stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 21:51

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2012, 14:43   #1
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Lämpchen April 2012 - Das bewegt die Welt

Grüss Gott


hier gehts zu den wichtigen News/Meldungen.

Blödelei, Horsterei und vorallem die nervige Hinterv***erei sind nicht gestattet, und in einigen Fällen von Vornherein nicht zum schreiben zugelassen. mit der Zeit kennt man sich, und wenn immerzu nur Dreck kommt, dann reichts auch mal. wer das Rennen machen wird ist letztlich und im Grunde egal, oder wie kosto immer sagt, alles bereits 15.000x besprochen ist. wir kommentieren also auf fröhlicher art und weise den systemcrash.


-------

Aktuellen Zahlen zufolge hat die US-Notenbank Fed im Jahr 2011 etwa 62% der Staatsanleihen aufgekauft. Das bedeutet, daß sich die USA zu den aktuellen Zinsen und im derzeitigen Verschuldungs-Umfeld nur noch deswegen über Wasser halten ( refinanzieren ) können, weil die Notenbanken die Schulden über die Notenpresse finanzieren. In der Geschichte lief es bisher fast immer so, daß der letzte Countdown für ein Papiergeld- und Zinseszinssystem angezählt wird, wenn die Notenbanken hier 100% der Neuverschuldung tragen. Dann trägt sich das Zinses-Zins-Pyramiden-Schneball-System nur!!! noch aus frisch gedrucktem Geld, das in Umlauf kommt und für welches es keinerlei Deckung oder Deckungswillen mehr gibt! Die Zerstörung eines Systems ist ein schleichender Prozess, der nicht von jetzt auf gleich geschieht. Etwa 12 Monate nach Erreichen dieser 100%-Schwelle beginnen die Inflationsraten erst langsam, dann immer explosionsartiger anzusteigen mit den bekannten Folgen. Ich rechne damit, daß wir Ende 2012 / Anfang 2013 diese 100%-Marke überspringen, denn der Anteil der Anleihenkäufe durch die Notenbanken - auch durch die EZB - nimmt ständig weiter zu.


http://www.dasbewegtdiewelt.de/inde...reich-in-zahlen
Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2012, 14:47   #2
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Standard







BananenGold macht nach einem eifrigen drive nach oben, wie immer ein halbes bis ein dreiviertel Jahr seitwärtspause.

alle Marken passen.

selbst ein crash auf 1.400 us-bananos wäre verschmerzlich. vorallem wenn der euro dabei mitfällt.


denn bei dem sein chartbild wären 1,20 wirlich nicht überraschend, zumal man nach griechenland sicher noch jemand findet den man ESF mässig unter die arme helfen muss....

Geändert von Kojak (01.04.2012 um 14:55 Uhr).
Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2012, 15:02   #3
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Vor 25 Jahren verdienten die Vorstände der Dax-Konzerne im Schnitt " nur " das 15-fache des Durchschnittlohnes eines dort Beschäftigten. Aktuell liegen wir bei weit über dem 50-fachen. Die Bezahlung der Oben-Sitzer steigt also ein Vielfaches schneller als das Einkommen der Masse. Und weil die oben auch nur in bestimmten Grenzen Essen, Trinken usw. können sind es gerade die Zuwächse oben drauf, die das Kraut fett machen und Polster schaffen.


Das reichste 1% der Deutschen besitzt fast 38% des gesamten Vermögens und hat damit mehr als die unteren 90% zusammen.


1977 - also vor 35 Jahren - besaßen die reichsten 10% zusammen erst 43%. Das bedeutet grob gesprochen: Noch vor 35 Jahren teilte sich die 10 fache Zahl an Leuten oben etwa den selben Vermögensanteil. Die reichsten 10% sitzen jetzt inzwischen zusammen bereits auf knapp 69% des gesamten Vermögens.

Würde man die Verteilung von vor gut 30 Jahren wieder herstellen wollen müsste man den reichsten 10% fast 1,7 Billionen Euro abnehmen und den unteren 90% geben. Das wären über 20.000 Euro für jeden Bürger vom Kleinkind bis zum Greis. Mit einem Schlag mehr auf dem Konto!!! Genau der Betrag würde aber auch ausreichen um fast 80% der Staatsverschuldung Deutschlands zu bedienen.

Das geschieht aber nie - also geht es weiter bir zum Ende!


Und selbst oben ballt es sich immer extremer ganz, ganz oben. Das reichste Promille hält alleine fast schon über 20% des gesamten Vermögens. Wir reden in Deutschland also nur noch über 80.000 Menschen, die über ein Fünftel aller Vermögenswerte bei uns besitzen.

Folgende Grundüberlegung ist entscheidend um zu verstehen was abläuft und kommen wird: Es kann nur da 1 Euro Vermögen entstehen wo auch 1 Euro Schulden entsteht. Wenn also manche reicher werden müssen andere verarmen - sonst geht das nicht.

Die explodierenden Vermögen der Reichen sind die Schulden vieler Privater oder eben der Staaten.


De Antwort wie es soweit kommen konnte bzw. die Lösung liegt hier auch mit in den Steuern.

Nehmen wir mal die "Massensteuern" wie Lohnsteuer, Mehrwertsteuer oder Mineralölsteuer zusammen. Die machten vor 50 Jahren 37% am gesamten Steueraufkommen aus - aktuell sind es über 72%, damit hat sich der Wert an Steuern, der von der Masse bezahlt wird fast verdoppelt.

Die sogenannten Gewinnsteuern auf Geld, Vermögen oder Anlagen sind dagegen im gleichen Zeitraum von 36% auf unter 20% gefallen - haben sich also fast halbiert.

Die Einnahmen durch die Tabaksteuer sind in Deutschland beispielsweise höher als die Einnahmen des Staates auf Kapitalgewinne oder der Betrag, den alle deutsche Unternehmen zusammen an Steuern bezahlen.

Steuern auf Vermögen machen von 100 Euro Gesamtsteueraufkommen nur 2 Euro aus.

Eine Umverteilung oder Entschuldung ohne die Vermögen anzupacken ist völlig ausgeschlossen - daher auch der Linksruck in der Gesellschaft.


http://www.dasbewegtdiewelt.de/inde...reich-in-zahlen
Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 01.04.2012, 15:02   #4
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Standard

bzg. der Piraten Ruck
Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 00:46   #5
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Zitat:

Doch siehe da: Es gibt Anzeichen für Umdenken sogar in Deutschland, die allerdings vom Klima Gegröle der politischen Klasse noch übertönt werden. Der wissenschaftliche Beirat des BMWi fordert in seiner jüngsten Schrift "Wege zu einer wirksamen Klimapolitik" die Abschaffung des EEG, das die Energie in Deutschland maßlos verteuert. Es heißt dort u.a.: "Die bisherige selektive Technologieförderung in der Stromwirtschaft ist in erster Linie klimapolitisch begründete Industriepolitik. Diese ist sehr kostenreich und ohne überzeugenden Erfolg. Sie sollte auslaufen und dann ganz eingestellt werden."

Vielleicht trug Siemens zu dieser Einsicht bei. Die Firma hat schlechte Geschäfte damit gemacht. Ihre Sparte Erneuerbare Energie hat fast 50 Mill. € in den Sand gesetzt. Siemens ist an vier der sieben Offshore-Windparks, die zur Zeit gebaut werden, mit einem Auftragsvolumen von 1,6 Mrd. €. beteiligt. Die Abwicklung der Aufträge werde über viele Quartale keinen Gewinn abwerfen, meinte die FAZ schon am 25.1.2012. Dazu meldete die Marler Zeitung am 12.3. „Kohle auf dem Vormarsch. In Deutschland sind 23 neue Kohlekraftwerke in Bau oder Planung“. So alternativ ist man also schon.

16 Länder der Europäischen Union haben sich am 10. Februar in Paris zu einer Vereinigung zur Förderung der Kernenergie zusammengetan. Man will an der Weiterentwicklung der Kernenergie, ihrer Sicherheit, an neuen Reaktortypen und am Ausbau wissenschaftlicher Kapazitäten, an der Transmutationstechnologie zur Behandlung der radioaktiven Abfälle sowie an Problemen, die mit der Stilllegung kerntechnischer Anlagen verbunden sind, zusammenarbeiten. Teilgenommen haben Frankreich, Großbritannien, Schweden, Spanien, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Ungarn, Rumänien, Finnland, Bulgarien, die Niederlande und Polen, Litauen, Lettland und Estland. Gefehlt haben Deutschland, die Schweiz und Belgien. (Tetra Energie Febr.2012)

Inzwischen wird ein neuer Kernreaktortyp, Liquid Fluoride Thorium Reaktor LFTR, entwickelt, der wesentlich sicherer und billiger als herkömmliche sein soll. In herkömmlichen Reaktoren entsteht Plutonium, in diesem nicht. Der LFTR wird kontinuierlich mit flüssigem Treibstoff beschickt. Dadurch lässt sich sein nukleares Inventar niedrig halten und der Spaltprozess wesentlich zielgenauer regeln. Spaltprodukte können während des Reaktorbetriebs heraus gefiltert werden, was zu einer 300-fach bessere Ausnutzung der nuklearen Brennstoffe führt. Für denk-resistente Angsthasen dürfte wichtig sein, dass der Thorium Zyklus nur 1% der Abfälle eines konventionellen U-235-Reaktors hinterlässt, die noch dazu nach rund 300 Jahren weitgehend von alleine stabil werden, also kaum mehr strahlen.


http://www.spatzseite.com/2012/03/w...ieden/#more-534




Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 00:52   #6
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Standard

1. April 2012



Das Bundeskabinett hat ein vereinfachtes Asylverfahren beschlossen. Da ein Asylbewerber bis zu seiner Abschiebung bei vollständiger Ausschöpfung des Rechtswegs an Unterkunfts-, Verpflegungs-, Arzt-, Gerichts- und Anwaltskosten etwa 100.000 Euro verursacht, soll in Zukunft ein deutlich einfacheres und vor allem unbürokratisches Verfahren angewendet werden. Der Asylbewerber stellt den formlosen Asylantrag direkt bei einer deutschen Botschaft im Heimatland, wobei ein einfacher, handgeschriebener Brief in der jeweiligen Landessprache ausreicht. Die Bundesregierung überweist oder übergibt dem Asylbewerber daraufhin 100.000 Euro und betrachtet ihn als erfolgreich abgeschoben. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Personalien nicht erfaßt, so daß mehrfache Asylanträge möglich sind.



Bundesverfassungsgericht beschließt SPD-Verbot trotz Formfehlers. Das Bundesverfassungsgericht hat dem Antrag der Bundes- und Länder-Innenminister stattgegeben und die SPD verboten. Die Richter haben zwar darauf hingewiesen, daß in dem Antrag gelegentlich von einer Partei namens "NPD" die Rede gewesen war, doch angesichts der eindeutigen Verfehlungen der beschuldigten SPD sei eine gewisse Nervosität bei den Schreibkräften verständlich. Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands habe sich bis Ende April aufzulösen, ihr Vermögen werde dem Bundeshaushalt zugeführt. Etwaige Mandatsträger dürfen ihre Mandate bis zum Ende der jeweiligen Wahlperiode als fraktionslose Mitglieder des jeweiligen Gremiums behalten.



Geldfälscher-Werkstatt ausgehoben. Die italienische Polizei hat in der Nähe von Palermo eine Geldfälscher-Werkstatt aufgespürt. Das gigantische Lager enthielt 3,5 Billionen Euro in allerbester Qualität, mit den neuesten Sicherheitsmerkmalen. Auf die Spur der Geldfälscher brachte die Polizei ein 2.000-Euro-Schein, mit dem ein Geldfälscher an einer Tankstelle sein Benzin bezahlen wollte. Der Tankwart war stutzig geworden, weil der Schein druckfrisch und völlig ohne Gebrauchsspuren gewesen war, was in Süditalien alles andere als üblich ist. Das aufgefundene Falschgeld und die Druckanlagen wurden von der Europäischen Zentralbank eingezogen.



Iran beantragt NATO-Mitgliedschaft. Präsident Mahmud Ahmadinedschad bezeichnet den Beitritt der Islamischen Republik Iran zum Nordatlantikpakt als einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der gesamten Region. Es gelte, in diesen Zeiten der besorgniserweckenden Unruhen, ein Zeichen der Verbundenheit und der Freundschaft zwischen den westlichen Staaten und dem schiitischen Islam zu setzen. Die ständige Drohung der israelischen Regierung, der Rest der Welt müsse von der Landkarte verschwinden, sowie die Ankündigung des rücksichtslosen Einsatzes der jüdischen Bombe, hätten den Iran weniger beeindruckt, mit dem Segen Allahs würde jeder Angriff auf die Islamische Republik zur vollständigen Vernichtung der Aggressoren führen. Angesichts der zahlreichen Opfer unter den Frauen und Kindern von Tel Aviv im Falle eines Krieges wünscht der Iran jedoch, den Weltfrieden zu bewahren. Dafür sei der Beitritt zu einem friedenssichernden Militärbündnis der beste denkbare Weg.



Neue Euroscheine angekündigt. Die EZB hat angekündigt, demnächst neue Euroscheine auszugeben. Die Motive der neuen 1.000-, 2.000- und 5.000-Euro-Scheine wurden von einer ungenannten süditalienischen Künstlergruppe entworfen. Für die Verbindlichkeiten der Euro-Länder wurden diese Scheine im Nominalwert von 3,5 Billionen gedruckt, mit denen zuerst die Target-2-Verbindlichkeiten der EZB abgelöst werden. Weitere Milliardenpakete werden im Rahmen eines "Quantitative Easing" an die Regierungen von Griechenland, Italien, Spanien, Portugal, Irland, Frankreich und Belgien ausgeliefert.



Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 12:07   #7
Ragin
stock-channel.net senior member
 
Registrierungsdatum: May 2004
Ort: Internet
Beiträge: 910
Standard

Ragin ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Ragin die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 12:19   #8
niemandweiss
***************** trader
 
Benutzerbild von niemandweiss
 
Registrierungsdatum: Jul 2002
Beiträge: 7.203
niemandweiss eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Kojak

Grüss Gott


hier gehts zu den wichtigen News/Meldungen.

Blödelei, Horsterei und vorallem die nervige Hinterv***erei sind nicht gestattet, und in einigen Fällen von Vornherein nicht zum schreiben zugelassen. mit der Zeit kennt man sich, und wenn immerzu nur Dreck kommt, dann reichts auch mal. wer das Rennen machen wird ist letztlich und im Grunde egal, oder wie kosto immer sagt, alles bereits 15.000x besprochen ist. wir kommentieren also auf fröhlicher art und weise den systemcrash.





... merkst du überhaupt noch was oder boykottierst du dich gerade selber ?
niemandweiss ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser niemandweiss die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 12:48   #9
Perry27
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Perry27
 
Registrierungsdatum: Mar 2001
Ort: N/A
Beiträge: 4.367
Standard

ups, sorry

Perry27 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Perry27 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 15:26   #10
niemandweiss
***************** trader
 
Benutzerbild von niemandweiss
 
Registrierungsdatum: Jul 2002
Beiträge: 7.203
niemandweiss eine Nachricht über AIM schicken
Standard

niemandweiss ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser niemandweiss die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 16:18   #11
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Standard

da setzt man grad die Nervensägen auf die Liste, und dann dürfen die doch schreiben

hab ich nen fehler eingetippt, oder hat Horst hier tiefere Möglichkeiten der Einflussnahme :o
Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 16:19   #12
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Wirtschaftskraft und Wohlstand

Neue Zahlen braucht das Land

Glück, saubere Luft oder hohes Einkommen: Was gibt wirklich Auskunft über den Zustand eines Landes? Traditionell wird die Wirtschaftskraft mit dem Bruttoinlandsprodukt gemessen, doch es gibt Alternativen. Nur was taugen die? Von David Böcking mehr...
Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 17:03   #13
Kosto8
***************** trader
 
Benutzerbild von Kosto8
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 17.686
Standard

moin
__________________
dieses system hat einen selbstzerstörungsautomatismus, der rest sind begleiterscheinungen und mosaiksteinchen
Kosto8 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kosto8 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 02.04.2012, 17:40   #14
Maria_Callas
Die letzte lebende Diva
 
Benutzerbild von Maria_Callas
 
Registrierungsdatum: Oct 2005
Ort: Bühne
Beiträge: 1.911
Standard

Tach die Damen

Das wird alles böse enden, 100.000 x durchgekaut.
__________________
27.03.2012 #636 germanasti: Nahezu alle meiner Prognosen sind eingetroffen.
11.12.2012 #22 germanasti:Eben deshalb ist Gold auch kein Leader, sondern nur ein Hündchen. Das müsste mittlerweile selbst dem schwärzesten Seher aufgefallen sein. Mit Brettern vor dem Kopf sieht man allerdings gar nichts mehr.
Maria_Callas ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Maria_Callas die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 03.04.2012, 13:17   #15
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Standard

http://www.investor-verlag.de/wie-s...nnen/112128071/



Wie Sie dem Regenwald ganz einfach helfen können


Letzte Woche hatte ich vom neuen Waldgesetz Brasiliens berichtet, welches voraussichtlich zu verstärkter Abholzung des Amazonas führen wird.

Lediglich anprangern, da bleibt der Trader´s Daily nicht stehen. Lösungsorientiert suche ich nach kleinen, aber gangbaren Wegen, welche wir beschreiten können im Dienste des Guten. In diesem Fall zur Unterstützung der "grünen Lunge" unser Welt, des brasilianischen Regenwaldes. Dies das Ergebnis meiner Recherche:

Wahrscheinlich gehören Sie wie ich zu der Sorte von Sterblichen, welche täglich Dinge „googeln". Und da habe ich eine einfache Möglichkeit für uns, Gutes zu tun. Und zwar eine alternative Such-Seite aufzurufen - welche für den Erhalt des Regenwalds spendet. Ich präsentiere Ihnen zwei Möglichkeiten:

http://ecosia.org

Es handelt sich um eins von einem Privatmann (Christian Kroll) gestartetes Projekt, in Kooperation mit dem WWF. Die Suchergebnisse werden nicht von Google, sondern von Bing und Yahoo geliefert. Geld fließt ähnlich wie bei Google: Für jeden Klick auf einen gesponsorten Link zahlt der Anbieter dieses Links. Im Fall von Ecosia zahlt ein solcher Anbieter an Ecosia, ein Teil fließt dann weiter an Bing und Yahoo. Das Interessante an dieser Sache: Von dem Teil, der bei Ecosia bleibt, fließen mindestens 80% (Eigenangabe) an ein vom WWF geleitetes Regenwaldschutzprogramm in Brasilien. In der Ecosia-Werbung genannte „2 Quadratmeter Regenwald pro Suchanfrage geschützt" finde ich allerdings irreführend, denn so stimmt das nicht. Vielmehr ist es so, dass für jeden Klick auf einen gesponsorten Werbelink runde 6,5 Cent an das Regenwald-Projekt fließen. Immerhin. Also durchaus eine Überlegung wert, mal bei Ecosia zu „googeln" bzw. „ecosian" statt beim Original.

Möglichkeit 2:

http://www.innovations-report.de/fi...findandhelp.php

Diese Adresse ist natürlich sperriger...aber als „Favorit" im Browser gespeichert, spielt dies keine Rolle. Mir persönlich gefällt diese Such-Seite besser. Aus diesem Grund: Es wird auf Google zurückgegriffen. Letztlich erhält man auf diese Weise die gleichen Suchergebnisse wie bei der englischen Google-Seite. Mit einem entscheidenden Vorteil: Werbeeinnahmen gehen zu 100% an „Rettet den Regenwald e.V.". Ein Kollege hat mir berichtet, dass er den Veranstalter persönlich kennt. Dieser rundet laut der Aussage des Kollegen die Beträge aus eigener Tasche immer noch ein wenig auf. Bis jetzt kamen so immerhin 18.000 Euro zusammen. Ist halt noch ein kleines, unbekanntes Projekt.

Ich mag solche Möglichkeiten: Es kostet einen nichts, eine dieser Alternativen zu nutzen. Und dennoch kann man so im Kleinen etwas Gutes tun, ohne Kosten zu haben. Klarer Fall von „bestanden" im Sinne von Kants Kategorischem Imperativ: „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde."

In diesem Sinne - mit herzlichem Gruß!

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Chefredakteur Trader´s Daily
Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 21:51
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net