stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 21:46

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 22.02.2004, 10:36   #106
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

In den Händen der Euro-Zocker
Spekulanten treiben die Devisenkurse. Die Experten der Finanzprognose glauben, dass sie den Druck auf den Dollar mittelfristig wieder erhöhen werden
von Frank Stocker

Am Mittwoch ein neues Rekordhoch über 1,29 Dollar. Danach wieder ein deutlicher Rückfall um über vier Cent bis zum Freitag - der Euro hat in der vergangenen Woche einen ziemlich verwegenen Schaukelkurs aufs Parkett gelegt. Doch das Kurs-Chart dazu zeigt nur andeutungsweise, welch dramatischer Kampf zwischen den Notenbanken und Devisenspekulanten sich dabei abgespielt hat.


Tagtäglich werden von den Händlern rund fünf Billionen Dollar auf der Welt hin und her geschoben. Der geringste Teil davon ist echte Nachfrage, der Markt wird ganz klar von Options- und Termingeschäften dominiert. Die meisten Akteure, Devisenhändler in den großen Banken, sind dabei recht einfach gestrickt. " Sie orientieren sich an technischen Marken" , erklärt Peter Lockhofen, Devisenexperte bei DZ Capital Management. Werden diese Linien durchbrochen oder gehalten, werden automatisch bestimmte Reaktionen ausgelöst. Eine solche Marke liegt beim Euro bei rund 1,30 Dollar. " Wäre sie am Mittwoch durchbrochen worden, wäre der Eurokurs nach oben offen gewesen" , sagt Lockhofen. Doch ebendies verhinderte - ganz bewusst - die japanische Notenbank, die durch Euroverkäufe intervenierte. " Dadurch kam es aus technischer Sicht zur Bildung eines so genannten Doppel-Top" , sagt Lockhofen. Und das bedeutet: die Charts senden ein Umkehrsignal aus. Die automatische Folge war, dass der Euro in den folgenden Tagen wieder deutlich nachgab. " Allerdings ist dies nur eine kurzfristige Reaktion, die einige Tage anhalten wird" , warnt Lockhofen. Eine langfristige Trendumkehr ergibt sich daraus noch nicht.


Dies entspricht auch der Meinung der meisten anderen Beobachter des Marktes. Das zeigen die Ergebnisse der Finanzprognose, der monatlichen Umfrage von WELT am SONNTAG und der Münchener Forschungsgruppe Südprojekt unter 15 Banken. Demnach erwarten die Experten auf Monatssicht im Durchschnitt einen Eurokurs von rund 1,28 Dollar.


Auf längere Sicht gehen die Erwartungen jedoch deutlich auseinander. So erwartet beispielsweise Jürgen Michels von der Citigroup, dass der Euro mittelfristig seinen Aufwärtstrend wieder aufnimmt. " Er wird dabei noch mehrmals die Marke von 1,30 Dollar testen, früher oder später aber überspringen" , glaubt er. Begleitet werden dürfte diese Phase von einem erneuten Anschwellen der Verbalinterventionen durch die Europäische Zentralbank, vor allem wenn der Kurs deutlich über 1,30 Dollar klettert. " Dann wächst die Angst vor einem Dollarcrash und die Befürchtung, dass die europäische Konjunktur schon wieder zum Erliegen kommt, bevor sie sich richtig erholt hat" , so Michels.


Dann dürfte die EZB sich auch überlegen, ob sie von dem Mittel der Verbalinterventionen zu echten Handlungen übergehen sollte, sprich: eine erneute Zinssenkung. Damit rechnen allerdings die wenigsten Marktbeobachter.


Viel wahrscheinlicher ist, dass die Aufwertung der europäischen Währung langsam und in geordneten Bahnen verläuft. Damit kann die EZB nach Michels Ansicht leben, wenn sich gleichzeitig die Binnennachfrage festigt und der konjunkturelle Aufschwung dadurch gestützt wird. " Dann ist die EZB auch bereit, eine weitere Aufwertung zuzulassen" , so der Citigroup-Mann. Sehr langfristig dürfte dann auch die Schwelle von 1,40 Dollar für den Euro zu erreichen sein.

Ein ganz anderes Szenario malt dagegen Peter Lockhofen aus. Er sieht den Euro in sechs Monaten deutlich schwächer bewertet, bei rund 1,15 Dollar. Der Grund: " Aus den USA dürften auch in den kommenden Monaten weiter sehr gute Wirtschaftsdaten kommen" , sagt er. " Dadurch beginnen spätestens im Sommer wieder Diskussionen um eine Zinserhöhung in den USA." Und dies wirkt auf den Euro genau wie eine Zinssenkung durch die EZB, denn dadurch verringert sich der Zinsvorteil für Anleger diesseits des Atlantiks. Hinzu kommt nach Lockhofens Überzeugung, dass Amerika weiterhin stärker wachsen dürfte, als Europa, und die Inflation dort eher anziehen wird. " Die USA bleiben die Lokomotive der Weltwirtschaft" , ist er überzeugt. Das spreche auch für eine stärkere Währung.


Die große Unbekannte im Spiel der beiden Währungen sitzt jedoch in Asien. China ist eine der Hauptursachen für die Schwäche des Dollar, denn den Großteil ihres Handelsbilanzdefizits erzielen die USA im Warenaustausch mit dem Land der Mitte. In letzter Zeit gab es immer wieder Signale aus Peking, dass die Regierung sich entschließen könnte, die Bindung der chinesischen Währung an den Dollar zu lockern und damit eine graduelle Aufwertung des Yuan zuzulassen. Das würde den Aufwertungsdruck auf den Euro deutlich abschwächen. " In diesem Jahr ist solch ein Schritt jedoch noch sehr unwahrscheinlich" , warnt Jürgen Michels vor übertriebenen Hoffnungen.


Allerdings könnten auch für Peking die Argumente, die für eine Aufwertung der eigenen Währung sprechen, zunehmen. Beispielsweise würde der Import von Rohstoffen, die meist in Dollar gehandelt werden, dadurch billiger. Gerade beim Rohöl wird dies deutlich. Im Januar stiegen Chinas Importe um rund 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig liegt der Preis pro Barrel aber weiterhin deutlich über 30 Dollar.


Auch der Goldpreis verharrt trotz einiger Rückschläge in den vergangenen Wochen weiter klar über 400 Dollar je Unze. Und nach Ansicht der Experten der Finanzprognose dürfte sich daran mittelfristig nichts ändern.


Artikel erschienen am 22. Feb 2004

germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 10:45   #107
Kosto8
***************** trader
 
Benutzerbild von Kosto8
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 17.686
Posting

moin
__________________
dieses system hat einen selbstzerstörungsautomatismus, der rest sind begleiterscheinungen und mosaiksteinchen
Kosto8 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kosto8 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 10:47   #108
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

Tag Kosto

Ob der DOW nun bis 11800 P. steigt?
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 10:51   #109
4604
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von 4604
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 22.662
Posting

pullback an die 10700er zone und abgeprallt
mit doppeltopbildung


:

sieht so aus das grünis staubsauger an der 10400er zone liegen
nach 10400 sehe ich nur noch ein loch bis 9600-9200 : :

mal schaun obs was wird,oder grüni wieder die bids verstopft und dann via ask das ding gen 11000 katapultiert :

4604 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser 4604 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 10:52   #110
Kosto8
***************** trader
 
Benutzerbild von Kosto8
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 17.686
Posting

Zitat:
Original geschrieben von germanasti
Tag Kosto

Ob der DOW nun bis 11800 P. steigt?




nö, alan g. lügt

lügen haben kurze beine
__________________
dieses system hat einen selbstzerstörungsautomatismus, der rest sind begleiterscheinungen und mosaiksteinchen
Kosto8 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kosto8 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 10:54   #111
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 53.299
Posting

@germa

hat Hirse eine Interpredation der COT´s :
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 10:56   #112
MillenniumBroker
Breakfast of Champions - River side con.
 
Benutzerbild von MillenniumBroker
 
Registrierungsdatum: Sep 2001
Beiträge: 3.763
Posting

Zitat:
Original geschrieben von Kosto8


nö, alan g. lügt

lügen haben kurze beine


Alan wird wohl von George unter Druck gesetzt,
Blödsinn zu erzälen...
Bin gespannt, wann das Kartenhaus zusammenbrechen wird.
__________________
Follow the course opposite to custom and you will almost always be right
MillenniumBroker ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser MillenniumBroker die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 10:58   #113
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard





Die Nasdaq aktuell schaut genauso aus wie der DOW im Herbst 1987. :

d.h. grosser Crash ab spätestens Mitte März? :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 10:58   #114
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Standard

cherry:

Ich hab noch nix erhalten.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 10:59   #115
Kosto8
***************** trader
 
Benutzerbild von Kosto8
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 17.686
Posting

Zitat:
Original geschrieben von MillenniumBroker
Alan wird wohl von George unter Druck gesetzt,
Blödsinn zu erzälen...
Bin gespannt, wann das Kartenhaus zusammenbrechen wird.


unterm strich verweise ich auf meine allgemeinen aussagen,

es wird ein schreckliches jahrzehnt an den aktienmärkten ,

fast alle werden leiden müssen, betonung liegt auf fast alle,

ich natürlich nicht
__________________
dieses system hat einen selbstzerstörungsautomatismus, der rest sind begleiterscheinungen und mosaiksteinchen
Kosto8 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kosto8 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 11:00   #116
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

:
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 11:03   #117
Kosto8
***************** trader
 
Benutzerbild von Kosto8
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 17.686
Posting

Zitat:
Original geschrieben von germanasti
:


gott behüte dich mein sohn

edel sei der mensch , hilfreich und gut
__________________
dieses system hat einen selbstzerstörungsautomatismus, der rest sind begleiterscheinungen und mosaiksteinchen
Kosto8 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kosto8 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 11:04   #118
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

: :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 11:09   #119
MillenniumBroker
Breakfast of Champions - River side con.
 
Benutzerbild von MillenniumBroker
 
Registrierungsdatum: Sep 2001
Beiträge: 3.763
Posting

Zitat:
Original geschrieben von Kosto8
gott behüte dich mein sohn

edel sei der mensch , hilfreich und gut


: :
__________________
Follow the course opposite to custom and you will almost always be right
MillenniumBroker ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser MillenniumBroker die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2004, 11:10   #120
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 53.299
Posting

Zitat:
Original geschrieben von Kosto8
unterm strich verweise ich auf meine allgemeinen aussagen,

es wird ein schreckliches jahrzehnt an den aktienmärkten ,

fast alle werden leiden müssen, betonung liegt auf fast alle,

ich natürlich nicht


Dich legen wir dann auf die Streckbank ..... das du auch etwas leiden mußt
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 21:46
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net