knew/

Harry M. Samit
http://www.consortiumnews.com/2006/032306.html


***

Larry Beinhart

05.18.2006
The Lie Lives On ... and On ... and On

READ MORE: 9/11, Afghanistan, CIA, George W. Bush

The Republican Senator tossed General Michael Hayden a big, fat softball of a question: "Do you think that if you had this program ...." of wiretaps without warrants, "... in place before September 11th you might have prevented it?"

General Hayden jumped right on it. He said that yes, if he had his secret powers then, that he has today, he could have stopped al Qaeda's plot.

Then he said, there were two guys in San Diego ...

He was referring to Nawaf al Hazmi and Khalid al Mihdhar. George Bush also talks about them when he wants to justify wiretaps without warrants.

The truth is that Nawaf al Hazmi and Khalid al Mihdhar are the poster boys for missed opportunities. If the NSA, the CIA, the FBI and the White House had not screwed up so royally, mostly by cherishing their secrets, they would have had al Hasmi and al Mihdhar several times over.

Here are the facts.

Both of them were in the NSA and CIA files. They'd fought in Bosnia. They'd been to Afghanistan. They had friends and relatives who were jihadists and who were in Al Qaeda and they had associations with bin Laden.

In December, 1999 the NSA picked up several names in relation to an upcoming meeting in Kuala Lumpur, the capitol of Malaysia. They got al Mihdhar's full name but only al Hazmi's first name, Nawaf. They could have figured out who he was if they had checked in their own data base. But they didn't.

The CIA tracked al Mihdhar when he traveled from Yemen to the meeting in Kuala Lumpur, arriving on January 5th, 2000. The CIA had the event under surveillance. Al Mihdhar was photographed there. The team noted that some of the terrorists, including al Mihdhar and al Hazmi, flew to Bangkok on January 8th, where they lost track of them. Also in January, the CIA found out that al Mihdhar had a US passport.

The top people in the CIA and the FBI, including it's director, Louis Freeh, were briefed by the Counterterrorism Center (CTC) on the meeting.

In March, the CIA's Bangkok office reported that al Hazmi had left Thailand on January 15th and flown to Los Angeles. He was accompanied by al Mihdhar, though that did not show up on the flight report.

Here is what had not happened.

The CIA did not put either al Hazmi or al Mihdhar on the State Department TIPOFF watch list. So they were not picked up when they entered the US. Al Mihdrar later left the US and went to Yemen, because he missed his family. Then returned to participate in the 9/11 attacks. He was not picked up leaving or returning.

The CIA did not give their names to the FBI. So they were not tracked when they entered the United States. They spent two months in Los Angeles. Then they went to San Diego. In both places they associated with radical Muslims and made radical mosques the center of their lives.

They also lived with an FBI informant. Al Hazmi got picked for speeding in Oklahoma. His license was in his real name. When the trooper ran it, nothing came back. Remember, that at this point, he was known as a terrorist associated with Osama bin Laden and bin Laden was known to be trying to organize an attack on America.

Al Hazmi and Al Mihdhar both bought their tickets over the internet using credit cards in their real names.

Then came September 11th, 2001 and this is what happened on that day:

Nawaf al Hazmi set off the alarms for both the first and second metal detectors and was then hand-wanded before being passed. [to board the plane they were about to hijack] ...
Khalid al Mihdhar, and Majed Moqed were flagged by CAPPS.The Hazmi brothers were also selected for extra scrutiny by the airline's customer service representative at the check-in counter. He did so because one of the brothers did not have photo identification nor could he understand English, and because the agent found both of the passengers to be suspicious. ...

Mihdhar and Moqed placed their carry-on bags on the belt of the X-ray machine and proceeded through the first metal detector. Both set off the alarm, and they were directed to a second metal detector. Mihdhar did not trigger the alarm and was permitted through the checkpoint.

... We asked a screening expert to review the videotape of the hand-wanding, and he found the qual- ity of the screener's work to have been "marginal at best." The screener should

have "resolved" what set off the alarm; and in the case of both Moqed and Hazmi, it was clear that he did not.


These are the people that General Hayden uses to justify the gigantic wiretaps without warrants program and the telephone data collection program.

It is an insult to our intelligence. It shows contempt, absolute contempt for the senate and the media. It shows that he is right to have that contempt. Since no one called him out on it. No one said it was a ridiculous and foolish assertion. Unsupported by the facts. Indeed, the facts point in the other direction.

It was secrecy that did us in. We had the information. It was incompetence that did us in. Including General Hayden's own.

http://www.huffingtonpost.com/larry...d-_b_21266.html

****

Gnah, incompentence...

***

In his book [Intelligence Matters], Senator Graham himself poses the question of why the congressional committee was denied access to the San Diego FBI informant. “The most obvious answer is that the informant was a big embarrassment,” he writes. “Was the informant using the FBI? Was the FBI’s informant program so shallow that the Bureau didn’t discover that its own informant was personally close to these hijackers?”

He then goes on to suggest in deliberately obscure terms a “far more damning possibility” that could explain the government’s intervention: “...perhaps the informant did know something about the plot that would be even more damaging were it revealed, and that this is what the FBI is trying to conceal.”

What “damning” information about the 9/11 conspiracy could the informant have known?
Graham does not answer his own question. Was it the involvement of the Saudi government? Or was it that elements within the US state apparatus knew of plans for an impending hijacking and allowed them to go forward?

Would not the arrival of two young Saudis, speaking next to no English and enrolling in flight school, have merited a mention to Shaikh’s FBI handlers, who reportedly met with him as the future hijackers sat in the next room?

Three years after the attacks, no one has been held accountable for what on its face is the most catastrophic failure of national security and intelligence in US history. The question is: Was it a failure, or was a decision taken to permit a terrorist attack on US soil in order to provide the pretext for implementing plans for wars abroad and repressive policies at home that had been drawn up well in advance of September 11, 2001?

Given the still unexplained refusal of FBI headquarters to heed urgent memos from local offices in Phoenix and Minneapolis about Islamist immigrants taking flight training and direct warnings of the danger of terrorist hijackings, the lack of any serious response from the Bush administration to both external and internal warnings of imminent Al Qaeda attacks on US soil, and the de facto stand-down of US air defense forces on the day of the attack, the least plausible explanation for the Bush administration’s sabotage of the 9/11 investigations is one that excludes government complicity in the events of that day.


http://www.wsws.org/articles/2004/sep2004/911-s16.shtml
__________________
"Viele Wirtschaftswissenschaftler glauben an ihre Theorien, wie andere Menschen an ihre Religion glauben." John Mauldin
Sit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Sit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.05.2006, 12:17   #43
Perry27
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Perry27
 
Registrierungsdatum: Mar 2001
Ort: N/A
Beiträge: 4.367
Standard

Zitat:
Zitat von Förster

gegen die Neue Weltordnung war das Nazi-Deutschland ein Fliegenschiss, lieber Perry.
also, schön weiterschlafen und den Amis jeden Abend eine Kerze anzünden


Ich habe ja nur gefragt . Deine Häme und dein Spott aber sind keine Antwort im eigentlichen Sinne.

Heil Washington !
Perry27 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Perry27 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.05.2006, 12:24   #44
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

http://www.foxnews.com/story/0%2C29...95702%2C00.html






was wiegen ca. 15 - 20 Stockwerke, daß bereits da schon alles pulverisiert ist?
tiefschwarzer Rauch.... der Beweis für lichterlohes Feuer, genährt durch Kerosin....
__________________
Zur Chartshow

Geändert von Förster (20.05.2006 um 12:27 Uhr).
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.05.2006, 12:26   #45
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

Zitat:
Zitat von Perry27

Ich habe ja nur gefragt . Deine Häme und dein Spott aber sind keine Antwort im eigentlichen Sinne.

Heil Washington !


weil deine Frage an Lächerlichkeit nicht zu überbieten war. wie oft willst dich
vom US-Regime noch verarschen lassen?
__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 07:57
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net