stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 06:21

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 24.01.2005, 13:33   #121
Yoda
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Oct 2001
Beiträge: 666
Standard

Zitat:
Zitat von Reviersteiger

QUOTE=Cashflow]

Das stimmt nicht.

Die durchschnittliche Rente liegt gleichauf mit dem durchschnittlichen Nettoverdienst eines Arbeitnehmers, rund 2.000 €. Wobei Du mit den 1.100 € bezüglich der gesetzlichen Rente Recht haben könntest. Die Rentner haben aber mehr Geld zur Verfügung. Ob wir noch eine Betriebsrente kriegen? Alle sicher nicht.

Du solltest mal Deine Bilanzen prüfen lassen, nach cashflow liest sich das nicht was du schreibst, eher nach Unterkapitalisierung.

Den "Eckrentner" gibt es gar nicht!! Solange wird von der studierten Blase keiner mehr arbeiten können. Und wenn schon in manchen Bereichen eine Beiebsrente gezahlt wird, dann ist sie Teil des ursprünglich vereinbarten Einkommens und keine sozialdusel Transferleistung. Wohl ist die Kaufkraft der Rente in Zukunft so oder so fraglich. Da einizige was die "Rente " rettet sind Blagen, und die gibt es nicht. So schnell wie die finanzmathematisch gebraucht werden, können die nicht "produziert" werden.

Also kann man sich ruhig mal einen Kopf um die Zukunft machen. Aber da von
Überversorgung zu phantasieren ist mit Verlaub Schwachsinn.

Glück auf

[/QUOTE]
Das stimmt nicht. Schuld sind die Politiker, die die Rente als illegales Kettenspiel organisiert haben nur um mit den Anfangsgewinnen Stimmen zu kaufen. Die jetzigen Rentner gehören auch noch zu den Gewinnern, ein 1940 geborener hat laut Generationenbilanzen 260.000 EUR zuviel kassiert. Das ist ein Haus!!! (wenig eingezahlt, früh in Rente, wenig Steuern gezahlt und so noch privat sparen können)
Die Rechnung für das Kettenspiel kommt bald. Mehr Kinder helfen auch nicht, sondern würden den Prozeß nur mildern. Kettenspiele laufen halt nicht.
Ich vermute, die Rente wird jährlich 1-2% sinken und so hat ein heute jüngerer im Alter nur noch Dreck. Ob er noch zusätzlich sparen kann, nachdem bereits 40% seines Lohnes : von den jetzigen Rentner verpraßt werden sind, bleibt für die Masse unmöglich.

Die Rente ist das größte Problem Deutschlands. Man hat 2-3 Jahre sämtliche andere Ressourcen geplündert, (vor allem die Bildung) aber die Rente braucht jedes Jahr mehr.
Yoda ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Yoda die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 13:46   #122
Reviersteiger
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 40
Standard

Zitat:
Zitat von Yoda

Du solltest mal Deine Bilanzen prüfen lassen, nach cashflow liest sich das nicht was du schreibst, eher nach Unterkapitalisierung.

Den "Eckrentner" gibt es gar nicht!! Solange wird von der studierten Blase keiner mehr arbeiten können. Und wenn schon in manchen Bereichen eine Beiebsrente gezahlt wird, dann ist sie Teil des ursprünglich vereinbarten Einkommens und keine sozialdusel Transferleistung. Wohl ist die Kaufkraft der Rente in Zukunft so oder so fraglich. Da einizige was die "Rente " rettet sind Blagen, und die gibt es nicht. So schnell wie die finanzmathematisch gebraucht werden, können die nicht "produziert" werden.

Also kann man sich ruhig mal einen Kopf um die Zukunft machen. Aber da von
Überversorgung zu phantasieren ist mit Verlaub Schwachsinn.

Glück auf

Das stimmt nicht. Schuld sind die Politiker, die die Rente als illegales Kettenspiel organisiert haben nur um mit den Anfangsgewinnen Stimmen zu kaufen. Die jetzigen Rentner gehören auch noch zu den Gewinnern, ein 1940 geborener hat laut Generationenbilanzen 260.000 EUR zuviel kassiert. Das ist ein Haus!!! (wenig eingezahlt, früh in Rente, wenig Steuern gezahlt und so noch privat sparen können)
Die Rechnung für das Kettenspiel kommt bald. Mehr Kinder helfen auch nicht, sondern würden den Prozeß nur mildern. Kettenspiele laufen halt nicht.
Ich vermute, die Rente wird jährlich 1-2% sinken und so hat ein heute jüngerer im Alter nur noch Dreck. Ob er noch zusätzlich sparen kann, nachdem bereits 40% seines Lohnes : von den jetzigen Rentner verpraßt werden sind, bleibt für die Masse unmöglich.

Die Rente ist das größte Problem Deutschlands. Man hat 2-3 Jahre sämtliche andere Ressourcen geplündert, (vor allem die Bildung) aber die Rente braucht jedes Jahr mehr.

[/QUOTE]
__________________
Ein Volk ohne Werte, ist wertlos !
Reviersteiger ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Reviersteiger die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 13:54   #123
Cashflow
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Cashflow
 
Registrierungsdatum: Dec 2004
Beiträge: 1.418
Standard

Hallo Yoda,

wäre schön, wenn wir uns wie zivilisierte Menschen benehmen und Worte wie "Schwachsinn" nicht inflationär gebrauchen.

Im Übrigen ist meine These: Die heutigen Rentner beziehen relativ zu den kommenden Rentnergenerationen zuviel Geld.

In dem was Du geschrieben hast sehe ich inhaltlich keinen Gegensatz zu dem was ich gesagt habe.
Cashflow ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Cashflow die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:00   #124
Reviersteiger
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 40
Standard

Sorry für mein Doppelposting. Ich bekomme es leider nur nicht mehr gelöscht.

Die Frage ist, bekommen die Rentner mehr als Ihnen zusteht oder nur das was zugesagt wurde ?

Welche Handlungsempfehlungen lassen sich auf dem Weg in die Katastrophe ableiten:

1.) Radikale Rentenkürzung über einem Mindestniveau; linear - und zwar Heute

2.) Korrekturen in der Pflegeversicherung und Leistung - Stehen die Zahlungen in einem vernünftigen Verhältnis zur Leistung ?
Eigentlich profitieren davon im Moment nur Betreiber dieser Einrichtungen.

Alles hängt zusammen und beutet die jüngeren Generationen aus.

Glück auf
__________________
Ein Volk ohne Werte, ist wertlos !
Reviersteiger ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Reviersteiger die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:03   #125
Yoda
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Oct 2001
Beiträge: 666
Standard

Zitat:
Zitat von Cashflow

Hallo Yoda,

wäre schön, wenn wir uns wie zivilisierte Menschen benehmen und Worte wie "Schwachsinn" nicht inflationär gebrauchen.

Im Übrigen ist meine These: Die heutigen Rentner beziehen relativ zu den kommenden Rentnergenerationen zuviel Geld.

In dem was Du geschrieben hast sehe ich inhaltlich keinen Gegensatz zu dem was ich gesagt habe.


Habe das Wort kein einziges Mal verwendet.
Yoda ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Yoda die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:03   #126
Reviersteiger
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 40
Standard

Stimmt

war ich

Glück auf
__________________
Ein Volk ohne Werte, ist wertlos !
Reviersteiger ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Reviersteiger die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:06   #127
Cashflow
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Cashflow
 
Registrierungsdatum: Dec 2004
Beiträge: 1.418
Standard

Zitat:
Zitat von Yoda

Habe das Wort kein einziges Mal verwendet.

Sorry Yoda, stand unter Deinem Namen da, habe es jetzt erst entdeckt, war wohl von Reviersteiger.
Cashflow ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Cashflow die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:06   #128
Yoda
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Oct 2001
Beiträge: 666
Standard

Zitat:
Zitat von Reviersteiger

Sorry für mein Doppelposting. Ich bekomme es leider nur nicht mehr gelöscht.

Die Frage ist, bekommen die Rentner mehr als Ihnen zusteht oder nur das was zugesagt wurde ?

Welche Handlungsempfehlungen lassen sich auf dem Weg in die Katastrophe ableiten:

1.) Radikale Rentenkürzung über einem Mindestniveau; linear - und zwar Heute

2.) Korrekturen in der Pflegeversicherung und Leistung - Stehen die Zahlungen in einem vernünftigen Verhältnis zur Leistung ?
Eigentlich profitieren davon im Moment nur Betreiber dieser Einrichtungen.

Alles hängt zusammen und beutet die jüngeren Generationen aus.

Glück auf


Die Pflegeversicherung gehört abgeschafft. Eine erneute Umverteilung von jung zu alt. Wenn überhaupt, wird eine Altersgrenze festgelegt (z.B. 25 Jahre), die jetzt einzahlen und im Alter diese Leistung bekommen. Die jetzigen Rentner haben nichts eingezahlt und verbrauchen die Beiträge.
Yoda ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Yoda die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:13   #129
Cashflow
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Cashflow
 
Registrierungsdatum: Dec 2004
Beiträge: 1.418
Standard

@ Reviersteiger

Die Rente hat mit der Zusage mal gerade gar nichts zu tun. Die Höhe der Rente richtet sich nicht mal nach der Kassenlage. Denn sonst würde man die Renten absenken müssen. Stattdessen werden weiter munter Schuldenberge getürmt.

Andererseits kann man auch nicht einfach die Mindestrente einführen und alles darüber kürzen, Reviersteiger. Die Besteuerung der Rente ist (wie gesagt) völlig in Ordnung.
Cashflow ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Cashflow die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:14   #130
Reviersteiger
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 40
Standard

Recht haste ja,

wovon wurde die Pflege vorher bezahlt ?

Von den Verwandten, und was haben die gemacht ? Dem Sozialamt gemeldet, das Sie nichts haben. Geld lag dann in Tafelgeschäften. Da die Praktik nicht weiter funktionierte und die städtischen Etats auf´s Äußerste strapazierte wurde die Pflegeversicherung eingeführt. Und wie immer in Deutschland
.....brauchst nur einen Antrag stellen und ohne betriebswirtschaftlichen Sachverstand wird jede geforderte Summe überwiesen.

Auf den einen Seite brauchen die Leute ja die Hilfe und Pflege, weil die Familien eben nicht mehr funktionieren, aber die Kosten sind für den Service deutlich zu hoch. In einem Hotel würde ich ausziehen. Aber die
demenzkranken, abgeschobenen Menschen haben da keine Wahl.

Glück auf
__________________
Ein Volk ohne Werte, ist wertlos !
Reviersteiger ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Reviersteiger die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:22   #131
Reviersteiger
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 40
Standard

@cashflow

Die Ertragsanteilsbesteuerung gab´s zur staatlichen Kapitalbeschaffung immer schon. doch die Freibeträge und das Steuersystem haben eine Besteuerung der Rente quasi verhindert. Anders bei den Beamten, deren Einkünfte wurden immer voll besteuert. Jedes andere Einkommen darüber hinaus, ist auch voll besteuert worden. Da ist nicht das Problem.
l
Aber wenn wir schon wissen, das es aus demoskopischen Gründen nicht mehr klappt, bekommen wir es mit einer Veränderung der Abgabenlast nicht hin. Es muß umgesteuert werden, und dafür fehlt, so glaube ich,
bis zum Eintritt des Totalschadens der politisch verantwortliche Wille in unserem Lande.

Das war da passiert ist wie ein verlorener Krieg oder eben eine Naturkatastrophe. Eben nur mit "normalen" Ablauf

Glück auf
__________________
Ein Volk ohne Werte, ist wertlos !
Reviersteiger ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Reviersteiger die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:32   #132
Cashflow
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Cashflow
 
Registrierungsdatum: Dec 2004
Beiträge: 1.418
Standard

Ja, der Crash läßt sich sowieso nicht verhindern. Trotzdem würde auch ich es sehr begrüßen, wenn man ein wenig gegensteuern würde. Aber es ist eben so, dass keiner einen Finger rührt, wenn er die Sintflut eh nicht aufhalten kann.

Wer nichts macht, macht nichts falsch.
Cashflow ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Cashflow die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:54   #133
trine
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 13.409
Standard

bis man hier : : : mal wieder gekennwortet wurde.......


irgendwas hatte mich hier geärgert - nun sozusagen schnee von gestern.

gruß trine
trine ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser trine die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 14:59   #134
trine
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 13.409
Engelchen

das war es...


Recht haste ja,

wovon wurde die Pflege vorher bezahlt ?

Von den Verwandten, und was haben die gemacht ? Dem Sozialamt gemeldet, das Sie nichts haben. Geld lag dann in Tafelgeschäften. Da die Praktik nicht weiter funktionierte und die städtischen Etats auf´s Äußerste strapazierte wurde die Pflegeversicherung eingeführt. Und wie immer in Deutschland
.....brauchst nur einen Antrag stellen und ohne betriebswirtschaftlichen Sachverstand wird jede geforderte Summe überwiesen.

Auf den einen Seite brauchen die Leute ja die Hilfe und Pflege, weil die Familien eben nicht mehr funktionieren, aber die Kosten sind für den Service deutlich zu hoch. In einem Hotel würde ich ausziehen. Aber die
demenzkranken, abgeschobenen Menschen haben da keine Wahl.

Glück auf
man braucht nur einen antrag stellen - aha
trine ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser trine die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.01.2005, 15:03   #135
schloss
Großmeister und Erzmagier
 
Benutzerbild von schloss
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: Planet Erde
Beiträge: 18.701
Standard

Zitat:
Zitat von Vetinari

Auf der front page

Crash-Prediger sind kranke Menschen!

Liebe Leser, Ich frage mich, ob die Benutzer der zahlreichen Internetforen zum Thema Börse einen repräsentativen Bevölkerungsdurchschnitt repräsentieren. Schauen Sie sich einmal dort um: Diese Menschen sind alle krank.




Jemand auf der falsche seit in 2005 gestartet ??

Rein mit die lemmings , boerse ist ein einbahnstrasse nach oben




joup, nie wieder Verluste! Reichtum für Alle

das ist dann "gesund"
__________________
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
-Goethe

schloss ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser schloss die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 06:21
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net