stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 10:56

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 04.08.2008, 15:39   #16
TomJones
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von TomJones
 
Registrierungsdatum: Jan 2003
Beiträge: 6.317
Standard

Zitat:
Zitat von cloneshare

der Crash war schon





__________________
Dr. Marc Faber: "We Are Never Prepared For What We Expect"
TomJones ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser TomJones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 15:58   #17
Vetinari
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 13.518
Standard

Worst inflation in 27 years trumps tax rebates

WASHINGTON (MarketWatch) -- The windfall of cash from Washington got eaten up in June by the worst inflation in 27 years, Commerce Department data showed Monday.

Nominal spending grew 0.6% on the month, but the increase was all due to higher prices, which spiked 0.8% -- the most for a month since 1981.

Adjusted for inflation, June's so-called real spending fell 0.2%, the first decline since February. Real consumer spending is up just 1.2% from a year ago.

The impact of the tax rebates on personal incomes was reduced in June: After getting $48.1 billion from the government in May, individuals received $27.9 billion.
Personal incomes rose 0.1% after a 1.8% surge in May.

... blah , blah

Inflation surged in June. The personal consumption expenditure price index rose 0.8% compared with May, the biggest increase since February 1981.

Moreover, inflation's up 4.1% in the past year, the largest rate of growth in 17 years.

Core prices, which exclude food and energy prices, rose 0.3% in June. The increase was as expected.

Core prices thus are up 2.3% on a year-over-year basis, significantly higher than the 2% ceiling the Federal Reserve would like to see.



nun was macht dat Ol' Heli Ben ?

Inflation ist kein problem


Vetinari ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Vetinari die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 16:45   #18
Nexus
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Nov 2004
Beiträge: 3.367
Standard

……aber wieder nicht der einzigartige, phänomenale Crash, der hier seit vielen Jahren in bunt schillernden Farben beschrieben wird.
__________________
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, ......
Nexus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Nexus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 17:01   #19
Nexus
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Nov 2004
Beiträge: 3.367
Standard

Zitat:
Zitat von paule2

Kommt Rezession, werden Rohstoffe billiger!







Und das, trotz der größten Konfetti-Parade aller Zeiten!








__________________
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, ......
Nexus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Nexus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 17:32   #20
Nexus
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Nov 2004
Beiträge: 3.367
Standard

...schwarzes Loch (unter 900)


__________________
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, ......
Nexus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Nexus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 18:36   #21
Germanasty
Der Germa für Arme
 
Registrierungsdatum: Dec 2006
Beiträge: 1.596
Standard

Zitat:
Zitat von Nexus

...schwarzes Loch (unter 900)




das einzige schwarze Loch das ich sehe ist in deinem Kopp
__________________
Hier die DAX Prognosen bis Jahresende 2012:

Nomura 7600
RBS 7380
SoGen 5500
UBS 6300
Commerzbank 6400
Citi 7000
JPMorgan 6850
HSBC 5700
Deutsche Bank 6600
Helaba 7700
Postbank 7250
Durchschnitt aus 36 Prognosen: 6860
Germanasty ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Germanasty die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 18:38   #22
Germanasty
Der Germa für Arme
 
Registrierungsdatum: Dec 2006
Beiträge: 1.596
Standard

Marktplatz: Die Flucht der Investoren
Vor ein paar Jahren hatte eine bemerkenswerte Studie den Startschuss zur Commodity-Rally gegeben. Renommierte US-Wirtschaftswissenschaftler wiesen in dem Papier nach, dass Rohstoffinvestments attraktive Renditen bieten, wobei diese nicht mit anderen Asset-Klassen wie Aktien positiv korreliert sind. Dies ist bekanntlich genau das, wonach institutionelle Anleger suchen. Dann traten auch noch prominente und vor allem medienwirksame Investoren wie Jim Rogers auf die Bühne, die Rohstoffe als den wichtigsten neuen Megatrend vermarkteten. In der Tat konnte man mit Rohstoffinvestments einige Jahre lang vortrefflich verdienen. Selbst für Privatanleger, die man mittels der Erfindung der börsennotierten Fonds, den so- genannten Exchange Trade Funds (ETF), und Zertifikaten erst relativ spät auf den Zug aufspringen ließ, hat sich die Sache eine ganze Weile gelohnt.

Katerstimmung

Inzwischen macht sich jedoch Katerstimmung breit. Einer der wichtigsten Benchmark-Indizes für Rohstoffinvestments, der Reuters-Jefferies CRB Index, hat mit dem Juli den schlimmsten Monat seit 28 Jahren hinter sich. Er büßte 10 % ein, was nur noch von den 10,5 % vom März 1980 überboten wird. Da der Index relativ energielastig ist, spielt bei dem Verlust die Korrektur am Ölmarkt eine wichtige Rolle. Aber auch die meisten anderen Commodity-Gruppen bis hin zu den Agrarrohstoffen sehen nicht viel besser aus. Die Ursachen für die Misere sind vielfältig, wobei es aber einen dominierenden Grund gibt. Zu nennen sind zunächst fundamentale Aspekte. So macht sich die durch die Finanzkrise und deren Auswirkungen auf die Realwirtschaft verursachte globale konjunkturelle Flaute bemerkbar. Der in den vergangenen Jahren markante Anstieg des Verbrauchs wichtiger Energieträger und Industriemetalle ist vorerst gestoppt, sodass sich die Marktteilnehmer wesentlich weniger Sorgen machen müssen, ob denn das Angebot überhaupt noch mithalten kann. Zudem entspannt sich die Situation beim Angebot bei vielen Rohstoffen. Letztlich ist es aber die Flucht der Finanzinvestoren, die bei den jüngsten Korrekturen den Ausschlag gegeben hat. So haben sich beispielsweise am amerikanischen Öl-Terminmarkt erstmals seit Anfang 2007 die Netto-Longpositionen spekulativer, das heißt branchenfremder Marktteilnehmer komplett abgebaut. Dass Finanzinvestoren an den Rohstoffmärkten inzwischen eine Hauptrolle spielen, zeigt das enorme Volumen ihrer Investments: Nach Daten von Barclays Capital betragen die Commodity-Assets inzwischen rund 270 Mrd. Dollar. Für den Rückzug gibt es einige Motive. So galt es für viele Adressen, im Rahmen der Krise aufgetretene Finanzlöcher zu stopfen. Zudem hat mit der austrocknenden Liquidität die Volatilität auf den Rohstoffmärkten dramatisch zugenommen. Auf dem Ölmarkt sind Tagesspannen von 10 Dollar je Barrel keine Seltenheit mehr. Ferner bereiten den Investoren jüngste US-Gesetzesinitiativen Sorgen, mit denen die Spekulation bei Rohstoffen eingedämmt werden soll. Damit stellt sich die Frage, ob nun auf dem Rohstoffmarkt eine Überbewertungsblase geplatzt ist und man sich daher nun auf magere Jahre einzustellen hat. Dafür spricht, dass Bubbles oftmals mit dem Auftreten neuer Finanzinstrumente im Zusammenhang stehen. Bei den Rohstoffen wäre dies der Aufstieg der ETF. Zudem zeigt der jüngste Preisrutsch bei Öl von mehr als 20 % einen Bärenmarkt an - zumindest dann, wenn man klassische Indikatoren aus dem Aktienmarkt anwendet. Letztlich dürfte aber den Ausschlag geben, dass die langfristigen fundamentalen Trends - vor allem der Aufstieg der Schwellenländer - weiterhin intakt sind. Insofern stellt die gegenwärtige Situation lediglich eine der Korrekturen dar, wie es sie in den vergangenen Jahren häufiger gegeben hat. Dass sie diesmal besonders ausgeprägt ist, hängt damit zusammen, dass die Preisanstiege zuvor bei vielen Rohstoffen ungewöhnlich kräftig waren. Und auch die Finanzinvestoren werden sich wieder auf den Rohstoffmärkten einfinden. Ihre Flucht vor allem in die AssetKlasse Aktie - wie sie an den jüngsten Bodengewinnen bei den Dividendentiteln abzulesen ist - wird wegen der anhaltenden Finanzkrise kaum von Dauer sein.

(Börsen-Zeitung, 2.8.2008)
__________________
Hier die DAX Prognosen bis Jahresende 2012:

Nomura 7600
RBS 7380
SoGen 5500
UBS 6300
Commerzbank 6400
Citi 7000
JPMorgan 6850
HSBC 5700
Deutsche Bank 6600
Helaba 7700
Postbank 7250
Durchschnitt aus 36 Prognosen: 6860
Germanasty ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Germanasty die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 19:12   #23
Nexus
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Nov 2004
Beiträge: 3.367
Standard

Zitat:
Zitat von Germanasty

das einzige schwarze Loch das ich sehe ist in deinem Kopp

...Dein Sehfehler wird Dir nicht schaden; bis 850 liegen noch viele Unterstützungen.
__________________
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, ......
Nexus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Nexus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 19:26   #24
Germanasty
Der Germa für Arme
 
Registrierungsdatum: Dec 2006
Beiträge: 1.596
Standard

Zitat:
Zitat von Nexus

...Dein Sehfehler wird Dir nicht schaden; bis 850 liegen noch viele Unterstützungen.

... ist doch fein
__________________
Hier die DAX Prognosen bis Jahresende 2012:

Nomura 7600
RBS 7380
SoGen 5500
UBS 6300
Commerzbank 6400
Citi 7000
JPMorgan 6850
HSBC 5700
Deutsche Bank 6600
Helaba 7700
Postbank 7250
Durchschnitt aus 36 Prognosen: 6860
Germanasty ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Germanasty die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 20:44   #25
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Standard

Nexus hat wieder Intuitionen!

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 21:10   #26
Go!Dax
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Aug 2007
Beiträge: 581
Standard

Zitat:
Zitat von Germanasty

... ist doch fein


...Experten und ihre Prognosen ....
Go!Dax ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Go!Dax die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 21:25   #27
Go!Dax
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Aug 2007
Beiträge: 581
Standard

Zitat:
Zitat von Go!Dax


...Experten und ihre Prognosen ....

Hier die DAX Prognosen bis Jahresende:

HSH Nordbank 8200
WGZ Bank 8000
SEB 8000
Deutsche Bank 7700

hier meine Prognose:
Dax 6900 Punkte am 31.12.2008, Ende des Jahres
Wenn ich gegen alle Banken (HSH, WGZ Bank, SEB und Deutsche Bank) gewinne, möchte ich von den Banken eine kleine ......
Go!Dax ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Go!Dax die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2008, 22:16   #28
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Standard

Gold kann durchaus noch ein halbes Jahr lang quer laufen.



Solange die Jahreslinie nicht nachhaltig verletzt wird, bleibt das bullish.

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 05.08.2008, 00:19   #29
Silverbay
stock-channel.net senior member
 
Registrierungsdatum: Mar 2008
Beiträge: 998
Posting quote paule2

... Ihr seid ja immer noch wach !


Wie ist der ? …

Momentum Investing:
The fine art of buying high and selling low

Value Investing:
The art of buying low and selling lower


Silverbay ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Silverbay die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 05.08.2008, 08:36   #30
Nexus
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Nov 2004
Beiträge: 3.367
Standard





.....Euren habt Ihr aber den geneigten Lesern anders beschrieben.
__________________
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, ......
Nexus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Nexus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 10:56
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net