stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 13:46

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 31.07.2003, 08:01   #16
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

DGAP-News: MorphoSys AG <MOR> deutsch

MorphoSys erreicht dritten Meilenstein in Centocor-Kooperation

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

MorphoSys erreicht dritten Meilenstein in Centocor-Kooperation

Das Münchener Biotechnologie-Unternehmen MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime
Standard Segment) gab heute bekannt in der Kooperation mit Centocor Inc. den
dritten Meilenstein erreicht zu haben. MorphoSys hat mehrere Antikörper gegen
ein Zielmolekül von Centocor aus dem Indikationsgebiet der entzündlichen
Erkrankungen entwickelt. Die von MorphoSys systematisch optimierten Antikörper
erfüllen acht vorab definierte Erfolgskriterien. Hierfür erhält MorphoSys eine
Meilensteinzahlung. Weitere finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

Im Dezember 2000 starteten MorphoSys und Centocor, ein Tochterunternehmen des
US-Konzerns Johnson & Johnson, eine gemeinsame Kooperation zur Entwicklung von
humanen Antikörpern in verschiedenen Indikationen. Im Rahmen der Kooperation
erhielt Centocor die Option, therapeutische Antikörper gegen bis zu 30
verschiedene Zielmoleküle zu entwickeln. Im März 2002 bestellte Centocor
AutoCAL, das von MorphoSys entwickelte System für die automatisierte
Durchmusterung der HuCAL Antikörperbibliothek. Zum Erreichen des Meilensteins
setzte MorphoSys seine proprietäre HuCAL GOLD Bibliothek ein. Die einzigartige
HuCAL GOLD Bibliothek ermöglicht die systematische Optimierung von Antikörpern.
MorphoSys entwickelte und optimierte im Rahmen der Kooperation mit Centocor
mehrere Antikörper, die alle acht vorab definierten Kriterien erfüllen.

Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG sagte: "Das Erreichen
dieses Meilensteins stellt für uns einen weiteren Fortschritt in unserer
Strategie dar, eine breite Pipeline von therapeutischen Antikörperprogrammen mit
führenden Unternehmen aufzubauen. Wir freuen uns, unsere wachsende Pipeline mit
einem weiteren therapeutischen Antikörperprogramm zu vergrößern."


MorphoSys in Kürze:
MorphoSys beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung von Technologien
zur Herstellung synthetischer Antikörper, die die Entdeckung neuer Medikamente
bzw. krankheitsassoziierter Zielmoleküle beschleunigen. Das Unternehmen wurde
1992 gegründet und verfügt über eine Reihe innovativer Technologien, allen voran
HuCAL, die Humane Kombinatorische Antikörper-Bibliothek, die weltweit von
Wissenschaftlern zur Herstellung von menschlichen Antikörpern genutzt wird. Das
Unternehmen hat Partnerschaften mit internationalen pharmazeutischen Unternehmen
wie Bayer (Berkeley, Kalifornien/USA), Biogen Inc. (Cambridge,
Massachusetts/USA), Boehringer Ingelheim (Ingelheim, Deutschland), Bristol-Myers
Squibb (Wilmington, Delaware/USA), Centocor Inc. (Malvern, Pennsylvania/USA),
GPC Biotech AG (Martinsried/Deutschland), Hoffmann-La Roche AG (Basel/Schweiz),
ImmunoGen Inc. (Cambridge, Massachusetts/USA), Oridis Biomed GmbH
(Graz/Österreich), ProChon Biotech Ltd. (Rehovot/Israel), Schering AG
(Berlin/Deutschland) und Xoma Ltd. (Berkeley, Kalifornien/USA). Weitere
Informationen finden Sie unter http://www.morphosys.com/ .

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Dr. Claudia Gutjahr-Löser,
manager Corporate Communications, Tel. +49 (0)89 89927 122,
gutjahr@morphosys.com

Ende der Mitteilung, (c)DGAP 31.07.2003
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 663200; ISIN: DE0006632003; Index: Nemax 50
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

---------

nachdem die Zahlen gestern keinen Push auslösten, wird heute so nachgeschoben.

Comroad war seriöser wie MOR !!!
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:05   #17
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

DAX schliesst mit -69 P. auf 9563 P.

Erfolgreicher Test von 9500-9450 P. & nun up and away?





Yen wieder unter 120.
Hier muss man genau gucken ob der Dollar nicht inmitten der Sommerferien einen weiteren Kollaps vollzieht"
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:06   #18
uwe
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 4.417
Posting

Guten Morgen
Brezen und Semmeln schon beim Bäcker geholt
Muß nur noch warten, bis die Kid´s erwachen :
__________________
Sei vorsichtig mit Deinen Geschäften, denn die Welt ist voller List.
uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser uwe die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:07   #19
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting



DAX vorbörslich +11 P. Man gibt keine Ruhe

Wird der MACD heute den WEg zum Ausbruch und Ziel 3520-3540 P. ebnen?
False break Zone zuvor bei 3470/3480 P.

3410 P. weiterhin kleines Sell.
Unter 3380/3370 P.wartet 3320 P.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:08   #20
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Metro steigert Umsatz und Gewinn im 2. Quartal und erhöht Umsatzprognose 2003

DÜSSELORF (dpa-AFX) - Deutschlands führender Einzelhandelskonzern Metro (MEO) hat nach Umsatz- und Ertragssteigerungen im zweiten Quartal seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr angehoben.

Das Umsatzplus in 2003 vor Wechselkursen werde mindestens 5,5 Prozent betragen, teilte die Metro AG am Donnerstag in Düsseldorf mit. Zuvor war der Konzern von einem Zuwachs von rund 5 Prozent ausgegangen. Zugleich präzisierte der Einzelhändler seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS). Dessen Wachstum soll im Gesamtjahr am oberen Ende der bisher gültigen Prognosespanne von 6 bis 10 Prozent liegen.
Als Grund für die Anhebung nannte Metro die positive Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr. Nach einem starken Start in den ersten drei Monaten steigerte Metro den Umsatz im zweiten Quartal von 12,057 auf 12,812 Milliarden Euro. Währungsbereinigt entspricht dies einem Wachstum von 7,6 Prozent, einschließlich Währungseffekten von 6,3 Prozent. Dabei erhöhte sich der Auslandsanteil am Umsatz von 46,5 Prozent auf 47,6 Prozent. Die von dpa-AFX befragten Analysten hatten mit einem Umsatz von 12,5 bis 12,62 Milliarden Euro gerechnet.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte im Berichtszeitraum um von 181,8 auf 211,5 Millionen Euro zu und übertraf damit ebenfalls die Expertenschätzungen, die im Schnitt einen Wert von 202,43 Millionen Euro erwartet hatten. Das Konzernergebnis stieg von 58,8 auf 64,1 Millionen Euro. Das EPS erhöhte sich von 0,18 auf 0,19 Euro. Hier reichten die Analystenschätzungen von 0,19 bis 0,22 Euro./she/sbi

germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:08   #21
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

DGAP-Ad hoc: EPCOS AG <EPC> deutsch

EPCOS im 3.Quartal: Positives Ergebnis in schwierigem Markt

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

EPCOS im 3.Quartal: Positives Ergebnis in schwierigem Markt

Das Kostensenkungsprogramm COMPETE war ein wesentlicher Grund dafür, dass EPCOS
trotz anhaltend schwacher Weltkonjunktur im 3. Quartal des Geschäftsjahrs 2003
(1. April bis 30. Juni 2003) ein positives Ergebnis erzielt hat.

Die allgemeine Nachfrageschwäche wurde im Berichtszeitraum durch die
Auswirkungen der SARS-Epidemie verstärkt. In Folge dessen war EPCOS einer stark
rückläufigen Nachfrage bei weiter fallenden Preisen ausgesetzt, wodurch der
Umsatz gegenüber dem Vorquartal (323 Mio. Euro) um 6 Prozent auf 302 Millionen
Euro zurückging.

Trotz des Umsatzrückgangs im 3. Quartal 2003 konnte ein positives Ergebnis vor
Zinsen und Steuern (EBIT) von 3 Millionen Euro erreicht werden (Vorquartal: 10
Mio. Euro, inklusive eines Sonderertrags von 3 Mio. Euro). Das Ergebnis nach
Steuern betrug 2 Millionen Euro, das Ergebnis je Aktie belief sich auf 3
Eurocent.

Derzeit sind bei EPCOS noch keine Anzeichen für eine nachhaltige Belebung auf
breiter Front erkennbar. Allerdings stimmen die zuversichtlichen Prognosen
wichtiger Halbleiterhersteller vorsichtig optimistisch. Üblicherweise folgen die
passiven elektronischen Bauelemente der Entwicklung bei den Halbleitern mit
einigen Monaten Verzögerung. Außerdem lassen die Bedarfsprognosen von Kunden in
einzelnen Produktsegmenten auf eine Geschäftsverbesserung in den kommenden
Monaten schließen.

Für das 4. Quartal 2003 erwartet EPCOS einen Umsatz in etwa auf oder leicht über
dem Niveau des Vorquartals. Das konsequente Kosten-Management hat nach wie vor
höchste Priorität. Deshalb sind weitere Restrukturierungsmaßnahmen und
Produktionsverlagerungen notwendig, für die im 4. Quartal voraussichtlich eine
Vorsorge in Höhe eines niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Betrags
eingestellt wird. Trotz dieser Sonderbelastung wird für das Gesamtjahr 2003 ein
positives EBIT erwartet.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 31.07.2003
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 512800; ISIN: DE0005128003; Index: TecDAX, NEMAX 50
Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; EUREX; New York

--------

Wann stirbt Epcos? :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:09   #22
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Moin Uwe


Hunger habe ich auch. Her mit den Brezeln! :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:10   #23
delphin
Und noch nen schönen Tag
 
Benutzerbild von delphin
 
Registrierungsdatum: May 2002
Beiträge: 2.275
Posting

Zitat:
Original geschrieben von germanasti
DAX schliesst mit -69 P. auf 9563 P.

Erfolgreicher Test von 9500-9450 P. & nun up and away?





Yen wieder unter 120.
Hier muss man genau gucken ob der Dollar nicht inmitten der Sommerferien einen weiteren Kollaps vollzieht"


DAX ???
__________________
Und noch nen schönen Tag
delphin ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser delphin die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:11   #24
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

DGAP-Ad hoc: HypoVereinsbank <HVM> deutsch

HVB Group: Operativer Turnaround im zweiten Quartal

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Die HVB Group hat im zweiten Quartal des laufenden Jahres an die positive
operative Ergebnisentwicklung in den ersten drei Monaten angeknüpft. Im
Vergleich zum Q1/03 konnte sie bei den Kernerträgen dabei teilweise noch
zulegen. Der Verwaltungsaufwand wurde gegenüber dem ersten Quartal sogar um 2,4%
zurückgeführt. Die Risikovorsorge entwickelte sich gegenüber dem ersten Quartal
in schwierigem Umfeld unverändert stabil. Das Betriebsergebnis lag im Q2 bei
EUR 127 Mio und damit um 14,4% besser als in den ersten drei Monaten. Der
operative Turnaround setzte sich planmäßig fort.
Der Zinsüberschuss legte mit EUR 1.627 im zweiten Quartal gegenüber den ersten
drei Monaten leicht zu. Nach sechs Monaten ging der Zinsüberschuss mit EUR 3.247
Mio gegenüber dem Vorjahr moderat um 3,2% zurück. Die Zinsspanne,gemessen an
den durchschnittlichen Risikoaktiva,stieg um 11 Basispunkte auf 2,16 % an.
Der Provisionsüberschuss lag im Q2 mit EUR 669 Mio auf Höhe des Vorquartals. Zum
Halbjahr ging er mit EUR 1.342 Mio um 4,5% gegenüber dem Vorjahreswert zurück.
Mit EUR 246 Mio stieg das Handelsergebnis im Vergleich zum ersten Quar-tals
nochmals leicht an. Im Halbjahresvergleich lag es mit EUR 487 Mio um 12% über
dem Vorjahr.

Die gesamten operativen Erträge (EUR 2.537 Mio) blieben nur knapp hinter dem
Vorquartal zurück. Mit EUR 5.101 Mio ver-ringerten sie sich im Vergleich der
Halbjahre nur leicht um 2,9%.
Die Verwaltungsaufwendungen konnten im zweiten Quartal gegenüber den ersten drei
Monaten nochmals um 2,4% auf EUR 1.650 Mio gesenkt werden. Im Vergleich der
ersten sechs Monate gingen sie um kräftige 11,3% zurück. Die Cost-income-ratio
verbesserte sich weiter auf 65,5% nach 66,0% im ersten Quartal (Jahresende 2002:
69,1%).
Die Risikovorsorge blieb mit EUR 760 Mio im zweiten Quartal stabil. Zum Halbjahr
ging sie mit EUR 1.522 gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres
planmäßig deutlich um 19,8 % zurück. Mit EUR 127 Mio übertraf das
Betriebsergebnis des zweiten Quartals das Ergebnis der ersten drei Monate (EUR
111 Mio) deutlich um 14,4%. Das Ergebnis vor Steuern erreichte im zweiten
Quartal insgesamt EUR 53 Mio (Q1 EUR 24 Mio), nach sechs Monaten EUR 77 Mio
(+35,1% geg. Vorjahr). Nach Steu-ern und Fremdanteilen erzielte die HVB Group
ein negatives Ergebnis von EUR 144 Mio.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 31.07.2003

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:



HVB Gewinn- und Verlustrechnung für 1. Januar bis 30. Juni 2003

in Mio Euro 1.1-30.6 1.1-30.6 Veränderu gen
2003 2002 in Mio Eur in Prozent

Zinsüberschuss 3.247 3.353 -106 -3,2
Kreditrisikovorsorge 1) 1.522 1.898 -376 -19,8
Zinsüberschuss nach 1.725 1.455 270 18,6
Kreditrisikovorsorge
Provisionsüberschuss 1.342 1.405 -63 -4,5
Handelsergebnis 487 435 52 12,0
Verwaltungsaufwand 3.341 3.768 -427 -11,3
Saldo sonstige betriebliche 25 60 -35 -58,3
Erträge/Aufwendungen
Betriebsergebnis 238 -413 651 -
Finanzanlageergebnis 11 642 -631 -98,3
Abschreibungen auf Geschäfts- 108 108 - -
oder Firmenwerte
Saldo übrige -64 -64 - -
Erträge/Aufwendungen
Ergebnis der gewöhnlichen 77 57 20 35,1
Geschäftstätigkeit/Ergebnis
vor Steuern
Ertragsteuern 1) 187 18 169
Ergebnis nach Steuern -110 39 -149
Fremdanteile am Ergebnis 1) -34 14 -48
Gewinn/Verlust -144 53 -197
nachrichtlich: Summe operative 5.101 5.253 -152 -2,9
Erträge

1) Die Kreditrisikovorsorge haben wir wegen des atypischen Verlaufs im Vorjahr
zur besseren Vergleichbarkeit mit dem anteiligen Vorjahreswert angesetzt und
damit auch Ertragsteuern und Fremdanteile am Ergebnis des Vorjahres entsprechend
angepasst.












--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 802200; ISIN: DE0008022005; Index: DAX, EURO STOXX 50
Notiert: Amtlicher Markt in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt (Prime
Standard), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; Swiss Exchange; Paris; Wien

--------

Hypo hat bei weitem nicht solch ein positives Ergebnis erzielt.
Diese Bank wird mit dem nächsten Finanzcrash in eine sofortige Schieflage geraten!
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:11   #25
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Zitat:
Original geschrieben von delphin
DAX ???


Schmarrn, Nikkei war gemeint
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:12   #26
uwe
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 4.417
Posting

Zitat:
Original geschrieben von germanasti
Moin Uwe


Hunger habe ich auch. Her mit den Brezeln! :


Sind suuuuuper frisch; ich reich mal eine rüber, aber nur, wenn mal beim € intervenierst
__________________
Sei vorsichtig mit Deinen Geschäften, denn die Welt ist voller List.
uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser uwe die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:13   #27
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting



Softbank erneut nicht dick im minus




Uwe:

Erst bei 1,1040-1,1060
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:15   #28
Sit
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Sit
 
Registrierungsdatum: Jul 2003
Ort:
Beiträge: 9.414
Posting

Guten morgen @ all


mann ich habe Bauchschmerzen wie seit August 2001 nicht mehr...


:
Sit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Sit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:17   #29
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

US/Snow: Zinsanstieg zeigt Erholung der Wirtschaft

Richfield (vwd) - Den jüngsten Zinsanstieg an den Anleihemärkten betrachtet US-Finanzminister John Snow als ermutigendes Zeichen für die US-Wirtschaft. "Die Tatsache, dass wir einen Zinsanstieg sehen, ist eine gute Nachricht, weil dies einer der besten Indikatoren dafür ist, dass sich die Wirtschaft erholt," sagte der Minister am Mittwoch. Snow verwies darauf, dass sich die Zinsen immer noch auf einem historischen Tief befinden: "Wir haben weiter ein sehr günstiges Zinsumfeld. Die Zinssätze sind nicht sehr viel höher als im März."
vwd/DJ/31.7.2003/apo


------------

Dieser Depp stellt den Zinsanstieg tatsächlich als positiv hin, nachdem in den letzten Wochen JEDER FED-Mensch öusserte, dass Zinsen noch für lange Zeit unten bleiben werden. Mann Mann Mann !!! :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 31.07.2003, 08:17   #30
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Moin Sit

Haste wieder irgendwelchen Müll gefuttert?
Oder Panikattacken kurz vor dem Vollzug?
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 13:46
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net