stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 00:46

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 07.11.2004, 14:04   #106
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

kju:

Amerika lebt einzig nur noch aus dem Vertrauen der Restwelt & als führende Nation neuer Innovationen in fast allen Bereichen, sprich Amerika ist die lenkende & denkende Weltwirtschaftsmacht.

GE CEO Immelt hat vor einigen Wochen bei Sabine Christiansen mehr wie einmal bestätigt, dass diese Innovationen in einigen Jahren hierzulande, sprich Deutschland, vorzufinden sein werden.
Insofern ist nicht mehr die Frage, ob Amerika zu Lasten der nächsten Weltwirtschaftsmacht Europa untergehen wird, sondern einzig wann dieser Zeitpunkt ist.

Beruhigt zurücklehnen & einige sehr harte Jahre vergehen lassen, mehr muss man wirklich nicht tun...
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 14:09   #107
kju
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von kju
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Ort: München
Beiträge: 4.747
Standard

Zitat:
Zitat von germanasti

kju:

Amerika lebt einzig nur noch aus dem Vertrauen der Restwelt & als führende Nation neuer Innovationen in fast allen Bereichen, sprich Amerika ist die lenkende & denkende Weltwirtschaftsmacht.
...



Leichte Anpassung:

Amerika lebt einzig nur noch aus dem Vertrauen der Restwelt & ihrem IMAGE als führende Nation neuer Innovationen in fast allen Bereichen,...
__________________
groovy trades!
--- kju :
kju ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kju die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 14:11   #108
nasdaq10.000
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Beiträge: 10.158
nasdaq10.000 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Förster

Made in fucking USA.

Was heisst das eigentlich? 8 von 10 US-Produkten werden im Ausland gebaut. S&P besteht fast zu einem Fünftel aus Finanztitel. GM verdient nur noch durch Leasinggeschäfte, keinen Cent am Auto. Microsoft ist seit Jahren nichts anderes wie ne Bank mit angeschlossener Softwareabteilung. usw. usw. usw.

Dollars, nur noch Dollars. Und der sinkt wie ein Anker eines AIDA Dampfers

america, expect great shit

Die USA geben weit mehr für Forschung und Entwicklung aus als Deutschland etwa.

Das ist ein Grund, warum die Vereinigten Staaten einen solchen Abstand in der Informationstechnologie gewonnen haben.

Zudem setzen amerikanische Firmen die produktivitätssteigernde Technologie stärker ein:
Sie geben im Schnitt rund 4,4 Prozent des Sozialprodukts für IT aus,
in Deutschland liegt der Anteil nur bei 2,1 Prozent.

Die Informationstechnologie ist und bleibt d i e dominante Zukunftstechnologie,
welche vor allem die Effekte anderer wissenschaftlicher Disziplinen dynamisiert (die der Bioltechnologie etwa).

Weitere, die zukünftige Entwicklung eines Landes stark beeinflussende Disziplinen sind:
Die genannte, Pharmazie, Physik, Chemie, Nanotechnologie, Halbleitertechnologie ...

Auch in diesen Disziplinen sollte man sich 'mal über den Status Deutschlands, deutscher Universitäten im Rahmen des internationalen Konkurrenzkampfes genauer informieren.

Einige wenige werden die GLOBALEN Realitäten erst vollständig erfasst haben,
wenn es denn dann heissen wird: ...
__________________
"Ich wäre schon zufrieden, wenn wir in den kommenden Jahren den Abstand zu den USA verkürzen
und Regionen wie Lateinamerika auf Distanz halten könnten
", sagte Verheugen.
Europa drohe im Gegenteil "ein Verlust an Wohlstand und Lebensqualität", warnte er.
http://orf.at/050129-83242/index.html

Geändert von nasdaq10.000 (07.11.2004 um 14:18 Uhr).
nasdaq10.000 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser nasdaq10.000 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 14:15   #109
nasdaq10.000
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Beiträge: 10.158
nasdaq10.000 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Zitat:
Zitat von germanasti

kju:

Amerika lebt einzig nur noch aus dem Vertrauen der Restwelt & als führende Nation neuer Innovationen in fast allen Bereichen, sprich Amerika ist die lenkende & denkende Weltwirtschaftsmacht.

GE CEO Immelt hat vor einigen Wochen bei Sabine Christiansen mehr wie einmal bestätigt, dass diese Innovationen in einigen Jahren hierzulande, sprich Deutschland, vorzufinden sein werden.
Insofern ist nicht mehr die Frage, ob Amerika zu Lasten der nächsten Weltwirtschaftsmacht Europa untergehen wird, sondern einzig wann dieser Zeitpunkt ist.

Beruhigt zurücklehnen & einige sehr harte Jahre vergehen lassen, mehr muss man wirklich nicht tun...

Immelt ist freundlich zu seinen Gastgebern.
Er will SIEMENS nun direkt angreifen,
ist deshalb auch in München.
__________________
"Ich wäre schon zufrieden, wenn wir in den kommenden Jahren den Abstand zu den USA verkürzen
und Regionen wie Lateinamerika auf Distanz halten könnten
", sagte Verheugen.
Europa drohe im Gegenteil "ein Verlust an Wohlstand und Lebensqualität", warnte er.
http://orf.at/050129-83242/index.html
nasdaq10.000 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser nasdaq10.000 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 14:16   #110
marius02
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jun 2003
Beiträge: 1.045
Standard

@kju, die USA sagen auch: wenn ihr euch nicht von mir ausbeuten laßt oder: wollt Ihr nicht meine Freunde sein ................ dann hau ich euch den Schädel ein"!
marius02 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser marius02 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 14:31   #111
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Zitat:
Zitat von nasdaq10.000

Immelt ist freundlich zu seinen Gastgebern.
Er will SIEMENS nun direkt angreifen,
ist deshalb auch in München.


Ist doch auch ok so, oder glaubst Du das grosse Geld baut sich nun in Deutschland komplett neue Firmen auf?

Beteiligungen & Übernahmen ist das Stichwort, was viele Probleme Deutschlands von alleine lösen wird.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 15:06   #112
nasdaq10.000
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Beiträge: 10.158
nasdaq10.000 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

DIE ZEITEN DER MASSENPRODUKTION SIND IN DEUTSCHLAND VORBEI

Abschied von Autoland

Jeff Immelt ist Boss von General Electric und Manager des Jahres 2003 in den Vereinigten Staaten. Seine Firma investiert gerade in Deutschland: Für eine halbe Milliarde Euro baut sie ein Forschungszentrum bei München. Bei der Entwicklung neuer Technologien sei Deutschland mit seinem exzellent ausgebildeten wissenschaftlichen Personal aus Universitäten und aus privaten Forschungsinstituten nicht nur in Europa "einsame Spitze", so Immelt. Die Zukunft für Deutschland liegt für ihn ohnehin in der kommerziellen Nutzung von Forschungsergebnissen aus der Bio- und Gentechnologie sowie im Gesundheitssektor. Denn damit könne bald überall auf der Welt richtig gutes Geld verdient werden.

Immelt sagt aber auch, dass er General-Electric-Kühlschränke "niemals" in Deutschland fertigen lassen würde. Eine Massenproduktion werde weder dem Human- noch dem Technologiepotenzial des Landes gerecht. Zudem sei sie viel zu teuer. Kühlschränke baut General Electric lieber in Spanien. Oder in Ungarn - für noch geringere Produktionskosten. Die Herstellung von Elektrogroßgeräten ist in Deutschland schon seit zehn Jahren obsolet. In Osteuropa nämlich kann seit 1989/90 weit günstiger produziert werden, in Schwellenländern der Dritten Welt gibt es noch bessere Konditionen.

Auch für die Massenproduktion von Kleinwagen und von Fahrzeugen der Kompakt- und Mittelklasse wird Deutschland bald kein Produktionsstandort mehr sein. Denn die weltweit operierenden rund 15 Konzerne, denen (fast) alle Automarken gehören, werden ihre Produktionen dorthin verlagern, wo die Fahrzeuge am kostengünstigsten produziert werden können - und wo gigantische, in der Entwicklung befindliche Märkte den Absatz garantieren. Der von Renault konzipierte "Logan" etwa soll in Russland, Kolumbien, Marokko und dem Iran gebaut und für schlappe 5.000 Euro in Asien, Südamerika und Afrika verkauft werden. In Westeuropa wird der neue Wagen durchaus bezahlbare 2.500 Euro mehr kosten.

In Osteuropa schießen die Autowerke wie Pilze aus dem Boden. Und in den schon bestehenden Fabriken dort werden Gewinnmargen erwirtschaftet, von denen die Bosse an alten Produktionsstandorten wie Deutschland nur noch träumen können. Europaweit wirklich wirtschaftlich arbeitet etwa bei General Motors (GM) nur noch das Opelwerk in Polen und - mit Abstrichen - das in Eisenach (Thüringen) sowie das längst "abgespeckte" Werk im belgischen Antwerpen. In China und Indien haben die Giganten der Branche diverse Projekte am Laufen oder bauen schon eigene Fabriken.

Um in Europa wenigstens noch ein paar Jahre konkurrenzfähig bleiben zu können, will GM bei seinen Tochtergesellschaften Opel, Vauxhall und Saab jetzt umgehend 500 Millionen Euro per annum einsparen - und das vor allem bei Opel in Deutschland. Auf übertarifliche Leistungen werden die Beschäftigten wohl verzichten müssen. Und: Es wird zu Entlassungen kommen. Vielleicht gibt GM Europe - wie von den Gewerkschaften gefordert - dafür im Gegenzug immerhin eine Standortgarantie für alle Werke im Konzernverbund auf dem Kontinent bis 2010 ab.

Und danach? Kommt das "Modell General Electric". Entsprechende Pläne liegen in Detroit und bei GM Europe in Zürich schon in den Schubladen. Das Werk in Rüsselsheim wird dann nur noch ein Standort für Forschung und Entwicklung sein - aber immerhin einer mit Zukunftschancen. Das Werk in Bochum: nur noch ein Presswerk zur Herstellung von Teilen für die osteuropäischen Fabriken von GM. Die Massenproduktion findet dann anderswo statt als im "Hochlohnland Deutschland" (GM) mit seinen auch exorbitanten Lohnneben- und Energiekosten. Andere Massenhersteller wie Ford oder VW werden diesen Weg auch gehen müssen, denn ansonsten sind sie zum Ende der Dekade nicht mehr konkurrenzfähig.

Abschied vom Autoland Deutschland also? Nicht ganz. Produzenten von Fahrzeugen der gehobenen und der Luxusklasse wie Mercedes, Porsche, BMW und Audi werden überleben. Sie stellen Hochtechnologieprodukte von Weltruf in einem Hochtechnologieland her, und das konkurrenzlos. Bisher zumindest." KLAUS-PETER KLINGELSCHMITT

taz Nr. 7494 vom 22.10.2004, http://www.taz.de/pt/2004/10/22/a0165.nf/text.ges,1
__________________
"Ich wäre schon zufrieden, wenn wir in den kommenden Jahren den Abstand zu den USA verkürzen
und Regionen wie Lateinamerika auf Distanz halten könnten
", sagte Verheugen.
Europa drohe im Gegenteil "ein Verlust an Wohlstand und Lebensqualität", warnte er.
http://orf.at/050129-83242/index.html
nasdaq10.000 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser nasdaq10.000 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 15:09   #113
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

:
__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 15:41   #114
Halber Liter
Prisoner of Rock'n Roll
 
Registrierungsdatum: Jul 2002
Beiträge: 2.567
Standard

Zitat:
Zitat von Graf

Kursziele für nächste Woche

Gold 452 $

Silber 9 $

Oder...?




: : : : : :
__________________
http://us.news2.yimg.com/us.yimg.com/p/fi/9/27/56.jpgThe Bear is in the House.....
Halber Liter ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Halber Liter die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 15:41   #115
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 15:41   #116
Halber Liter
Prisoner of Rock'n Roll
 
Registrierungsdatum: Jul 2002
Beiträge: 2.567
Standard

Saarbrücken : 60 2:1 nach 40 Minuten


ein schöner Sonntag bis jetzt
__________________
http://us.news2.yimg.com/us.yimg.com/p/fi/9/27/56.jpgThe Bear is in the House.....
Halber Liter ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Halber Liter die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 15:58   #117
Graf
"It's Gold, Mr. Bond!"
 
Benutzerbild von Graf
 
Registrierungsdatum: Oct 2003
Beiträge: 6.303
Standard

Poldi nicht dabei. Schont sich für die Asienreise. Dann machte es halt Scherz. 2:0. Goooooooooool(d.
__________________
"Inflate or die" - Helikopter Ben wird für die größte Liquiditätshausse aller Zeiten sorgen. Ziele 2008: DAX 10.000 - DOW 20.000 - NIKKEI 26.000 - HUI 600.
"But the U.S. government has a technology, called a printing press that allows it to produce as many U.S. dollars as it wishes at essentially no cost.""..when the fundamentals of the economy suddenly deteriorate, the central bank should act more preemptively and more aggressively than usual in cutting rates."

Graf ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Graf die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 16:04   #118
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.107
Standard

Tag.....

Iraq Declares Martial Law, 23 Police Killed

43 minutes ago
Top Stories - Reuters
By Fadel al-Badrani

FALLUJA, Iraq (Reuters) - Iraq (news - web sites)'s interim government declared martial law on Sunday after insurgents killed 23 Iraqi policemen and set off blasts in Baghdad in a fresh show of force before a planned U.S. offensive on Falluja and Ramadi.

"We have decided to declare a state of emergency in all areas of Iraq, with the exception of the region of Kurdistan for a period of 60 days," Prime Minister Iyad Allawi's spokesman Thaer al-Naqib told a news conference.

He said the state of emergency, equivalent to martial law, was intended to ensure security ahead of elections in January.

The government gave itself emergency powers soon after replacing Iraq's U.S.-led administration on June 28, but it has not yet used them despite a raging insurgency.

http://story.news.yahoo.com/news?tm...7/ts_nm/iraq_dc

Freedom is on the march!

syr
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 16:25   #119
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Standard

Tweaking the vote

Craig Morris 07.11.2004

Darf man überhaupt fragen, wie fair die Wahlen in den USA waren?

http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/mein/18755/1.html

:
__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.11.2004, 16:27   #120
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Standard

Zitat:
Zitat von germanasti

Ist doch auch ok so, oder glaubst Du das grosse Geld baut sich nun in Deutschland komplett neue Firmen auf?

Beteiligungen & Übernahmen ist das Stichwort, was viele Probleme Deutschlands von alleine lösen wird.


Wenn die deine Firma aufkaufen und dich auf die Straße werfen;
ist dann dein Problem gelöst?

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 00:46
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net