stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 21:47

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 30.07.2003, 11:54   #91
Aktienbaer
Bruderschaft der Freimaurer
 
Benutzerbild von Aktienbaer
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Ort: LA
Beiträge: 2.515
Posting

malzeit zusammen,

muß wohl auch einmal etwas zum streitgespräch beitragen...siehe onischka !


Auf Sicht von mehreren Monaten bleibt es bei der Einschätzung, dass ein signifikantes Top bei rund 9.500 Punkten ausgebildet werden sollte.
Das dortige Jahrestop wird dann für die folgenden 9-12 Monate bestand haben, da eine mehrmonatige Baissewelle beginnt,
die zu deutlichen Abgaben bis unter 8.200 Punkten führt.



kommt ja wohl auch mit brandley in etwa hin

.....vorwärts..wir müssen zurück oder
...jetzt stehen wir am abgrund
...in einem halbem jahr sind wir ein schritt weiter

__________________
Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse, der ungenügend informiert ist.
Aktienbaer ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Aktienbaer die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:00   #92
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Aktienbär:

Schwer zu sagen ob dieses Jahr tatsächlich die traditionelle Herbstrallye ausbleibt.
Gerade in Zeiten mit solchen Gedankengängen.
Allerdings haben Börsen im Herbst gleiches Problem wie bereits seit März: Kein Geld ehr da !!! dh. wenns rennt, dann neuerlich nur mit Allan.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:10   #93
Kosto8
***************** trader
 
Benutzerbild von Kosto8
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 17.686
Posting

moin alle

nasdaq und paule

muss das sein :

dow 10000 wird wohl diese woche nichts mehr
__________________
dieses system hat einen selbstzerstörungsautomatismus, der rest sind begleiterscheinungen und mosaiksteinchen
Kosto8 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kosto8 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:12   #94
Aktienbaer
Bruderschaft der Freimaurer
 
Benutzerbild von Aktienbaer
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Ort: LA
Beiträge: 2.515
Posting

@ germa

ich bin bald am verzweifeln.....

mein bauch sagt mir schon lange putten
mein kopf sagt mir...scheiß allan & fed

was mir heute zu schaffen macht, ist die tatsache , daß das beige-book kommt & gleichzeitig bewußt terrorwarnungen "rein zufällig" herraus gegeben werden.

ich werde den verdacht nicht los, daß das buch schlecht ausfällt, um somit einen grund zu haben, der terror wärs gewesen :
__________________
Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse, der ungenügend informiert ist.
Aktienbaer ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Aktienbaer die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:15   #95
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Posting

Zitat:
Original geschrieben von Kosto8
moin alle

nasdaq und paule

muss das sein :

dow 10000 wird wohl diese woche nichts mehr



@kosto8,

einerseits gibt unser Held der Aktionärskunst exakt seine Stücke und seinen Durschnittskurs an, was jeden Finanzbeamten freut.

Andererseits weigert er sich beharrlich, anzugeben, wieviele Stücke er zu welchem Preis gekauft haben will.

Das läßt nun wirklich darauf schließen, daß unser "verdienter Held mathematischer Dreisätze" nicht in der Lage ist, auszurechnen, wieviel er jeweils gekauft haben müßte.


Und solange ihm das niemand vorrechnet, wird da auch nichts kommen.

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:19   #96
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Aktienbär:

Es gibt auch noch andere Investitionsmöglichkeiten & sonst geniess die schönen Sommertage. Es werden auch mal wieder klarere Tendenzen kommen
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:20   #97
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Nachtrag für Aktienbär:

& wenn schon so glasklar ist, dass Amerika nur mit Gelddruckerei oben gehalten werden kann, muss man gucken wer dafür leiden wird. Dies war zuerst der Dollar & nun Zinsen am langen Ende, ehe neuerlich Dollarkollaps kommt.
Gleichzeitig heisst es auch Ersatzmärkte zu beäugen, wie z.B. Japan.
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:24   #98
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

30.07. 11:56
AOL: Weitere Anfrage der SEC
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)



America Online, die Internettochter von AOL Time Warner (WKN: 502251, US: AOL), hat von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eine Anfrage über so genannte „Bulk“ Subskriptionen erhalten. Die SEC ermittelt bei AOL bereits wegen bestimmter zweifelhafter Transaktionen im Werbegeschäft. Über so genannte „Bulk“ Deals gewann AOL in den Jahren 2001 und 2002 rund 830,000 Kunden, was rund 17% des Kundenwachstums in dieser Zeit ausmachte. In diesem „Bulk“ Deals verkaufte AOL an Unternehmen mit einem deutlichen Preisabschlag seine Internetdienste. Diese Unternehmen haben diese günstigen Internetdienste dann zu einem Aufpreis an ihre Mitarbeiter vertrieben – den Gewinn aus dem Aufpreis konnten die AOL-Partner einstreichen

--------

Es nimmt kein Ende
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:29   #99
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Zitat:
Original geschrieben von germanasti


DAX mit 25 P. im minus vorbörslich.

Test von 3390/3380 P. wird wohl neuerlich erfolgen & u.U. ein nettes W bringen. Darunter gilt wie gehabt 3350/3340 P. als Idealziel, ehe es ruckzuck sehr brenzlig wird.

Obenrum 3420-3450 P. nach wie vor Ausbruchszone zum Glück.

Das frische MACD-Sell gibt übrigens ein Intradaytief im Bereich um 3260-3240 P. aus.
Dafür müsste Amerika aber heftig verkloppt werden.



Gleich Stochastik-Sell oder MACD-Buy?
Passt zur Ausbruchszone 3450 P. :
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:30   #100
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Posting

Zitat:
Original geschrieben von germanasti
30.07. 11:56
AOL: Weitere Anfrage der SEC
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)



America Online, die Internettochter von AOL Time Warner (WKN: 502251, US: AOL), hat von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eine Anfrage über so genannte „Bulk“ Subskriptionen erhalten. Die SEC ermittelt bei AOL bereits wegen bestimmter zweifelhafter Transaktionen im Werbegeschäft. Über so genannte „Bulk“ Deals gewann AOL in den Jahren 2001 und 2002 rund 830,000 Kunden, was rund 17% des Kundenwachstums in dieser Zeit ausmachte. In diesem „Bulk“ Deals verkaufte AOL an Unternehmen mit einem deutlichen Preisabschlag seine Internetdienste. Diese Unternehmen haben diese günstigen Internetdienste dann zu einem Aufpreis an ihre Mitarbeiter vertrieben – den Gewinn aus dem Aufpreis konnten die AOL-Partner einstreichen

--------

Es nimmt kein Ende



Was hast du denn?

So macht man Aufschwung! Revidieren kann man hinterher!

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:38   #101
Frontman
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Jun 2003
Beiträge: 655
Rotes Gesicht morgän

Zitat:
Original geschrieben von germanasti
China macht in Gold
Peking 30.07.03 (asia-economy.de) - china.org / CRI -
Die Goldproduktion in China hat in den ersten 6 Monaten gegenüber dem Vorjahr um mehr als 10 Prozent auf über 88 Tonnen zugelegt. Damit wurde das relativ hohe Wachstum der Branche gehalten.

Angaben der chinesischen Goldgesellschaft zufolge blieben in der ersten Jahreshälfte die Preise auf dem Goldmarkt auf einem hohen Niveau. Durch verstärkte Investitionen und Erhöhung der Goldfördermengen erzielten fast alle chinesischen Goldproduzenten gute wirtschaftliche Ergebnisse.

30.07.03 (il)

http://www.asia-economy.de/php_fe/i...ab=news&ID=6879

--------

Irgendwann marschieren die Amis noch in China ein.
Erst Wechselkursbindung und nun das Goldgepushe.



ohhhhh gotttt : : kommt mal was neues als die platitüden und phrasen :

US/Snow: China wird langfristig Devisenkontrollen lockern

Wausau (vwd) - US-Finanzminister John Snow hat sich zuversichtlich gezeigt, dass China langfristig eine Lockerung der Devisenkontrollen in Angriff nehmen wird. Die USA müssten mit China an langfristigen Zielen arbeiten, sagte Snow bei einer Tour in Wisconsin am Dienstag (Ortszeit). Es könne keine sofortige Freigabe des Renminbis Yuan gefordert werden, der gegenwärtig eng an den US-Dollar gekoppelt ist. Snow wird nach eigenen Angaben möglicherweise im laufenden Jahr mit führenden Vertretern Chinas zusammenkommen, um über die Wechselkurspolitik zu sprechen.

Er wies darauf hin, dass China in dem Bemühen einen Anstieg der Landeswährung zu verhindern, umfangreiche Bestände an US-Staatsanleihen erworben habe. Es liege daher im Interesse Chinas eine Lockerung der engen Bindung an den Dollar zu erwägen, um die für die Beibehaltung der engen Koppelung eingesetzten Mittel für Investitionen im Inland frei zu machen. Snow bekräftigte, dass er frei floatende Wechselkurse befürworte. In einem Land wie China könne dies aber nur in einem längeren Zeitraum erreicht werden. China werde möglicherweise die Reformen bei den Wechselkursen gemeinsam mit den verwandten Aufgaben, etwa einer Stärkung des Bankensystems sowie einer Verbesserung der Transparenz und Überwachung von Unternehmen, in Angriff nehmen.

Zu den jüngsten Prognosen zum US-Haushaltsdefizit sagte der Minister, das Office of Mangement and Budget habe bei der Annahme eines Haushaltsdefizits von 455 Mrd USD im laufenden Fiskaljahr ein "worst-case-scenario" zu Grunde gelegt. Damit habe man unerfreulichen Überraschungen zum Jahresende vorbeugen wollen. Ökonomen veranschlagen das Defizit auf 400 Mrd bis 425 Mrd USD.
vwd/DJ/30.7.2003/gs/apo


germa, auf deine chinaanalyse bin ich echt gespannt, wann kommt die denn
__________________
öl - 60 wir kommen
Frontman ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Frontman die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:41   #102
Frontman
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Jun 2003
Beiträge: 655
Cool

und irgend wie wollen die japaner zu hause auch keine autos mehr basteln und ziehen lieber in das vor dem crah stehende blasenland


Japans Autobauer drängen nach China
Peking 30.07.03 (asia-economy.de) - china.org -
Die japanische Toyota Motor Corp. will mit der Guangzhou Automobile Group ein Kooperationsprojekt zur Produktion von PKWs in China einrichten.
Dies ist die neueste Bemühung eines japanischen Autoproduzenten, in den am schnellsten wachsenden Automarkt weltweit einzudringen.

Laut einem Sprecher der Guangzhou Automobile Group, befinde sich das Unternehmen in Verhandlungen über eine Kooperation mit Toyota. Einzelheiten könnten zur Zeit aber noch nicht bekanntgegeben werden. Toyota behandelt die Angelegenheit mit noch größerer Diskussion. Wie ein Mitarbeiter der Beijinger Niederlassung von Toyota sagte, hätten sie mit einigen chinesischen Autoherstellern über eine Zusammenarbeit verhandelt, u.a. mit der Guangzhou Automobile Group, aber bisher sei keine Entscheidung gefällt worden. Falls die Verhandlungen erfolgreich sind, hätte Toyota eine solide Ausgangsbasis zur Durchsetzung seines ehrgeizigen Expansionsplans auf dem chinesischen Markt.

Im Laufe des letzten Jahres bildete Toyota mit der First Automotive Works (FAW), einem der größten chinesischen Autohersteller, eine strategische Allianz, um in China bis 2010 rund 300 bis 400 Tsd. Mittelklasse-, Klein- und Geländewagen zu produzieren.
Jedoch wird Toyota, ein Spätling im Bereich der lokalen Großproduktion, durch diese Allianz bis 2010 nicht in der Lage sein, 10% des chinesischen Automarktes zu kontrollieren. Andererseits strebt Toyota bis 2010 einen Marktanteil von 20% an.

Prognosen zufolge werden in China bis 2010 jährlich mehr als 8 Mio. Fahrzeuge, darunter 5 Mio. PKWs, verkauft werden.
Laut Analysten wird Toyota sein Modell Camry möglicherweise in der südchinesischen Provinz Guangdong produzieren. Honda stellt dort bereits in einem Joint Venture mit der Guangzhou Automobile Group seinen Accord her.

Im letzten Oktober nahm Toyota, in seinem Joint Venture mit FAW in der nordchinesischen Großstadt Tianjin, die Produktion des Vios auf, seines ersten in China hergestellten PKW-Modells. Im April schloß Toyota mit FAW ein Abkommen über die Markteinführung von vier neuen Modellen in China bis 2005. Produziert werden sollen die Modelle Corolla, Land Cruiser, Land Cruiser Prado und Crown.

Honda und FAW haben zu den Verhandlungen zwischen Toyota und der Guangzhouer Automobile Group bisher keinen Kommentar abgegeben.
Andere japanische Autoproduzenten beschleunigen ebenfalls ihre Expansionspläne auf dem chinesischen Automarkt, der derzeit hauptsächlich von europäischen und amerikanischen Konkurrenten, wie der Volkswagen AG, General Motors und PSA Peugeot Citroën beherrscht wird.

Honda plant im nächsten Jahr die Jahresproduktionskapazität seines JVs mit der Guangzhou Automobile Group auf 240.000 Fahrzeuge zu verdoppeln. Zur Zeit produziert Honda in seinem Joint Venture das PKW-Modell Accord und das Mehrzweckmodell Odyssey. Seit 1998 hat das Joint Venture mehr als 200.000 Accords produziert. Im September wird Honda sein PKW-Modell Fit, in Deutschland unter dem Namen Jazz bekannt, in den Markt einführen.

Im letzten Monat hat die japanische Nissan Motor Co. gemeinsam mit der Dong Feng Motor Corp. das bisher größte chinesische Auto-Joint-Venture gegründet, um bis 2006 550.000 Fahrzeuge, darunter 220.000 Nissan-PKWs, herzustellen.
Das Modell Sunny, das erste Modell des Joint Ventures, wird seit Juni in Guangdong produziert.

Die deutsche Volkswagen AG, die derzeit mit FAW und der Shanghai Automotive Industry Corp. zwei Joint Ventures führt, kontrolliert zur Zeit 40% des chinesischen Automarkts. Bis 2007 plant VW in China sein Jahresabsatzvolumen auf eine Million Fahrzeuge zu erhöhen. Im vergangenen Jahr verkaufte VW in China 510.000 Fahrzeuge.

30.07.03 (il)


http://www.asia-economy.de/php_fe/i...ab=news&ID=6881

__________________
öl - 60 wir kommen
Frontman ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Frontman die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:41   #103
germanasti
Fidelio der Hölle
 
Benutzerbild von germanasti
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Beiträge: 130.800
Posting

Ich bin noch am recherchieren
germanasti ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser germanasti die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:43   #104
Frontman
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Jun 2003
Beiträge: 655
Clown

und was wollen die denn da : :


Arcelor mit Stahl – JV in China
Shanghai 30.07.03 (asia-economy.de)
Der Luxemburgische Stahlkonzern Acelor teilte mit, das es in China zu einem Joint Venture mit Chinas größtem Stahlproduzenten Bao Steel kommt. Zum Investvolumen wurden keine Angaben gemacht. Die Mehrheit am JV hält dem Vernehmen nach Bao Steel. Mitte kommenden Jahres soll das Joint Venture anlaufen und die Automobilindustrie mit entsprechenden Stahlteilen beliefert werden. Das Engagement im Großraum Shanghai sollte sich für Acelor auszahlen. Durch das JV bekommt der Stahlriese seinen Fuß endgültig nach China und das in einen Bereich (Autoproduktion), der am Beginn eines Booms steht.
30.07.03 (il)

http://www.asia-economy.de/php_fe/i...ab=news&ID=6883


wissen die nicht das sie damit zum untergang verurteilt sind
__________________
öl - 60 wir kommen
Frontman ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Frontman die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 30.07.2003, 12:43   #105
Kosto8
***************** trader
 
Benutzerbild von Kosto8
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 17.686
Posting

so siehts kurzfristig aus

unter 9000 läuten die alarmglocken

__________________
dieses system hat einen selbstzerstörungsautomatismus, der rest sind begleiterscheinungen und mosaiksteinchen
Kosto8 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kosto8 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 21:47
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net