stock-channel.net - Das Finanzportal

stock-channel.net - Das Finanzportal (http://www.stock-channel.net/stock-board/index.php3)
-   Daily Talk (http://www.stock-channel.net/stock-board/forumdisplay.php3?f=31)
-   -   16.-22.10.04: Das Rad wird sich immer weiterdrehen... (http://www.stock-channel.net/stock-board/showthread.php3?t=12641)

AHKorte 16.10.2004 20:10

mach ruhig

AHKorte 16.10.2004 20:10

so schlimm wird es wohl nicht sein.

Kosto8 16.10.2004 20:10

hab mit karte bezahlt :hihi mit papiergeld auf ungedecktem konto :rofl

germanasti 16.10.2004 20:11

Um 22.00 Uhr kommt auf VOX:

Tod im Führungsbunker
Die wahren Hintergründe zum Untergang Hitlers

:rolleyes:

germanasti 16.10.2004 20:12

Zitat:
Zitat von Kosto8

5 vor achte bei saturn neue digicam geholt :lach

soll ich mal nen bild von mir reinstellen :hihi

ja mach :)

nasdaq10.000 16.10.2004 20:12

Zitat:
Zitat von Förster

Forster: Sie dürfen auch nicht unterschlagen, dass Opel mit wesentlich höheren Arbeitskosten zurechtkommen muss als die französischen Konkurrenten. Wenn wir unsere Belegschaft in Europa an den gleichen Standorten hätten wie die, würden wir jährlich 500 bis 600 Millionen Euro sparen.


-------------

als ob frankreich sooo billiger als deutschland ist :confused:

Frankreich Auto-Industrie stellt 30.000 neue Mitarbeiter ein.
Allein Renault 10.000.
Wie kaputt-immer-noch-überheblich ist dieses Land!!!
Hoch gepokert und verloren!



17. September 2004


JOBWUNDER

Wie Renault schafft, was VW misslingt

Von Christian Buchholz

Anheuern statt feuern - das Motto von Renault überrascht. 10.000 Neueinstellungen plant der Konzern, während Nachbar Deutschland an vielen Standorten schmerzhafte Einschnitte vornimmt.


Hamburg/Paris - Nicht alle der 10.000 Neueinstellungen, die der Renault-Konzern für das kommende Jahr plant, sind zusätzliche Stellen. Ein gewisser Anteil wird auch durch Ersatz für ausscheidende Mitarbeiter entstehen. Trotzdem: Das Tempo des Jobwachstums bei Renault hat sich gegenüber 2003 verdoppelt.

Der Konzern hat sich ein kräftiges Wachstumsrezept verschrieben und will deshalb in allen Bereichen den Personalbestand kräftig aufstocken. Allein für den Heimatstandort sind 5000 Neueinstellungen geplant.

"Im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie will die Gruppe Renault mit den Marken Renault, Dacia und Samsung Motors bis zum Jahre 2010 das Jahres-Volumen von gegenwärtig etwa 2,6 Millionen auf vier Millionen Einheiten erhöhen", sagt Renault-Deutschland-Sprecher Reinhard Zirpel. Die Internationalisierung der Renault-Gruppe werde weiter vorangetrieben.

Bei VW 30.000 Arbeitsplätze auf der Kippe (...)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,318434,00.html

Förster 16.10.2004 20:12

Zitat:
Zitat von Kosto8

5 vor achte bei saturn neue digicam geholt :lach

soll ich mal nen bild von mir reinstellen :hihi

meine kamera hats damals bei dem bild von dir zerrissen :mecker:

Förster 16.10.2004 20:13



:wirr:

hartz10.000 mit schweinkram :rotekarte

AHKorte 16.10.2004 20:14

Zitat:
Zitat von Kosto8

hab mit karte bezahlt :hihi mit papiergeld auf ungedecktem konto :rofl


dann war das also ein richtiges Schnäppchen.:hihi

Kosto8 16.10.2004 20:16

Zitat:
Zitat von AHKorte

dann war das also ein richtiges Schnäppchen.:hihi


praktisch zum nulltarif:hihi

Förster 16.10.2004 20:17

:rolleyes:

Kosto8 16.10.2004 20:23

Zitat:
Zitat von Förster

:rolleyes:


gemaust hab ich se net:hihi

4604 16.10.2004 20:28

Professor Dr. Werner Becker vom Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland (BNZ) macht bereits wesentlich geringere Konzentrationen der Fluoridprophylaxe als 6 mg pro Liter Trinkwasser plus einer langjährigen Zufuhr von 10-25 mg Fluorid pro Tag "massive Schäden der Knochenentwicklung" verantwortlich. Seit dem Einsatz von Fluor, sagt er, seien die kieferorthopädischen Behandlungen sprunghaft angestiegen. Die körperliche Entwicklung könnte durch Fluorgaben um drei Jahre verzögert werden; für Mädchen seien Gebärprobleme aufgrund verengter Beckenknochen zu erwarten. Ähnliche Beobachtungen, so Becker, wurden in zwei amerikanischen Studien gemacht. Fluorid, das eigentlich die Stabilität der Knochen bewirkt und deshalb auch in der Osteoporosetherapie eingesetzt wird, führte bei den untersuchten Personen mit fortgeschrittener Erkrankung zu erhöhtem Knochenbruchrisiko.


bin momentan voll auf den förster trip :rolleyes: :hihi

Förster 16.10.2004 20:33

meinste eigentlich das ich geschichten erzähle? :(

Förster 16.10.2004 20:34

Zitat:
Zitat von Kosto8

gemaust hab ich se net:hihi

stell die fratze rein, los :o


Aktuelle Uhrzeit 23:39

Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.