stock-channel.net - Das Finanzportal

stock-channel.net - Das Finanzportal (http://www.stock-channel.net/stock-board/index.php3)
-   Daily Talk (http://www.stock-channel.net/stock-board/forumdisplay.php3?f=31)
-   -   16.-22.10.04: Das Rad wird sich immer weiterdrehen... (http://www.stock-channel.net/stock-board/showthread.php3?t=12641)

germanasti 16.10.2004 22:00

Die ganzen Diskussionen die momentan laufen sind bewußt aufgebaute Nebenkriegsschauplätze, um vom wesentlichen abzulenken: der tatsache, daß die Globalisierung in der jetzigen Form nur dazu führt daß wenige Superkonzerne die Ressourcen dieses Planeten unkontrolliert nach belieben im Sinne einer Kurzfristigen Profitmaximierung ausbeuten können. Und wenn der Markt dann mit zerstörerisch produzierten Billigprodukten überschwemmt und zerstört wird, dann ist das weit mehr als eine gesunde Konsolidierung oder Rezession.

-------

Deshalb wird, wie vorhin beschrieben, die grosse Aufgabe nicht das kollabierende Währungssystem sein, sondern die Entglobalisierung!

Mit Asien bist Du auf meiner Linie. Dort findet nichts anderes wie Sklaverei im Heuschrecken-Look statt. Eine Sauerei! :mad:

Förster 16.10.2004 22:01

AHKorte

silbermünzen für umgerechnet 13 cent je gramm ist doch nen guter preis, oder? :rolleyes:

Förster 16.10.2004 22:02

Zitat:
Zitat von germanasti

& warum rauchst du dann?

warum?

4604 16.10.2004 22:02

Zitat:
Zitat von Förster

:dumm :schaf: :rofl


# 172 :D

las gut sein :hihi

germanasti 16.10.2004 22:02

Zitat:
Zitat von Förster

warum?


ja :confused:

Zigaretten schaden dem Körper doch bestimmt bei weitem mehr wie Leitungswasser.

kju 16.10.2004 22:03

Zitat:
Zitat von germanasti

kju:

Noi noi ;)
Man lernt im Laufe der Zeit auch dazu, erweitert sein Wissen & sieht dann bei fortgeschrittenen Reformen manche Dinge etwas entspannter. Dementsprechend war mein exzessives Weltuntergangsgeschrei vor 3 Jahren nicht so ganz angebracht. :o

Warum wurde der Euro mit aller Gewalt eingeführt?
Weshalb hat man die Osterweiterung der EU im Mai vollzogen, obwohl vieles dagegen sprach?
Aus welchem Grund werden in Deutschland momentan so gründliche Reformen vollzogen?
usw. usw. usw.

Soll ich Dir sagen warum?
Weil das grosse Geld Europa als nächste Weltwirtschaftsmacht auserkoren hat & Deutschland die Schaltzentrale sein wird!

Du musst nur umgekehrt denken zur NS-Zeit & 2. Weltkrieg, als Amerika zur Wirtschaftsweltmacht erkoren wurde.
Tupfengleiches geschieht nun in Europa, weshalb an uns die schlimmsten Kelche vorüber gehen, während Amerika sowas wie den Krieg in kleinem Rahmen auf eigenem Grund erlebt.

Ist so :rolleyes:



dann will ich mal sehen wie das laufen wird, wenn in Europa mittlerweile fast alles direkt oder indirekt in der hand von "US-Investoren" ist, die mit blütengeld alles an sich gerissen haben und gleichzeitig ihre verbindlichkeiten mal eben durch einen kleinen geschickten $$ Totalcrash & goldgedeckten neustart aus der welt schaffen ..
Vorschläge angesichts fehlender 200 x Overkill Supernuke bewaffnung ??

Förster 16.10.2004 22:03

Zitat:
Zitat von germanasti

ja :confused:

Zigaretten schaden dem Körper doch bestimmt bei weitem mehr wie Leitungswasser.

:rofl

germanasti 16.10.2004 22:03

Zitat:
Zitat von Förster

:rofl

was?

Förster 16.10.2004 22:04

Zitat:
Zitat von germanasti

ja :confused:

Zigaretten schaden dem Körper doch bestimmt bei weitem mehr wie Leitungswasser.

da sieht man wie die leut denken. :ne
das eine soll schaden, dabei kann das andere helfen.

germanasti 16.10.2004 22:05

Zitat:
Zitat von kju

dann will ich mal sehen wie das laufen wird, wenn in Europa mittlerweile fast alles direkt oder indirekt in der hand von "US-Investoren" ist, die mit blütengeld alles an sich gerissen haben und gleichzeitig ihre verbindlichkeiten mal eben durch einen kleinen geschickten $$ Totalcrash & goldgedeckten neustart aus der welt schaffen ..
Vorschläge angesichts fehlender 200 x Overkill Supernuke bewaffnung ??


Nicht US-Investoren, sondern das grosse Geld, welches Europa als nächste Weltwirtschaftsmacht auserkoren hat.

Sobald diese Transaktionen abgeschlossen sind, wird Amerika extrem schnell hyperinflationieren.

germanasti 16.10.2004 22:05

Zitat:
Zitat von Förster

da sieht man wie die leut denken. :ne
das eine soll schaden, dabei kann das andere helfen.


Das beantwortet meine Frage aber nicht. :rolleyes:

Zigaretten vergiften den Körper & können Krebs auslösen.
Oder ist dem nicht so?

Förster 16.10.2004 22:06

Zitat:
Zitat von germanasti

& warum rauchst du dann?

du rauchst ne ganze schachtel, ich max. ein/zwei cigarillo ;)

Förster 16.10.2004 22:06

Zitat:
Zitat von germanasti

Das beantwortet meine Frage aber nicht. :rolleyes:

Zigaretten vergiften den Körper & können Krebs auslösen.
Oder ist dem nicht so?

warum liest du eigentlich nie gründlich und stellst gescheite fragen :confused:

germanasti 16.10.2004 22:08

Zitat:
Zitat von Förster

du rauchst ne ganze schachtel, ich max. ein/zwei cigarillo ;)


Ich bin schon wieder am aufhören & behalte mir mir als "Ausgleich" das Aldi-Wasser für 19 Cent die 1,5 L.-Buddel bei. :sss

auch ein oder zwei Cigarillos vergiften den Körper. Reines Wasser hin, Salzbirnen her...:rolleyes:

AHKorte 16.10.2004 22:09

Zitat:
Zitat von Förster

AHKorte

silbermünzen für umgerechnet 13 cent je gramm ist doch nen guter preis, oder? :rolleyes:


ist ok.

gibt aber auch Silbermünzen mit schlechtem Silbergehalt. mußte aufpassen

Förster 16.10.2004 22:10

999er :rolleyes:

germanasti 16.10.2004 22:10

Jeder lebt so wie er denkt & es für sich selbst am besten mag.

Der Herr Förster mit seinem reinen Wasser.
Der Herr Germanasti mit seinem Aldi-Wasser.
& der Frau Kosto mit seinem vermieften DDR-Bier.

Hauptsache man behält den Respekt untereinander.
Nur das zählt. :)

Förster 16.10.2004 22:11

Zitat:
Zitat von germanasti

Ich bin schon wieder am aufhören & behalte mir mir als "Ausgleich" das Aldi-Wasser für 19 Cent die 1,5 L.-Buddel bei. :sss

auch ein oder zwei Cigarillos vergiften den Körper. Reines Wasser hin, Salzbirnen her...:rolleyes:

da schreibt man sich die finger wund, aber stuttgarter kriegen es einfach nicht in den schädel rein :rolleyes:

germanasti 16.10.2004 22:11

:dd :kiss:

Förster 16.10.2004 22:12

Zitat:
Zitat von germanasti

:dd :kiss:


AHKorte 16.10.2004 22:13

Zitat:
Zitat von Förster

999er :rolleyes:



fahr mit nem LKW hin und hol schnell alles ab.

Kosto8 16.10.2004 22:13

es gab leute , die haben auschwitz überlebt und sind 91 geworden,

die hatten kaum zu essen, geschweigedenn gutes wasser :rolleyes:

obwohl ich försters wassertheorie respektiere

germanasti 16.10.2004 22:14

Gute Nacht :)

Förster 16.10.2004 22:15

Zitat:
Zitat von AHKorte

fahr mit nem LKW hin und hol schnell alles ab.

hat net so viel gehabt. jetzt hat er auf jeden fall garnix mehr :lach

Förster 16.10.2004 22:15

Zitat:
Zitat von Kosto8

es gab leute , die haben auschwitz überlebt und sind 91 geworden,

die hatten kaum zu essen, geschweigedenn gutes wasser :rolleyes:

obwohl ich försters wassertheorie respektiere

na logo, die hatten in auschwitz auch kein mineralwasser

Kosto8 16.10.2004 22:29

nacht :)

AHKorte 16.10.2004 22:33

Gute N8
bis morgen

:bett

Förster 16.10.2004 23:52

Zitat:
Zitat von 4604

Fr.2.4.-- /1,5lt

PET oder Glasflasche? :rolleyes:

kju 16.10.2004 23:58

n8

Yoda 17.10.2004 00:14

Zitat:
Zitat von Förster

Viele Menschen halten Diskussionen über dieses Thema überflüssig. Innerhalb einer Sekunde tun sie ab, was ihnen als ungewohnter Gedanke erscheint. Das ist schade, aber wohl offenbar "typisch Mensch". Sie vertrauen darauf, daß "die da oben schon wissen, was sie tun" und "wenn es so einfach wäre, wäre da wohl schonmal jemand drauf gekommen". Verantwortung abzugeben und Probleme zu verdrängen ist, was der Mensch bislang wohl am besten kann. Warum haben alle großen Religionen den Zins jahrhundertelang verboten (im Islam ist dies immer noch der Fall!)? Warum schrieben Menschen wie der allseits anerkannte Wirtschaftler John Maynard Keynes ganze Bücher über die Auswirkungen des Zinses auf die Wirtschaft? Warum wird so viel Wert darauf gelegt, wenn die Europäische Zentralbank oder die us-amerikanische FED die Leitzinsen mal wieder geändert hat, wenn dies alles so unwichtig ist?

Warum fällt den Politikern aller Länder seit Jahrzehnten kein Mittel gegen immer wiederkehrende Wirtschaftskrisen ein? Vielleicht wegen dem, was Albert Einstein sagte: "Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom".

:D


Hör bloß mit den schrecklichen Religionen auf. Das Mittelalter war die schrecklichste Epoche der Menschheit. Kein Fortschritt, Massenmorde, üble Kriege, geringe Lebenserwartung, Ausbeutung, keiner konnte mehr lesen (in Rom und Karthago konnte es fast jeder, dort gab es auch bereits Wassersysteme, die die Pest etc. verhindert oder gemildert hätten) etc.
1000 verlorene Jahre für die Menschheit, insbesonder wenn man bedenkt was sich in den letzen 200 Jahren des Kapitalismus erreicht wurde

Wie könnten wir heute leben, wenn der Fortschritt nicht 1000 Jahre aufgehalten wurde? :cry :cry :cry

Ein grausames Zeitalter. Nie wieder Herrschaft der Kirche. :gomad
Und in Arabien hat die Zinsfreiheit auch nichts geholfen.

Ursus Maritimus 17.10.2004 05:19

Zitat:
Zitat von 4604

borsi board :rolleyes:



Das Treffen findet am Freitag 5. November bei mir statt.

Ich konnte in meinem Restaurant (Kneipe wäre wohl treffender)zwar schon einige Börsenkoryphäen begrüssen,
eine internationale Besetzung hatte ich aber noch nie.

Kommt doch,

Gruss Ursus:Prost:

Mit dem Förster möcht ich mal über seine 60'000 Ohm Brause diskutieren

Kosto8 17.10.2004 05:55

moin :)

Kosto8 17.10.2004 06:09

keiner da,

geh ich erstmal ne runden spazieren

Aktienbaer 17.10.2004 07:01




...doch , ich bin DA.....FRÜHAUFSTEHER ?
moin, kosto

Kosto8 17.10.2004 07:46

moin aktienbaer :)

ja, frühaufsteher

Aktienbaer 17.10.2004 07:56

Die US-Wirtschaft wird durch die Ausgliederung von Arbeit in Billiglohnländer in diesem Jahr 406.000 Arbeitsplätze verlieren. Damit rechnet die US-China Economic and Security Review Commission. Vor allem die Verlagerung in die Länder China und Mexiko nehme immer mehr zu.

Man habe die Daten allerdings über die Auswertung von Medienberichten erhoben. Das Institut forderte in diesem Zusammenhang, dass dringend neue Gesetze entstehen müssten, die eine Meldepflicht für Job-Verlagerungen ins Ausland vorschrieben.


...und wir brauchen dringen die eu-osterweiterung, damit es uns besser geht :dumm

...am ende stehen bürgerkriegsähnliche zustände auf der tagesordnung.
...mal schauen wo die schmerzgrenze bei den deutschen liegt

Aktienbaer 17.10.2004 08:02

DAS WORT ZUM SONNTAG


„Die Theorie und Praxis der öffentlichen Finanzen ist
beinahe vollkommen von dem Bestreben geformt worden,
die auferlegte Last so weit wie möglich zu verschleiern
und diejenigen, die sie letztlich zu tragen haben,
so wenig wie möglich darauf aufmerksam zu machen.
Es ist wahrscheinlich, dass die gesamte Komplexität der Steuerstruktur, die wir errichtet haben, weitgehend das Resultat der Bemühungen ist, die Bürger dazu zu überreden, der Regierung mehr zu geben, als wozu sie bei voller Faktenkenntnis bereit wären.“
Friedrich August von Hayek – 1900-1992
(Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 1974)





„ Was wir jetzt haben, ist eine Form von Plünderung.
Kommende Generationen und schon Bürger in zehn Jahren
werden mit massiven öffentlichen Defiziten und riesiger
Staatsverschuldung konfrontiert sein.“
Georg A. Akerlof
(Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 2001)






germanasti 17.10.2004 08:27

Ahoi :)

Sit 17.10.2004 08:30

Zitat:
Zitat von Yoda

Hör bloß mit den schrecklichen Religionen auf. Das Mittelalter war die schrecklichste Epoche der Menschheit. Kein Fortschritt, Massenmorde, üble Kriege, geringe Lebenserwartung, Ausbeutung, keiner konnte mehr lesen (in Rom und Karthago konnte es fast jeder, dort gab es auch bereits Wassersysteme, die die Pest etc. verhindert oder gemildert hätten) etc.
1000 verlorene Jahre für die Menschheit, insbesonder wenn man bedenkt was sich in den letzen 200 Jahren des Kapitalismus erreicht wurde

Wie könnten wir heute leben, wenn der Fortschritt nicht 1000 Jahre aufgehalten wurde? :cry :cry :cry

Ein grausames Zeitalter. Nie wieder Herrschaft der Kirche. :gomad
Und in Arabien hat die Zinsfreiheit auch nichts geholfen.





Es sind in Wirklichkeit nicht 1000 Jahre, das waren nur die schlimmsten, in Wirklichkeit waren es bald 5000 Jahre, die uns die Herrschaft in der Entwicklung gekostet hat. Denkt ihr nun, ich spinn, so verstehe ich das. Ich habe aber mehr als genug Indizien, dass die Grundlage des meisten Wissen, welches wir z.B. den Griechen, Ägyptern etc zuschreiben ursprünglich aus einem herrschaftsfreien Gebiet im Zweistromland des Euphrat und Tigris kommt. Astrologie, Astronomie, unsere Einteilung in Wochen, Monaten, Jahren, die Sprache, die Schrift etc...
Wo ständen wir heute, wenn nicht alle paar Jahre das Patriarchat mit seinem Systemen schlimme Kriege verursachen würde?
Ich sags euch: So etwas wie Freie Energie wäre kein Thema, Entfremdung der Arbeit wäre kein Thema, kollektiver Ängste-Wahn- kein Thema...


;)

Sit

/ Radikal-An-Archat

germanasti 17.10.2004 08:32

BA-CA: Nur zwei von drei Firmen planen

Viele Kleinbetriebe im finanziellen Blindflug
LINZ. Nur zwei von drei Unternehmen mit mehr als drei Millionen Euro Umsatz arbeiten mit einem regelmäßigen und genau definierten Planungsprozess. "Der Rest ist leider im betriebswirtschaftlichen Blindflug unterwegs", sagt Regina Prehofer, Vorstandsmitglied der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), im OÖN-Gespräch.

Dieses Ergebnis einer von der BA-CA bei 500 Unternehmen vorgenommenen Umfrage sei Grund genug, auf die Notwendigkeit eines institutionalisierten Planungsprozessen, auch bei Kleinbetrieben hinzuweisen, so Prehofer. Nicht zuletzt auch deshalb, weil Planer beim Basel-II-Rating besser aussteigen als betriebswirtschaftliche Blindflieger.

Nach den Gründen gefragt, warum sie nicht planen, antworten die meisten Verweigerer so: "Planung bringt für unser Unternehmen keine Verbesserung." Viele würden aber gerne planen, ihnen fehlt aber das richtige "Planungstool" (Werkzeug).

Dieses Manko will die BA-CA jetzt beseitigen. Sie hat die Lizenz für das Softwareprodukt "BusinessPlanner" erworben. Zusätzlich zu dieser Software, die schon länger angeboten wird, soll es jetzt auch Workshops in den Unternehmen geben, bei denen die Unternehmer lernen, wie sie diese Software in ihrem Unternehmen anwenden können.

"Dieser Workshop dauert einen Tag. Das reicht, um den BusinessPlanner tatsächlich einsetzen zu können", sagt Günter Pollhammer, BA-CA-Landesdirektor für das Firmenkunden-Geschäft in Oberösterreich.

Spezialisten der BA-CA kommen bei diesem Workshop ins Haus und erstellen gemeinsam mit dem Unternehmer eine integrierte Planung. Die Software kostet je nach Ausstattung zwischen 4000 und 7000 Euro, der Workshop schlägt mit 980 Euro zu Buche. Eine Umsatz-Untergrenze für den sinnvollen Einsatz dieses Werkzeuges sieht Pollhammer keinen. "Das zahlt sich auch schon für einen Ein-Mann-Betrieb aus." (hn)

http://www.nachrichten.at/wirtschaft/307108

------------------

Wer gibt denn 8000 Euro für solch eine Software aus, dessen Bedienung man in 2 Wochen dann doch wieder vergessen hat! :dumm

Ob Österreich ein gigantischer Markt für Unternehmensberatung ist? :rolleyes:
& das nicht mit Software, die eh kein Handwerker versteht, sondern persönlicher Beratung & individueller Aufstellung...


Aktuelle Uhrzeit 03:37

Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.