stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 08:22

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 13.11.2005, 12:17   #106
cloneshare
Bärenliebhaber
 
Benutzerbild von cloneshare
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: Köln
Beiträge: 10.645
Standard

Morgen

schön viel zum nachlesen und das am WE
__________________


cloneshare ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cloneshare die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 12:18   #107
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

sag ich doch :o


USA - Haben neue Beweise für Irans Streben nach Atomwaffen
Washington, 13. Nov (Reuters) - Der Iran ist bei seinem Streben nach Atomwaffen Informationen aus Kreisen der USA und Europas zufolge bedeutend vorangekommen. Dies belege neues Beweismaterial zu großen Teilen, sagte ein US-Vertreter der Nachrichtenagentur Reuters am Samstag. Das Material sei in den vergangenen Monaten der UN-Atomenergiebehörde IAEA sowie einigen wichtigen Ländern vorgelegt worden. Ein anderer US-Vertreter sagte, es sei ein weiterer Beleg dafür, dass der Iran nach Atomwaffen strebe. Genauere Angaben zu den Unterlagen machten die Vertreter nicht. Ihnen zufolge dürfte der internationale Druck auf den Iran im Streit um sein Atomprogramm weiter steigen. Der Islamischen Republik drohen Sanktionen, die der UN-Sicherheitsrat beschließen kann.

Atomexperten haben in der Vergangenheit darauf hingewiesen, dass angesichts der Erfahrungen mit den angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak US-Geheimdienstmaterial zu Iran besser mit Vorsicht zu genießen sei.

Die "New York Times" schrieb am Samstag in ihrer Internet-Ausgabe, US-Geheimdienstmitarbeiter hätten Mitte Juli hochrangige Vertreter der IAEA in Wien zu einem Treffen geladen. Dabei hätten sie ihnen den Inhalt eines gestohlenen iranischen Laptop-Computers vorgeführt: Daten von mehr als 1000 Seiten iranischer Computer-Simulationen und Berichte über Experimente. Die Daten zeigten den US-Teilnehmern zufolge die langen Bemühungen des Iran, einen atomaren Sprengkopf zu bauen, schrieb die Zeitung unter Berufung auf Teilnehmer des Treffens. Es seien die bislang aussagekräftigsten Beweise dafür, dass der Iran trotz gegenteiliger eigener Bekundung am Bau eines Sprengkopfes für seine Schahab-Rakete arbeite. Diese reicht bis nach Israel.

Die Zeitung berichtete weiter, der Iran wisse nach eigenen Angaben nichts von den Plänen zum Bau solcher Sprengköpfe. "Wir sind sicher, dass es solche Dokumente im Iran nicht gibt", zitierte das Blatt Ali Laridschani, Chefunterhändler des Landes bei den Atomgesprächen.

Schahin Gobadi, ein Sprecher einer iranischen Oppositionsgruppe, sagte seine Gruppe habe den gestohlenen Laptop nicht beschafft. Seine Gruppe hatte die geheimen Atomaktivitäten des Iran im Jahr 2002 enthüllt. Auch seine Gruppe habe Belege dafür, dass der Iran am Bau atomarer Sprengköpfe arbeite, sagte er.

-------

Beweise? Ein Laptop
__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 12:21   #108
pit
Scheich
 
Benutzerbild von pit
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 11.024
Standard

Moin

Website auch auf dem neuesten Stand. Soja gefällt mir.
__________________
www.pitsweekly.com
pit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser pit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 12:24   #109
4604
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von 4604
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 22.662
Standard

Zitat:
Zitat von Förster

Adolf, äääh, George hat das gesagt

glaub ich net





4604 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser 4604 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 12:49   #110
4604
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von 4604
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 22.662
Standard

Massenimpfungen für Kinder im pakistanischen Erdbebengebiet Muzaffarabad (AP) Noch vor Wintereinbruch sollen im pakistanischen Erdbebengebiet rund 1,2 Millionen Kinder unter 15 Jahren gegen die häufigsten Infektionskrankheiten geimpft werden. Ziel der am Wochenende angelaufenen Kampagne, die vom Weltkinderhilfswerk UNICEF und vom pakistanischen Gesundheitsministerium koordiniert wird, ist der Schutz vor Krankheiten wie Masern, Kinderlähmung, Diphtherie und Tetanus. Allein in Kaschmir ist die Impfung von 800.000 Kindern vorgesehen.

http://de.news.yahoo.com/051113/12/4rh14.html


4604 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser 4604 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 12:52   #111
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

Wöchentlicher Kommentar

Refco

Ich bin immer noch schockiert wie schnell Refco, der größte unabhängige Futures-Broker der Welt zusammenbrach. In weniger als einer Woche von der Bekanntgabe einer Unregelmäßigkeit in der Buchhaltung, schlitterte dieses an der New Yorker Börse gehandelte Unternehmen in den Bankrott. Jeder wurde von diesem Skandal getäuscht, inklusive bekannte und anerkannte Buchhalter, Investmentunternehmen und Regulatoren. Wieder einmal beschränke ich meinen Kommentar darauf, was dies mit Silber zu tun hat.

Refco sollte der finale Weckruf für alle sein alles gelagerte Silber in zugeordnetes Silber zu verwandeln. Es sollte von nun an keine Entschuldigungen mehr geben, sich nicht zu versichern, ob man die richtige Form von gelagertem Silber besitzt. Bitte erlauben Sie mir dies zu erklären.

Falls Sie ihr Silber in Ihrem eigenen Besitz (oder in einem Bankschließfach) halten und lagern können, sollten Sie es tun und es wird gut für Sie sein. Es ist Ihre beste Absicherung gegen unvorhergesehenes finanzielles Unheil. Aber für viele Menschen, ist professionelle Lagerung kein Luxus sondern einen Notwendigkeit. Sie kennen die Begründung - Silber ist so billig. Man bekommt zuviel davon für sein Geld. Die Frage ist also nicht ob man sein Silber lagert, sondern wo man es lagert. Bitte lernen Sie aus dem Desaster von Refco.

Vielleicht ist die allerschlimmste, mögliche finanzielle Lage als ein ungesicherter Gläubiger eines Unternehmens zu enden, das gerade um Gläubigerschutz angesucht hat. Gewöhnlich erwartet solche ungesicherten Gläubiger nur sehr wenig. Das ist genau die Position, in der sich zwei der weltweit gewieftesten Akteure selbst gefunden haben. Sowohl der öffentlich gehandelte Rohstofffonds von Jim Rogers sowie die Industriemetallanlagen von Steve Leuthold wurden als ungesicherte Gläubiger beim Bankrot von Refco Capital Markets genannt. Zusammen immerhin mit fast 500 Million USD. Es ist unklar welche Rohstoffe gehalten wurden, aber es würde mich nicht überraschen falls sich Silberanteile in den Anlagen befanden. Nur die Möglichkeit, dass sich darunter Silberanteile befinden reicht mir bereits aus.

Ich weiß nicht wie die Pleite von Refco ausgehen wird und of Rogers und Leuthold bei der Rückgewinnung ihrer Anlagen erfolgreich sein werden. Um ihrer Willen hoffe ich, dass sie erfolgreich sein werden. Da nichts darüber berichtet wurde, dass sie etwas falsch gemacht haben, sollte man trotzdem nicht an der Sicherheit sparen. Und das ist der Punkt. Seien Sie vorsichtig genug mit Ihrem gelagerten Silber. Sicher zu gehen ist nicht schwer oder kompliziert. Wenn Sie 1000-Unzen-Barren lagern, müssen Sie eine Seriennummer und das konkrete Gewicht jedes Barrens wissen. Keine Geschichten, keine Entschuldigungen - Seriennummern und konkretes Gewicht. Es ist Ihre grundlegende Absicherung, dass der Silberbarren wirklich existiert und Ihnen gehört. Falls Rogers und Leuthold Silber in der richtigen Form gehalten haben, dann sollte es vom Status des Gläubigerschutzes ausgenommen sein.

Wenn ich mir ansehe welche Namen in den Skandal um Refco verwickelt sind, dann bin ich wirklich verblüfft. Die Rechnungsprüfer Grant Thorton, die Versicherungsgesellschaft von Goldman Sachs und der Bank America, die Investment Banker Thomas Lee, die ganzen Börsen und Regulatoren die Refco beaufsichtigten, und noch Rogers und Leuthold, die alle eiskalt erwischt wurden. Wenn solch professionelle Glanzlichter der Investmentbranche den ganzen Buchhaltungsbetrug nicht sehen konnten, den sie sehen hätten müssen. Welche Chancen hat dann der durchschnittliche Investor darin ähnliche finanzielle Trümmerhaufen vorauszusehen? Er hat keine Chance.

Und genau das ist der Punkt. Wenn Sie nicht zugeordnetes Silber halten (keine Seriennummer und kein Gewicht) oder gehebeltes Silber oder Poolkonten, dann sind Sie dem Risiko ausgesetzt ein ungesicherter Gläubiger zu werden, wenn das Unternehmen, das Ihr Silber verwahrt, Pleite geht. Und falls ein sehr bekanntes und sehr öffentliches Unternehmen wie Refco, trotz der prüfenden Blicke einer professionellen Aufsicht, plötzlich zusammenbrechen kann, dass sollten Sie sich in Erinnerung rufen, dass die Unternehmen, die gehebelte Silberanlagen und Poolkonten und nicht zugeordnete Silberkonten anbieten, großteils in privater Hand sind und nicht so gut geprüft werden. Wenn Sie Silber in dieser Form mit solch einem Unternehmen halten, dann sollten Sie deren finanzielle Position hinterfragen und sehen welche Antwort Sie bekommen.

Da es für den durchschnittlichen Anleger keinen praktikablen Weg gibt, eine glimmende Pleite irgendeines Unternehmens zu erschnüffeln, sollten Sie noch probieren sich auf diese Art davor zu schützen. Sie müssen eine andere Art des Schutzes für Ihr gelagertes Silber anwenden. Gehen Sie sicher, dass Sie die richtige Art Silber halten. Und bitte schreiben Sie mir keine Fragen über dieses Unternehmen oder jenes Programm. Hier ist meine Antwort im Voraus: Falls Sie 1000-Unzen-Barren lagern und keine Seriennummer und keine konkrete Gewichtsangabe jedes Barren haben, dann gehen Sie ein törichtes Risiko ein. Punkt.

Silber in der richtigen Form zu lagern sollten Sie weniger als 1% pro Jahr für Lagerung und Versicherung kosten. Es wird Ihr Silber schützen und Sie dafür behüten ein ungesicherter Gläubiger zu werden. Wenn Sie darüber Glücklich genug sind Ihr Silber professionell gelagert zu haben, weil es zu viel für eine persönliche Lagerung ist, dann sollten Sie sofort in die richtige Form wechseln. Als ungesicherter Gläubiger zu enden, weil Sie meine Warnung nicht beachtet haben, wird schmerzhaft sein.

__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 12:53   #112
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

Zitat:
Zitat von 4604

Massenimpfungen für Kinder im pakistanischen Erdbebengebiet Muzaffarabad (AP) Noch vor Wintereinbruch sollen im pakistanischen Erdbebengebiet rund 1,2 Millionen Kinder unter 15 Jahren gegen die häufigsten Infektionskrankheiten geimpft werden. Ziel der am Wochenende angelaufenen Kampagne, die vom Weltkinderhilfswerk UNICEF und vom pakistanischen Gesundheitsministerium koordiniert wird, ist der Schutz vor Krankheiten wie Masern, Kinderlähmung, Diphtherie und Tetanus. Allein in Kaschmir ist die Impfung von 800.000 Kindern vorgesehen.

http://de.news.yahoo.com/051113/12/4rh14.html






David Binnichtblöd, Wissensstraße 51, 5151 Widerstandstadt



Bundesministerium

für Gesundheit und Soziale Sicherung

Wilhelmstraße 49


10117 Berlin

Fax 01888 441-4900 Widerstandsstadt, 5.11.2005





Einspruch/Beschwerde gegen u.a. gegen mich gewendete Zwangsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem politischen Vogelgrippegeschehen.



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich lege Einspruch/Beschwerde dagegen ein, dass geplant ist, ggf. mich und andere Personen im Zusammenhang mit den politischen Vogelgrippegeschehnissen zu zwingen, mir einen Impfstoff mit giftigen Impfstoffbestandteilen implantieren zu lassen oder mich sonstigen sog. Maßnahmen der Chemoprophylaxe, z.B. der zwangsweisen Einnahme von zellzerstörenden Medikamenten (Tamiflu etc.) unterwerfen zu müssen.

Begründung:

Trotz der Eindeutigkeit der Bestimmung des § 2 Nr. 1 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) hat bisher weder die grundgesetzlich als frei gesicherte Wissenschaft, noch eine zuständige staatliche Stelle, einen überprüf- und nachvollziehbaren, naturwissenschaftlichen Beweis des behaupteten H5N1-Virus oder irgendeines behaupteten Influenzavirus öffentlich zugänglich gemacht.

Glaubensbekenntnisse aus der freien Wissenschaft rechtfertigen keine staatlichen Zwangsmaßnahmen, die in das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit verletzend eingreifen.

Solange die Virusbeweise nicht öffentlich überprüf- und nachvollziehbar zugänglich gemacht worden sind, dürfen Zwangsmaßnahmen nach § 20 Abs. 6 u. 7 IfSG nicht als zulässig behauptet werden.

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland eröffnet dem Staat und seinen Organen nicht, das Leben und die Gesundheit der Bevölkerung, irgendwelchen demokratisch-rechtsstaatlich unkontrollierten Herrschaftskräften im Unter- und Hintergrund hilf- und schutzlos auszuliefern, auch dann nicht, wenn diese unkontrollierten Herrschaftskräfte aus dem Umfeld der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und/oder der Pharmaindustrie kommen.

Ich bestehe darauf, dass die Virusbeweise unverzüglich
öffentlich überprüf- und nachvollziehbar zugänglich gemacht werden.

In nicht unterwürfiger Achtung

David Binnichtblöd

__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 13:37   #113
mama mia
Ganesha Lord of Happiness
 
Benutzerbild von mama mia
 
Registrierungsdatum: Apr 2003
Beiträge: 14.023
Standard

moin


By James Sinclair, Chairman
Tan Range Exploration Corp.
Saturday, November 12, 2005

www.JSMineset.com

During the 1968-1980 bull market in gold, large ongoing gold sales
allowed big buyers to enter the market at singular prices. These
sales acted to increase the interest in gold by facilitating major
purchases.

At present, Asian central banks that are gold-poor and dollar-rich
could pick a point on the dollar and take every ounce that other
central banks want to sell.

The anti-gold spin of threatened gold sales improves the market by
broadening the base during the early stages of a bull market. I have
seen this before and know it from experience. In fact, this might
have been the factor that brought Middle Eastern interests into the
1968-80 bull market.

When you read the Bloomberg article below, remember that there's
very little relationship between what the politicians say and what
action the German Bundesbank will actually take. Respected German
economists remember all too well the hyperinflation of the mid-
1920s. Even more important, they understand that when currency is
not redeemable in gold, its value depends entirely on the judgment
and the conscience of politicians.

http://www.bloomberg.com/apps/news?...Y&refer=germany
__________________
http://www.derivatecheck.de/termine/default.asp jede Medaille hat zwei Seiten

* * * * * *
mama mia ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mama mia die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 13:58   #114
mama mia
Ganesha Lord of Happiness
 
Benutzerbild von mama mia
 
Registrierungsdatum: Apr 2003
Beiträge: 14.023
Standard bei SaveHaven gesehen

On that line of market thinking, a few goodies from the venerable Richard Russell last night:

November 11, 2005 -- The stock market's been rallying, but with only narrow participation by stocks and groups. Breadth has been weak, and interestingly, there have been more lows than highs as the market climbs. From a Dow Theory standpoint, most important of all is the fact that the Transports are at new highs, while the Industrials are not even close to confirming.

This action is characteristic of the final advance in a tired market. It's a very selective advance, with group after group topping out. An outstanding feature of this month's action has been the dramatic collapse of General Motors, the US's largest manufacturer.

Just shoot me if I'm wrong, but my instinct at this time is to be liquid. As far as I'm concerned, the ideal position is to be in right now is T-bills and gold (I consider gold as totally liquid money).

I like the "very liquid" position, among other reasons, because I believe it's a contrary position. The typical American consumer's position is -- debt, debt and more debt. He's basically "under water" with debt The typical wealthy American is probably quite liquid but with a limited percentage of his assets in stocks, hedge funds, ETFs and mutual funds. Of course, it's the pension funds that stand to take big losses if this market falls out of bed. And again, the pensions are owned by, and owed to -- America's workers.

Question -- Russell, what are your views on inflation as we move towards the end of this year and into 2006?

Answer -- I see inflation accelerating. One reason is that the central banks of the world continue to print paper, oceans of paper. The Fed appears to be doing the same. The Fed remains "accommodative." Over the past 23 weeks, M-3 has risen $452 billion or 10.4% annualized. This is a rate that is almost embarrassing. The Fed just announced that on March 23 it will stop publishing M-3 data. Their excuse -- the data isn't very useful. Russell Comment -- If you don't like the way the statistics look, why, just get rid of them. The Fed's purpose -- continue to inflate while issuing non-inflationary data.

So what about the M-3 surge? I don't know whether the Fed is still worried about deflation or whether Greenspan simply wants to go out in a blaze of glory -- but everything, as far as I can see, points to rising inflation.

Question -- Do you think the Fed will put up with accelerating inflation? After all, Fed Chairman Paul Volcker didn't put up with it. Won't Bernanke follow the Volcker example?

Answer -- I don't think he dares. Look, to stop inflation the Fed would have to drive rates above the inflation rate. The Fed has lied all along about the true inflation rate. But let's get real, the actual inflation rate today is running above 5%, probably nearer 7% -- let's just call it 5%. To halt inflation, the Fed would have to push rates above 5% and probably to 7% or more.

Question -- OK, so why wouldn't the Fed do that?

Answer -- Volcker could do it -- he could do it because consumer debt during the early 1980's was not nearly as high as it is today. Look, between mortgage debt, credit card debt and other forms of debt, US consumers today are carrying a total of about $10 trillion of debt. Personal bankruptcies are already climbing, and the new bankruptcy laws are tougher. If inflation starts to really accelerate, and I think it will, the Fed wouldn't dare raise rates above the inflation rate. If they did, it would surely send the debt-laden US economy into a deflationary recession -- and that's the one thing the Fed fears most.

Question -- Let me get this straight. Russell, you're saying that in being so "accommodative," the Greenspan Fed has, in effect, created an almost impossible situation for the next Fed Chairman. You're saying that the American public is now so loaded with debt that they are in no shape to deal with substantially higher rates, rates that are high enough to halt inflation. Thus if, or as, inflation accelerates, the Fed will be forced to just stand by and "let 'er rip."

Answer -- That's exactly what I'm saying?.
__________________
http://www.derivatecheck.de/termine/default.asp jede Medaille hat zwei Seiten

* * * * * *
mama mia ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mama mia die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 14:21   #115
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.107
Standard

Tach ...... es geht den Energieriesen ans Leben.....


3:30 [EON] E.U. finds gas, electricity competition faults: The Business
3:30 [EON] E.ON, RWE, EdF may be fined: The Business
3:31 [EON] Firms might also face calls for split up: The Business

Preisabsprachen, kann teuer werden, siehe Pharma & Vitamine paar Jahre her.....
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 14:50   #116
pit
Scheich
 
Benutzerbild von pit
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 11.024
Zornig



.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg forex.JPG (57,4 KB, 81x aufgerufen)
__________________
www.pitsweekly.com
pit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser pit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 14:52   #117
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.107
Standard

Signale über Signale
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 15:01   #118
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.107
Standard

mein Onkel im Inet


Guy P.Marchal is Professor of General and Swiss History at the University of Lucerne. Recent relevant publications include: Erfundene Schweiz. Konstruktionen nationaler Identität, ed. with Aram Mattioli (1992); ‘Les Traditions Nationales dans l’Historiographie de la Suisse’, in: Wim Blockmans and Jean Philippe Genet (eds), Visions sur le Dévelopment des États Européens. Théories et Historiographies de l’ÉtatsModerne (1993), pp. 271-96; ‘Zwischen “Geschichtsbaumeistern” und “Römlingen”. Katholische Historiker und die Nationalgeschichtsschreibung in Deutschland und in der Schweiz’, in: Aram Mattioli and Michael Graetz (eds), Krisenwahrnehmungen im Fin de Siècle: Jüdische und katholische Bildungseliten in Deutschland und in der Schweiz, 1880-1914 (1997), pp. 177-210; ‘Die kollektiven Erinnerungen der Schweiz: 1898 – 1948 – 1998’, in: Alexandra Binnenkade and Aram Mattioli (eds), Die Innenschweiz im frühen Bundesstaat (1848-1878). Gesellschaftsgeschichtliche Annäherungen (1999), pp. 221-45; '"Schweizer Töne? Die Sicht des Historikers', in: Anselm Gerhard and Annette Landau (eds), Schweizer Töne. Die Schweiz im Spiegel der Musik (2000), pp. 265-76.

http://www.uni-leipzig.de/zhs/esf-n...les/Page541.htm

wenigstens einer in der Familie den man mit Google findet
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 15:08   #119
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.107
Standard

syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.11.2005, 15:12   #120
mama mia
Ganesha Lord of Happiness
 
Benutzerbild von mama mia
 
Registrierungsdatum: Apr 2003
Beiträge: 14.023
Standard

Zitat:
Zitat von syracus


wenigstens einer in der Familie den man mit Google findet





-----------------------------------------------------

Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 161.000 für syracus. (0,20 Sekunden)
__________________
http://www.derivatecheck.de/termine/default.asp jede Medaille hat zwei Seiten

* * * * * *
mama mia ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mama mia die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 08:22
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net