stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 16:31

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 20.11.2004, 22:00   #61
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

APEC-GIPFEL

Bush droht den Mullahs im Iran

US-Präsident Bush hat die Eröffnung des Apec-Gipfels genutzt, um deutliche Worte Richtung Iran und Nordkorea loszulassen. Während er die Atomprogramme der Regimes kritisierte, kam es in Santiago de Chile zu antiamerikanischen Krawallen und Protesten.

...

http://www.spiegel.de/politik/ausla...,328948,00.html

:
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2004, 22:04   #62
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Ausblick: Experten rechnen
mit weiter steigenden Kursen

20. Nov 19:23


Marktbeobachter sehen durchweg gute Chancen für eine weitere Erholung an den Börsen. Angesichts sinkender Ölpreise und einer positiven Stimmung an den internationalen Finanzmärkten sei ein starke Jahresendrally zu erwarten.

...

http://www.netzeitung.de/wirtschaft/boerse/313985.html

:
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2004, 22:05   #63
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Standard

Zitat:
Zitat von germanasti

Weshalb muss die arbeitende Gesellschaft Zinsen dafür tragen? :


Wer sonst? Was einer bekommt, muß ein anderer hergeben. Deswegen platzt ja jedes Zins- und Zinseszins-System früher oder später. Woraus sollen die Zinsen der Milliardäre sonst bedient werden?

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2004, 22:07   #64
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Für die neue Woche bin ich durch und durch bärisch. Natürlich sollten wir mit Rallyeversuchen rechnen, doch diese sind unter dem aktuellen Setup zum Scheitern verurteilt!

Nabil für die kommende Woche. :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2004, 22:08   #65
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Zitat:
Zitat von paule2

Wer sonst? Was einer bekommt, muß ein anderer hergeben. Deswegen platzt ja jedes Zins- und Zinseszins-System früher oder später. Woraus sollen die Zinsen der Milliardäre sonst bedient werden?




Man erhält Einnahmen nicht nur aus Zinsen.

Schau mal was die Börsen in 1990 und was heute wert sind. :

Oder sehen wir heute abartig hohe Zinsen in der Privatkreditwirtschaft? eben!
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2004, 23:25   #66
kju
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von kju
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Ort: München
Beiträge: 4.747
Standard

Zitat:
Zitat von germanasti

Für die neue Woche bin ich durch und durch bärisch. Natürlich sollten wir mit Rallyeversuchen rechnen, doch diese sind unter dem aktuellen Setup zum Scheitern verurteilt!

Nabil für die kommende Woche. :



Ohweh ..
dann doch nochmal paar Tage strong up ;-)
Gut zu wissen, dann Entry erst Ende der Woche ..
__________________
groovy trades!
--- kju :
kju ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kju die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2004, 23:30   #67
nasdaq10.000
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Beiträge: 10.158
nasdaq10.000 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Daumen runter

Zum letzten Quartalsergebnis von Merck & Co. (USA):

ZITAT: ftd.de, Do, 21.10.2004,
Merck: Vioxx-Rückruf drückt Gewinn

Die Rückrufaktion für das Arthritis-Medikament Vioxx Ende September hat dem US-Pharmakonzern Merck im dritten Quartal 2004 einen deutlichen Gewinnrückgang beschert.


http://www.ftd.de/ub/in/10983540639...l?nv=cd-divnews


Merck - EUR - 1 Jahr


Ein Boden scheint sich bei um die 20 EUR entwickelt zu haben.
Im Vordergrund für den amerikanischen Pharmahersteller steht weiterhin der Vioxx-Skandal.
Alle schlechten Nachrichten sollten genügend im aktuellen Kurs eskomptiert sein. Ein stopp sollte gezogen werden.

Im peer-group-Vergeich der grössten Werte der Industrie
hat MRK z.Zt. die höchste Dividendenrendite (5.56%)
und das niedrigste P/E (9.91):
http://finance.yahoo.com/q/in?s=MRK

Fazit:
Dies ist ein Wert mit ausserordendlichem turnaround-Potential
bei gleichzeitig weit überduchschnittlicher Dividenden-Rendite.
__________________
"Ich wäre schon zufrieden, wenn wir in den kommenden Jahren den Abstand zu den USA verkürzen
und Regionen wie Lateinamerika auf Distanz halten könnten
", sagte Verheugen.
Europa drohe im Gegenteil "ein Verlust an Wohlstand und Lebensqualität", warnte er.
http://orf.at/050129-83242/index.html

Geändert von nasdaq10.000 (20.11.2004 um 23:52 Uhr).
nasdaq10.000 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser nasdaq10.000 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2004, 23:34   #68
kju
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von kju
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Ort: München
Beiträge: 4.747
Standard

Zitat:
Zitat von germanasti

Man erhält Einnahmen nicht nur aus Zinsen.

Schau mal was die Börsen in 1990 und was heute wert sind. :

Oder sehen wir heute abartig hohe Zinsen in der Privatkreditwirtschaft? eben!



Der Zins frißt alles und tötet das System.
In jedem EUR Unsatz der erwirtschaftet wird stecken mittlerweile 80 cent Zinsen, hatte ich gelesen ( Goldseiten, bin mir nicht sicher .. ). Kaufst ein Auto für 20.000 EUR sind davon 16.000 EUR Zins!!
Geld für Leute und Institutionen, die NICHTS dafür tun außer bereits viel zu besitzen. Der klägliche Rest sind Gehälter und Rohstoffe.
Früher wurden Autos von Menschen gebaut UND waren viel billiger. Heute kosten Sie 4xsoviel und werden von Robotern gebaut. Den Leuten geht es daher immer schlechter, wärend die Reichen ohne jegliche Leistung - exponentiell - immer noch reicher werden.
Zahlst Steuern, dankst davon werden Schulen, Krankenhäuser und Straßen gebaut, Pustekuchen - Großteil geht bald ebenfalls für Zinsen drauf.
Zins ist am Anfang einer Wirtschaftsphase wichtig und gut. Wie ein Wachstumshormon. In Überdosierung aber führt dieses Hormon zu Krebs und Tod.

Und: Guck mal die Riesen Diskrepanz zwischen Leitzins und dem was du als Kreditnehmer an die Plünderer Zahlen mußt!
__________________
groovy trades!
--- kju :

Geändert von kju (20.11.2004 um 23:38 Uhr).
kju ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kju die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2004, 01:21   #69
alberich
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Oct 2003
Beiträge: 110
Standard

Zitat:
Zitat von germanasti

Im nächsten Traders-Heft:

Interview Nazila Jafari
Es gibt nicht viele erfolgreiche Frauen in diesem Geschäft.
Eine davon ist Nazila Jafari, die vor allem durch Threads
auf Wallstreet Online bekannt wurde und sich dort eine
regelrechte Fangemeinde aufbauen konnte. Wir hatten die
Gelegenheit zu einem ausführlichen Gespräch.


Welche ID hat die bei WO?
Sagt mir gar nix. :



das könnte die 'nj' bei Tradesignal sein, odr?
__________________

Always look on the bright side of life
alberich ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser alberich die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2004, 10:02   #70
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Standard

Zitat:
Zitat von germanasti

Man erhält Einnahmen nicht nur aus Zinsen.

Schau mal was die Börsen in 1990 und was heute wert sind. :

Oder sehen wir heute abartig hohe Zinsen in der Privatkreditwirtschaft? eben!


Hier spricht der geBILDete Volkswirt!

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2004, 10:04   #71
kfrommert
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Jul 2004
Beiträge: 80
Standard

Zitat:
Zitat von kju

Der Zins frißt alles und tötet das System.
In jedem EUR Unsatz der erwirtschaftet wird stecken mittlerweile 80 cent Zinsen, hatte ich gelesen ( Goldseiten, bin mir nicht sicher .. ). Kaufst ein Auto für 20.000 EUR sind davon 16.000 EUR Zins!!
Geld für Leute und Institutionen, die NICHTS dafür tun außer bereits viel zu besitzen. Der klägliche Rest sind Gehälter und Rohstoffe.
Früher wurden Autos von Menschen gebaut UND waren viel billiger. Heute kosten Sie 4xsoviel und werden von Robotern gebaut. Den Leuten geht es daher immer schlechter, wärend die Reichen ohne jegliche Leistung - exponentiell - immer noch reicher werden.
Zahlst Steuern, dankst davon werden Schulen, Krankenhäuser und Straßen gebaut, Pustekuchen - Großteil geht bald ebenfalls für Zinsen drauf.
Zins ist am Anfang einer Wirtschaftsphase wichtig und gut. Wie ein Wachstumshormon. In Überdosierung aber führt dieses Hormon zu Krebs und Tod.

Und: Guck mal die Riesen Diskrepanz zwischen Leitzins und dem was du als Kreditnehmer an die Plünderer Zahlen mußt!


Huhu,

ich habe den Artikel auch gelesen. Ich weiss allerdings nicht ob die Jungs auch bedacht haben, das während einer Baisse enorm viel Kapitalwerte durch Aktienverluste zerstört wurden. Sowas wirkt also im Zinszyklus bereinigend. Ausserdem haben wir jetzt seit 10 Jahren im Vergleich historisch niedrige Zinsen. Deshalb sollte man den Artikel auch nicht überbewerten, auch wenn mit Sicherheit ein wahrer Kern dahintersteckt. Ausserdem muss man denke ich berücksichtigen, das die Inflation den Zins wieder ausgleicht. Also nur wenn der Zins dauerhaft höher als die Inflation ist, dürften sich Probleme einstellen. Ich habe mir das gerade so zusammengereimt, wenn jemand andere Argumente hat, ich lasse mich gerne überzeugen.

Gruss frommi
kfrommert ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kfrommert die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2004, 10:30   #72
Sit
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Sit
 
Registrierungsdatum: Jul 2003
Ort:
Beiträge: 9.414
Standard

Guten Tag!

Zitat:
ch weiss allerdings nicht ob die Jungs auch bedacht haben, das während einer Baisse enorm viel Kapitalwerte durch Aktienverluste zerstört wurden.



Ein altes Gerücht, welches wohl nie auszutreiben sein wird. Es wird null Kapital durch eines Baisse vernichtet. Wohl gibt es Umverteilung, wohl sind viele Menschen tatsächlich ärmer als vorher, eine Kapitalvernichtung kann aber in unserem System volkswirtschaftlich nur durch Schuldentilgung erfolgen.
Und das passiert nicht, wegen exponentiellem Wachstumszwang des Fiat-Moneys...
__________________
"Viele Wirtschaftswissenschaftler glauben an ihre Theorien, wie andere Menschen an ihre Religion glauben." John Mauldin
Sit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Sit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2004, 10:31   #73
Sit
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Sit
 
Registrierungsdatum: Jul 2003
Ort:
Beiträge: 9.414
Standard

PS: Oder durch Kriege und angeschlossener Zerstörung von Sachwerten. Die sind ja auch Kapital...
__________________
"Viele Wirtschaftswissenschaftler glauben an ihre Theorien, wie andere Menschen an ihre Religion glauben." John Mauldin
Sit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Sit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2004, 10:50   #74
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 53.298
Standard

Zitat:
Zitat von kju

Der Zins frißt alles und tötet das System.
In jedem EUR Unsatz der erwirtschaftet wird stecken mittlerweile 80 cent Zinsen, hatte ich gelesen ( Goldseiten, bin mir nicht sicher .. ). Kaufst ein Auto für 20.000 EUR sind davon 16.000 EUR Zins!!
Geld für Leute und Institutionen, die NICHTS dafür tun außer bereits viel zu besitzen. Der klägliche Rest sind Gehälter und Rohstoffe.
Früher wurden Autos von Menschen gebaut UND waren viel billiger. Heute kosten Sie 4xsoviel und werden von Robotern gebaut. Den Leuten geht es daher immer schlechter, wärend die Reichen ohne jegliche Leistung - exponentiell - immer noch reicher werden.
Zahlst Steuern, dankst davon werden Schulen, Krankenhäuser und Straßen gebaut, Pustekuchen - Großteil geht bald ebenfalls für Zinsen drauf.
Zins ist am Anfang einer Wirtschaftsphase wichtig und gut. Wie ein Wachstumshormon. In Überdosierung aber führt dieses Hormon zu Krebs und Tod.

Und: Guck mal die Riesen Diskrepanz zwischen Leitzins und dem was du als Kreditnehmer an die Plünderer Zahlen mußt!


Der Zins frißt alles und tötet das System. ..... das ist das dümmste was ich je gehört habe und eine einseitige Darstellung. Das Zinssystem ist eigentlich was positives. Nur was die Leute daraus gemacht haben. Das System ist entartet. Jahrelang hat z.B. der dt. Staat auf Pump eben nicht Geld aufgenommen für Schulen, Krankenhäuser und Straßen , was ja auch rentierliche Schulden gewesen wären, sondern er hat es aus gegeben für die übertrieben Sozialleistung, die er mit der Gießkanne verteilt hat.

GWB hat es unnötigerweise für seinen Krieg und Rüstung ausgegeben. Das sind ebenfalls keine rentierliche Schulden.

Nimmt eine Firma einen Kredit auf um neue Produktionsanlagen zu bauen und hiermit neue Gewinne erzeugt, sind das rentierliche Schulden.

Die Zinsen sind also nicht das Übel aller Dinge, sondern das was die Menschen draus machen.
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2004, 10:55   #75
pit
Scheich
 
Benutzerbild von pit
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 11.024
Standard

Na hier schlagen die Emotionen ja schon wieder hoch am frühen Morgen.

Moin erstmal

Und bischen Werbung: Weekly komplett

S&P Artikel ist recht interessant geraten.
__________________
www.pitsweekly.com
pit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser pit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 16:31
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net