stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 12:08

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 19.11.2007, 11:53   #1
schranze
/dev/null
 
Benutzerbild von schranze
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 2.841
Standard Abgeltungssteuer - Kapitalertrag - Ausland

Hallo,

ab 2009 gilt die Abgeltungssteuer in Deutschland. Da wird pauschal 25% vom Gewinn durch die Bank einbehalten.

Wie verhält sich das, wenn man im Ausland dort schon eine Abgeltungssteuer zahlt und dann in Deutschland bei der Einkommenssteuer angibt?

Fragen über Fragen
schranze ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser schranze die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.11.2007, 18:27   #2
Luigi
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Luigi
 
Registrierungsdatum: Aug 2003
Beiträge: 1.051
Standard

Ein weites Feld!
Hab ich mir noch gar nicht angesehen.
Danke für deinen Hinweis Schranze!


http://www.fondsvermittlung24.de/abgeltungssteuer-ausland-vergleich.html

Zitat
...

Depot im Ausland zur Umgehung der deutschen Abgeltungssteuer kaum attraktiv

...





Das muss ich mir ehrlich gesagt noch genauer anschauen.
Luigi ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Luigi die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.11.2007, 18:31   #3
Luigi
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Luigi
 
Registrierungsdatum: Aug 2003
Beiträge: 1.051
Standard

Zitat:
Zitat von schranze

Hallo,

ab 2009 gilt die Abgeltungssteuer in Deutschland. Da wird pauschal 25% vom Gewinn durch die Bank einbehalten.

Wie verhält sich das, wenn man im Ausland dort schon eine Abgeltungssteuer zahlt und dann in Deutschland bei der Einkommenssteuer angibt?

Fragen über Fragen

die Frage ist, ob man diese "abgegoltenen" Auslandsgewinne überhaupt in der Einkommenssteuererklärung angeben muss!
Ich glaube, dass man das nicht mehr machen muss! Nach Einführung der Abgeltungssteuer bei uns in Deutschland.
Aber glauben heisst ja , nix wissen
Luigi ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Luigi die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2007, 09:45   #4
schranze
/dev/null
 
Benutzerbild von schranze
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 2.841
Standard

Zitat:
Zitat von Luigi

die Frage ist, ob man diese "abgegoltenen" Auslandsgewinne überhaupt in der Einkommenssteuererklärung angeben muss!
Ich glaube, dass man das nicht mehr machen muss! Nach Einführung der Abgeltungssteuer bei uns in Deutschland.
Aber glauben heisst ja , nix wissen

Das ist die Frage. Doppelbesteuerung gibt es ja nicht. Nur kann man über die Einkommenssteuer in Deutschland die "bezahlte Abgeltungssteuer im Ausland" wiederbekommen? Also in dem Falle das einer kein Einkommen hat und das unter dem Freibetrag was nicht Einkommenssteuerpflichtig ist wieder bekommt.
schranze ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser schranze die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2007, 18:39   #5
Albion
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Nov 2007
Beiträge: 1
Standard

Das ist die Frage. Doppelbesteuerung gibt es ja nicht. Nur kann man über die Einkommenssteuer in Deutschland die "bezahlte Abgeltungssteuer im Ausland" wiederbekommen? Also in dem Falle das einer kein Einkommen hat und das unter dem Freibetrag was nicht Einkommenssteuerpflichtig ist wieder bekommt.

Zum Original-Beitrag
[/QUOTE]
Im Ausland gezahlte Steuer kann man sich dann zurückholen, wenn man Kapitalerträge im Inland versteuert. Dann wird auf die festgesetzte Einkommensteuer die ausländische Steuer angerechnet. Liegen die inländischen Kapitalerträge aber nach Anrechnung der Werbungskosten und des Sparerfreibetrages bei 0,- , dann kann auch keine ausländische Steuer angerechnet werden

Albion
Albion ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Albion die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.11.2007, 19:14   #6
YellowSnow
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Oct 2003
Beiträge: 446
Standard

Zitat:
Zitat von schranze

Das ist die Frage. Doppelbesteuerung gibt es ja nicht. Nur kann man über die Einkommenssteuer in Deutschland die "bezahlte Abgeltungssteuer im Ausland" wiederbekommen? Also in dem Falle das einer kein Einkommen hat und das unter dem Freibetrag was nicht Einkommenssteuerpflichtig ist wieder bekommt.


Moin

Hab da mal beim FA nachgefragt - die wissen auch nichts

Und mein Steuerberater hat sich gleich mal dumm gestellt. Wahrscheinlich gibt's für ihn zu wenig Kohle, um sich darüber schlau zu machen.

Aber inzwischen sind die Deutschen Steuergesetzte ja in sich widersprüchlich.
YellowSnow ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser YellowSnow die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2007, 12:37   #7
Luigi
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Luigi
 
Registrierungsdatum: Aug 2003
Beiträge: 1.051
Standard

Zitat:
Zitat von YellowSnow

Moin

Hab da mal beim FA nachgefragt - die wissen auch nichts

Und mein Steuerberater hat sich gleich mal dumm gestellt. Wahrscheinlich gibt's für ihn zu wenig Kohle, um sich darüber schlau zu machen.

Aber inzwischen sind die Deutschen Steuergesetzte ja in sich widersprüchlich.

Hallo,
die Steuerbeamten kennen sich ja nicht mal mit der "Quellensteuer" richtig aus!
http://de.wikipedia.org/wiki/Quelle...8Deutschland%29

Dann kommt ihr noch mit im Ausland gezahlter "Abgeltungssteuer"!
http://de.wikipedia.org/wiki/Abgeltungssteuer

Ich muss zugeben, dass ich keine ausländischen Depost, Konten etc etc etc habe.
Also bin ich noch nie mit einer "ausländischen Abegltungssteuer" konfrontiert worden.

Ich kenne eben nur anrechenbare Quellensteuer von meinem inländischem Depot!

Meine Frage:
Gibt es für "in Deutschland voll einkommenssteuerpflichtige Bürger" im Ausland überhaupt eine "Abgeltungssteuer"?????????
hier ne Liste
http://de.wikipedia.org/wiki/Abgeltungssteuer
Abgeltungssteuer heiss ja nur soviel, dass man die Kapitaleinkünfte nicht mehr in der Einkommensteuererklärung angeben muss!
Also wirklich blöd gefragt: Redet ihr definitiv über ne im Ausland bezahlte Abgeltungssteuer oder Quellensteuer?



Ich hätte gemeint, da wird nur "Quellensteuer" abgezogen, da man ja ein Steuerausländer ist!
Diese richtet sich nach dem jeweiligen DBA Doppelbesteuerungsabkommen.
Einkünfte nach Progessionsvorbehalt, Anrechenbarkeit blah blah blah, fikitvie Quellensteuer, ein weites Feld
Luigi ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Luigi die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2007, 15:00   #8
Luigi
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Luigi
 
Registrierungsdatum: Aug 2003
Beiträge: 1.051
Standard

na egal hier habt ihr mal was zu lesen

den Link hab ich schon geposted
http://www.fondsvermittlung24.de/abgeltungssteuer-ausland-vergleich.html

dann hier eine sehr gute Seite
http://www.axerpartnerschaft.de/spe...itraege_top.htm

z.B.
auch wie sie mit der Abgeltungssteuer verrechnet wird
Alte und neue Anrechnungsregeln bei der Quellensteuer


Alle Details zur Abgeltungsteuer ab 2009

Die Abgeltungssteuer im Praxiseinsatz


Luigi ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Luigi die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.11.2007, 16:40   #9
schranze
/dev/null
 
Benutzerbild von schranze
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 2.841
Standard

Zitat:
Zitat von Luigi

na egal hier habt ihr mal was zu lesen

den Link hab ich schon geposted
http://www.fondsvermittlung24.de/abgeltungssteuer-ausland-vergleich.html

dann hier eine sehr gute Seite
http://www.axerpartnerschaft.de/spe...itraege_top.htm

z.B.
auch wie sie mit der Abgeltungssteuer verrechnet wird
Alte und neue Anrechnungsregeln bei der Quellensteuer


Alle Details zur Abgeltungsteuer ab 2009

Die Abgeltungssteuer im Praxiseinsatz




Der Link da oben ist gut. Danke!

Diese Info hab ich gesucht. Also Abgeltungssteuer nur auf Zinsen und Dividenden in Österreich. Das stört nicht. Der Rest ist Quellensteuer. Das passt gut. Zumal die Regel mit der Haltedauer der Aktien gut ist. Da kommst ohne Versteuerung bei Haltedauer von einem Jahr raus.

Da lohnt sich das schon, die Langfristanlage in Österreich zu machen (alles was man ab 2009 längerfristig Anlegen will)

Geändert von schranze (21.11.2007 um 21:47 Uhr).
schranze ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser schranze die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 12:08
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net